Frühchen mit extremen Blähungen, Koliken etc.

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Simi1986, 20. Juni 2014.

Schlagworte:
  1. Simi1986

    Simi1986 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    20. Juni 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Ute,

    Meine Tochter kam am 23.02.(SSW 30+2/1180g) zur Welt. Sie hat bis Anfang Mai Muttermilch bekommen. Danach haben wir Sie langsam auf Aptamil Pre umgestellt und seitdem begannen die ganzen Probleme. Vor der Flasche ist sie meist gut drauf. Schon während des Trinkens pupst sie viel ohne jegliches Drücken oder Anstrengung. Nach 100ml fängt sie an unruhig zu werden und drückt den Sauger aus den Mund. Nach der Flasche schreit sie viel. Ich habe auch das Gefühl, dass sie wohl mehr trinken würde. Momentan sind's ca 130ml und außerdem nimmt sie meiner Meinung nach auch nicht gut zu. Seit einigen Tagen ist sie stehen geblieben und sonst vielleicht 10g am Tag oder vielleicht auch mal 100g die Woche. Mit Muttermilch und FMS hat sie immer kontinuierlich zugenommen. Sie spuckt auch weshalb wir die Milch mit nestargel andicken. Mit dem Stuhlgang klappt überhaupt nicht bei ihr obwohl er cremig ist, wenn wir mal nachhelfen. Die osteopathin meint, dass sie sehr viel druck im Darm hat, weshalb sie auch spuckt. Wenn wir sie weglegen wollen zum schlafen kommt sie auch nicht zur ruhe und pupst viel.
    Vor einigen Tagen hatten wir mutaflor gegeben und sie war gut drauf. Als wir damit durch waren gingen die Probleme wieder los. Keine Ahnung ob das Zufall war. Seit gestern geben wir ihr symbiolact comp. Kurz nachdem wir umgestellt hatten, hatte sie an einem Tag zwei heftige krampfanfälle. Die Ärzte meinten, dass dies affektkrämpfe durch Bauchschmerzen waren.

    Kann es sein, dass sie von der Milch Blähungen und Bauchschmerzen bekommt? Oder sind es eher Regulationsstörungen, die wir einfach so hinnehmen müssen?
    Meinst du wir sollten die Milch mal wechseln? Falls ja welche könntest du uns empfehlen? Vielleicht aptamil comfort? Ich weiß leider keinen Rat :(... Es ist unser erstes Kind.

    Aktuell wiegt sie 4400g.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Frühchen mit extremen Blähungen, Koliken etc.

    Hallo und Willkommen hier :) Aptamil Comfort ist auf jeden Fall einen Versuch wert :jaja: Welchen Sauger benutzt ihr denn ?
     
  3. Simi1986

    Simi1986 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    20. Juni 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frühchen mit extremen Blähungen, Koliken etc.

    Hallo redviela,
    Herzlichen Dank :)!
    Wir haben noch die gelben nuk Sauger aus dem Krankenhaus!
    Was mache ich denn, wenn sie mit der comfort Milch auch nicht klar kommt? Wieder zurück zu pre aptamil?
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Frühchen mit extremen Blähungen, Koliken etc.

    Probiert mal die NUK Größe 2 M. Da steht zwar ab 6 Monate, aber eine Mutterbrust wächst auch nicht mit ;) Eventuell ist das Saugen mit dem kleinen Sauger zu anstrengend.
     
  5. Juule

    Juule Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    AW: Frühchen mit extremen Blähungen, Koliken etc.

    Huhu,

    ich bin kein Experte und weiß nicht genau welche die gelben Nuk-Sauger sind, aber ich war im Februar mit meiner Kleinen im Krankenhaus, da gabs auch die einfach Nuksauger. Damit ist sie gar nicht klargekommen. Bei ihr gingen nur die breiteren (First Choice?) Sauger. Sie war da schon viel älter, aber vielleicht wär das ne Möglichkeit. Ansonsten würde ich auch mal die andere Milche probieren. Klar kannste auch wieder zurückwechseln, wenns nicht besser oder gar schlimmer wird. Hat sie die Muttermilch denn direkt aus der Brust getrunken?
     
  6. Simi1986

    Simi1986 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    20. Juni 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frühchen mit extremen Blähungen, Koliken etc.

    Könnte das alles auch zu einer Kuhmilcheiweissunverträglichkeit passen?
     
  7. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Frühchen mit extremen Blähungen, Koliken etc.

    Was sagt denn der KiA dazu ? Wenn Milch nicht vertragen wird, wird im allgemeinen auch Muttermilch nicht vertragen. Gibt es nicht auch spezielle Frühchenmilch ? Da kenn ich mich nicht so gut aus.

    Hast du schon mal hier geschaut ?
     
  8. Simi1986

    Simi1986 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    20. Juni 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frühchen mit extremen Blähungen, Koliken etc.

    Ich glaube nicht, dass die Sauger das Problem sind. Seitdem wir die Milch andicken trinkt sie diese eigentlich echt gut. Ist sie zu flüssig, schluckt sie nur noch nur verschluckt sich auch viel :(...
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. bauchschmerzen wegen aptamil fms

    ,
  2. aptamil fms blähungen

    ,
  3. blähungen bei frühchen

    ,
  4. welche Nahrung für frühchen mit blähungen ,
  5. frühchen hat blähungen,
  6. mutaflor muttermilch
Die Seite wird geladen...