Fremdeln beim Vater

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Timo_08_03, 23. März 2005.

  1. Hallo zusammen,

    bin neu hier und habe momentan ein Problem: Unser Sohn (1 Jahr) möchte abends wenn mein Mann nach Hause kommt gar nicht mehr zu ihm. Er wendet sich sofort ab und wenn mein Mann ihn auf den Arm nehmen möchte, fängt er an zu wimmern an. Er hängt mir dann nur am Hosenbein und will auf meinen Arm. Sonst hat er abend immer zusammen mit meinem Mann im Kinderzimmer gespielt, jetzt möchte er nur zu mir.

    Ist das normal und vielleicht mal wieder eine Phase??

    Zu Oma und Opa möchte er übrigens gerne und auch direkt auf den Arm...

    Danke für eure Antworten,

    lieben Gruß
    birgit
     
  2. Hallo Birgit!

    Das Verhalten deines Sohnes würd ich eher als "Trennungsangst" bezeichnen. Diese Phase kommt direkt nach dem "Fremdeln" und gehört zu den ganz normalen "Entwicklungsängsten", die jedes Kind durchmacht. Diese Ängste fallen je nach Temperament des Kindes unterschiedlich intensiv aus. D.h. die Trennungsangst kann bei sehr sensiblen Kids auch den Papa betreffen.

    Beim "Fremdeln" fürchtet sich das Kind vor ihm unbekannten Personen/Gesichtern/Stimmen, das ist ja beim Papa nicht der Fall ;-) .

    Um den ersten Geburtstag rum, geht das "Fremdeln" in die sogenannte "Trennungsangst" über. Hier hat das Kind Angst, von seiner wichtigsten Bezugsperson (i.d.R. die Mutter) verlassen bzw. getrennt zu werden. Wenn also der Papa mit eurem Sohn in ein anderes Zimmer zum Spielen geht, dann ist euer Kleiner räumlich von dir (seiner Bezugsperson) getrennt und das macht ihm Angst.
    Vielleicht kann sich der Papa, wenn er abends heimkommt, etwas gedulden und warten, bis euer Sohn von sich aus auf ihn zukommt. Dann können beide in deiner Nähe spielen und so wieder zueinander finden. Nach einigen Wochen wird sich die ärgste "Trennungsangst" bestimmt wieder gelegt haben, wenn ihr seine Angst ernst nehmt und sie nicht zusätzlich schürt indem ihr die Trennung von seiner Mama "erzwingt". Dann wird euer Schatz auch Papa wieder als Bezugsperson voll und ganz akzeptieren. Für Väter ist das meistens sehr schwer einzusehen, aber mit etwas Geduld, ist diese Phase schnell vorbei und euer Sohn wird nur mehr in ganz unbekannten Situationen Trennungsangst zeigen.

    Ich habe übrigens auch so ein sensibles Kind, das ne Zeit lang garnicht beim Papa bleiben wollte. Mittlerweile wartet Marlene aber jeden Abend sehnsüchtig auf Papas Heimkehr und will sofort mit ihm Ballspielen und Toben. Es war also auch bei uns nur eine Phase.

    lg, Johanna
     
    #2 Giovanna, 23. März 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. März 2005
  3. boah danke für die erklärung, wir haben das auch gerade
     
  4. Monsy

    Monsy Agent Amour

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Mittelfranken
    Bin auch betroffen. Lara will nur noch Mama. Papa darf schon noch ran, aber z.Z. nicht so. Von anderen lässt sie sich gar nicht mehr anfassen.

    Hatten solche Phasen aber auch schon umgekehrt. Da war Mama so gut wie gar nicht interessant.
    Denke, das legt sich wieder.

    Lg.
     
  5. Hallo Johanna,
    vielen lieben Dank für deine Antwort, dann können wir ja nur abwarten. Ich hoffe, dass diese Trennungsangst bald vorüber ist, kann nämlich auf die Dauer doch sehr anstrengend sein. Ist aber tröstlich, dass man nicht alleine mit solchen Problemen ist.
    Ansonsten ist unser kleiner super gut gelaunt momentan.
    Wir wünschen allen ein schönes Osterfest.

    Birgit, Timo und Papa Thorsten
     
  6. A

    A Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in Ba-Wü
    Danke Johanna,

    bei uns fängt es auch langsam an.
    Morgen früh werde ich es meinem Mann sofort erklären, er war schon etwas komisch deswegen.

    LG
    Angelika
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. fremdeln beim vater getrennt

Die Seite wird geladen...