GAR keine Flasche mehr-ok mit 17 Monaten?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Tigerentchen2110, 16. März 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi!


    muss jetzt nochmal hier schreiben. Irgendiwe will hier jemand grade unbedingt ganz schnell groß werden. die Abendflasche will er ja seit etwa ner Woche nicht mehr, davor hatte er schon mal ne Phase wo er sie morgens nicht mhr wollte. Kürzlich kam ein MD-Infekt und er nahm sie wieder (also morgens aber abends nicht mehr) aber jetzt seit so 3 Tagen mag er die auch nicht mehr. Die letzten 2 Tage dachte ich halt ok er ist satt (ich biete schon länger meist erst was zu essen an und dann ggfs nochmal Flasche) und hab gar keine mehr gemacht, heute dachte ich mir dann ob ihm da nicht doch irgendwws fehlt und hab sie mal gemacht-wurde weggeschoben. Dann kam ich auf den Gedanken ich mach mal den Aufsatz vom Trinklernbecher drauf und siehe da er trank. Scheinbar mag er den Sauger einfach nicht mehr? Auf der einen Seite denk ich es geht ja von ihm aus also wirds so passen, Aber ist das ok auch wegen dem Saugen, Kieferentwiklung und so???

    Ich mein klar vielleicht isses auch nur ne Phase aber das ist total komisch ihm gar keine Flasche mehr zu machen, irgendiwe denk ich immer es fehlt ihm was. Wobei ich finde er isst recht ausgewogen.

    Vielleicht hier nochmal die Frage speziell an Ute, diese 300 ml Vollmilch ist das nur ein Höchstwert oder auch ein SOLL-Wert? Trinken mag er sie nicht aber dafür gern Käse, Quark, Joghurt und ich würde gern ungefähr wissen wieviel ich ihm davon geben kann und soll. Oder soll ich zunächst mal weiter Folgemilch aus dem Trinklernbecher anbieten? (Ich hab jetzt noch Kiloweise 2er danach würd ich ggfs mal Kindermilch oder nochmal Vollmilch probieren) Gibts da besser oder schlechter also ob MilchPRODUKT oder Milch als Getränk?


    LG Julia
     
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: GAR keine Flasche mehr-ok mit 17 Monaten?

    Hallo Julia,

    da melde ich mich mal wieder zu Wort.
    Wenn er die Milch aus dem Trinklernbecher lieber trinkt, dann lass ihn doch. :jaja:
    Hier wurden nach dem Abstillen mit 13 Monaten nur noch Trinktüllen bevorzugt.
    Nimmt er einen Schnuller?

    Meines Wissens nach sind die 300mlan Milchprodukten ein Höchstwert, von daher wäre es eben noch praktisch, wenn er die Folgemilch noch trinkt. Wenn Du so viel davon da ist ebenso. Dann würde ich die noch weiter geben und nicht extra Kindermilch kaufen. Auf die kannst Du wechseln, wenn die alle ist oder er die Folgemilch ganz ablehnt.

    Liebe Grüße
    Uta
     
  3. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: GAR keine Flasche mehr-ok mit 17 Monaten?

    Hi Uta!

    Sorry bin aufm Sprung. Danke für deine Antwort, also meisnte deas saugen ist nicht mehr so wichtig? Ja Schnulle nimmt er. Klar geb ich die 2er jetzt noch bis die leer ist (blöd wenn man so viel auf Vorrat kauft) es ging mir jetzt eher drum ob Joghurt/Käse etc genauso gut sind denn oft isst er sich ja lieber an Brot oder Müsli satt aber auch gern mal nen Joghurt. Na dann biete ich die Folgemilch morgens mal weite aus dem TRinklernbecher mit an und wenn die leer geht schaun wir mal vielleicht hats sich dann ja auch doch nochmal geändert. Aber vorrangig gings mit um das saugen ob er noch sollte.

    LG Julia
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: GAR keine Flasche mehr-ok mit 17 Monaten?

    300 ml enthält alle Anteile Vollmilch, Joghurt und Quark, sowie Desserts wie Pudding usw.
    Theoretisch rechnet auch mit die Milch vom Pfannkuchen usw.

