Gastroesophaler Reflux

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Barbara2003, 13. Januar 2004.

  1. Halli Hallo!

    Meine kleine Tochter, 6,5 Monate alt, leidet seit längerer Zeit schon an ständigen Schlafproblemen ( in der Nacht alle 1 bis 2 Stunden wach) und ist auch am Tag sehr unruhig und schreit sehr viel.

    Da unser Kinderarzt meinte dass dies nur eine Phase sei, haben wir sicherheitshalber einen zweiten konsultiert und dieser äußerte den Verdacht, dass sie an einem gastroesophalen Reflux leiden könnte, da sie immer wieder Nahrung heraufspuckt.

    Er hat uns das Medikament Prepulsid verschrieben, welches in Österreich aber sehr umstritten ist.

    Meine Frage wäre: Hat jemand Erfahrung mit diesem Medikament gemacht bzw. weiss jemand eine Alternative? (Homöopathie, pflanzliches Präparat etc.)

    Liebe Grüsse

    Barbara
     
  2. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Barbara,

    das von dir genannte Medikament kenn ich leider nicht :( Unser Kidoc hat uns seinerzeit Maaloxan gegeben. Ist aber auch nicht der Hit, wie alle diese Mittelchen (Aluminiumbelastung), daher sollten wir es auch nur im Notfall geben (Bei Laura war es z.T. Tagesform, wie stark sie Maläste hatte) und schon gar nicht über längeren Zeitraum hintereinander. Bei uns war der Spuk mit Einführung der Beikost etwas besser und ganz vorbei, als Laura so ca. 7,5 Monate war. Ich nehme mal an angedickte Milch Aptamil AR oder Nestargel habt ihr schon versucht? Sonst weiß ich leider auch keinen Rat. Sorry.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  3. Sämmy

    Sämmy Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. März 2003
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Barbara,

    bei unsere Tochter Lisa-Marie wurde auch einen
    gastroesohalen Reflux von Geburt festgestellt!
    Festgestellt wurde es aber erst mit 4-5 Monate im Krankenhaus ( doofe Kinderärztin meinte ich würde doch Übertreiben mit der Menge die Lisa halt eben immer wieder ausspuckte! :shock:

    Sie wurde mit Propulsin und Nestagel behandelt und es wurde danach auch wirklich besser! :jaja:

    Zusatzlich sollten wir unter dem Kopfteil des Kinderbettes eine Kiste Wasser ( oder ähnliches ) stellen damit sie am Kopfteil höher liegt!

    Selbst heute mit 8 Jahren muß sich Lisa sehr oft übergeben, ob es wohl immer noch an dem gastro. reflux liegt?? 8O
    Auf die Idee bin ich ehrlich gesagt noch garnicht gekommen!? :-?
    Müßte da den Arzt mal fragen!

    Bis dann,
     
  4. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Barbara,

    das Medikament kenne ich leider nicht, ich würde an deiner Stelle aber auf einer genauen Diagnostik mittels Ultraschall usw. beharren!!!!!
    Ein solches Medikament zu verschreiben nur auf einen Verdacht hin erscheint mir etwas komisch :-?

    Der Reflux kann übrigens auch schlicht wachstumsbedingt sein (ich habs schon öfter geschrieben: Durch einen Wachstumsschub verändert sich die Lage von der Speiseröhre zum Magen, die Magensäure fliesst leichter zurück. Folge: Sodbrennen). Meist gibt sich das nach einiger Zeit wieder.

    Die Nahrung Aptamil AR wirkt dem entgegen, in schweren Fällen kann man die Nahrung mit einem Mittel namens Nestargel andicken, so dass sie nicht mehr so leicht zurückfliesst (hat Angela ja schon beides geschrieben).
    Frage bitte deinen Arzt danach, evtl. könnt ihr euch das
    Prepulsid nämlich sparen.
    Und, wie gesagt, ich an deiner Stelle würde erstmal auf einer ausführlichen Diagnistik bestehen :jaja: :jaja: :jaja: Zur Not auch bei einem dritten Arzt, auch wenns verwirrend ist!

    Alles Liebe,
    Petra :ute:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...