    Praktisch ersetzen bereits 20 g Hartkäse 100 ml .......

    Es ist auch eine Sollgeschichte bezogen auf die Kalziumzufuhr

    :winke:
     
  5. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: GAR keine Flasche mehr-ok mit 17 Monaten?

    Hi Ute!


    Ja das da alles mit zählt ist klar. Aber Gibt es da eigentlich irgendwelche Tabellen also wieviel Jogurt zb wieviel Milch entsprechen oder so? Als er noch beide Flaschen mochte gabs ja sonst eher selten was iin der Richtung aber da er alles mögliche an Milchprodukten total gern mag würde ich gern seien Speiseplan etwas erweitern. Oder überhaupt Nährwertabellen wo drinsteheht wieviel von welchen Vitaminen, Mineralstoffen etc Kinder in dem Alter brauchen? In nem älteren Posting hab ich jetzt was gelesen von 10 g Eiweiß am Tag (bei nem Kind das damals ein wenig älter war als Noah), ist das noch aktuell? (Der Thread ist von 2010) Und zählen da jetzt alle tierischen Eiweiße mit also auch Fleisch oder nur Milcheiweiß?

    Und das er dann gar nicht mehr saugt ist ok? ich mein zwingen kann ich bzw möchte ich ihn ja nicht aber ich bin unschlüssig ob ich morgens die Flasche dann noch weiter zumindest anbieten soll. Ich les hier so oft das viele bis über 2 noch 1-2 Flaschen trinken, irgendwo meine ich gelesen zu haben eine saugmahlzeit sei im 2. LJ auch noch empfohlen. Und es ist wirklich nicht so das ich ihmn was nehmen wöllte, er mag ja nicht mehr und ich hab nicht das Gefühl das ihm was fehlt. Ich denke wenn er das entscheidet wird es schon richtig sein, oder? (Meinen Kia brauch ich nicht fragen die war ja schon bei der U6 der Meinung ich solle keine Flasche mehr geben)



    LG Julia
     
    #5 Tigerentchen2110, 16. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2012
  6. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: GAR keine Flasche mehr-ok mit 17 Monaten?

    *schubs* Hat keiner ausser Uta da noch ne Meinung betr. dem Saugen?


    Und weiß jemand ob man irgendwo Proben oder Minipackungen für Kindermilchen beziehen kann ohne sich da immer zu registrieren? Ich hab ihm jetzt die letzten Tage nach dem Frühstück noch von der Milumil angeboten weil ich davon noch so viel hab. Momentan hat er ne Fressphase (heute Morgen ne Portion echt dick angerührtes Müsli mit ca 100 ml und den Rest hat er auch noch mit der Trinklerntülle getrunken und etwas später hat er nochmal ein halbes Brötchen, Trauben und Gurke gegessen ) aber das wird ja nicht immer so sein und die macht ja normal recht satt. Zudem kann es ja sein das das bloss ne Phase ist. Jedenfalls würde ich gern mal probieren ob er die Kimi trinkt, mag halt ungern so ne Packung kaufen und eventuell wegschmeißen müssen. Die im Teetrapack hab ich hier schon gelsen ist wohl irgendwie nicht so gut oder?

    LG Julia
     
    #6 Tigerentchen2110, 18. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2012
  7. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: GAR keine Flasche mehr-ok mit 17 Monaten?

    Wenn er den Schnuller noch nimmt brauchst Du Dir keine
    Gedanken zu machen. Dann passt das.

    Schwierig dem Ganzen zu folgen, weil Du jetzt 2
    ähnliche Threats offen hast.
    :bussi:
     
  8. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: GAR keine Flasche mehr-ok mit 17 Monaten?

    Hi Uta!

    Ok da sonst auch noch keiner was anderes gesagt hat wirst du wohl recht haben, Danke! Ja stimmt das is n bisschen unübersichtlich, daher mach ich hier mal zu, die Viollmilchfrage ist ja an sich von Ute beantwortet (auch deshalb hab ich hier geschrieben) und wir gehören ja schon eher in den Kleinkindbereich.


    LG Julia
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...