Freiräume lassen

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Safiyya, 16. Oktober 2007.

  1. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Hallo zusammen :winke:


    Wollte mal in die Runde fragen, was man denn konkret unter "Freiräume lassen" verstehet. Und vor allem in bezuge von Sarahs Alter (27 Monate).

    Ich möchte wissen, ob man dies in dem Alter schon sagen kann, und wenn ja, wie man dies am besten umsezt.
     
  2. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Freiräume lassen

    So viele Hits und niemand kann sich was drunter vortellen? Dann bin ich ja nicht alleine :rolleyes:
     
  3. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Freiräume lassen

    Erwischt :)

    Ok, ich kann mir nicht so ganz vorstellen, was Du darunter verstehst. Ich habe grundsätzlich, seitdem ich Mutter bin, nach der Faustregel 'es werden nur grobe Fouls abgepfiffen' agiert. Also habe ich mich bei Freiheitsdrang eher in die Beobachterrolle begeben und habe abgewartet. Lukas war immer recht vorsichtig, er ist es noch. Insofern konnte ich das gut vertreten.

    Zaza
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Freiräume lassen

    ich verstehe darunter, dass ich meine Kinder selber "werkeln" lasse, sich zum Teil selber überlasse - und nicht aktiv in eine Spiel etc. einschreite.

    Allerdings finde ich, dass ein Kind im Alter von etwas über zwei Jahren derartige Freiräume noch nicht unbedingt benötigt - eine Anleitung zum Spielen, Basteln, Malen ist auf jeden Fall sinnvoll. Wenn man diese Anleitung gegeben hat, kann man durchaus als Beobachter fungieren, und als Hilfe einschreiten, wenn die gewünscht wird.

    LG Silly
     
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.732
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Freiräume lassen

    Mich hast Du auch erwischt.

    Was verstehe ich darunter? Das Kind Dinge auch alleine machen lassen. Ihn alleine spielen zu lassen - auch mit geschlossener Tür. In der Wohnung nicht immer hinter ihm her zu rennen. Im Rahmen ihn selbst entscheiden zu lassen. Ihn auch alleinebei irgendwem (dem ich sehr vertraue) lassen.

    Ich finde es relativ schwer es zu beschreiben. Mein Kind sagt und zeigt es ziemlich deutlich. Er macht mal die Tür zu, wenn er mit einem anderen Kind spielt oder spielt auch sehr gerne in einem Raum, in dem kein anderer ist. Er will viel alleine machen und alleine entscheiden.
     
  6. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Freiräume lassen

    Genau das verstehe ich auch darunter.
    Ich lese immer oder höre immer wieder davon, das Kinder ihren Freiraum brauchen, aber eine genaue Erleuterung kenne ich so nicht.

    Sarah spielt schon auch gerne mal alleine und braucht da auch keine "Anleitung". Wenn sie die Tür von ihrem Zimmer schließt, schaue ich auch nicht gleich, was sie macht, weil sie in ihrem Zimmer nichts machen kann, was sie nicht soll. Bei anderen Räumen schaue ich dann schon nach, weil sie oft die Tür schließt, damit ich nicht mitbekomme, das sie gerade etwas tut, was sie nicht soll.

    Es wird auch immer davon gespochen, das sich das Kind frei entfalten muß. Aber ab welchem Alter ist das denn? Wenn ich mit ihr auf den Spielplatz gehe, dann geht sie nicht oft von alleine irgendwo hin und spielt. Vor allem nicht jetzt, wo wir umgezogen sind, und wo es deutlich mehr Kinder gibt, die ebenfalls da sind. Da gehe ich schon mit ihr zu den Spielgeräten, die sie aber auch alleine benutzen kann und geben Anregungen etwas zu machen oder frage sie, was sie denn als nächstes machen möchte, wenn sie ratlos da steht. Dann sehe ich andere Mütter, die auf der Bank sitzen, während gleichaltrige Kinder irgendwo draufklettern und ewig sitzen bleiben. Dann denke ich, was wohl besser ist. Wie ich ständig hinterher zu gehen und mit Sarah irgendetwas zu machen, oder mich auch einfach hinsezten und Sarah machen lasse. Aber ich habe kein gutes Gefühl dabei, wenn ich sehe, dass sie vielleicht auch irgendwo sich hinsetzt und da sitzten bleibt. Klar muß das Kind nicht pausenlos Bewegen, aber ich möchte auch nicht verpassen, falls sie Anregung braucht, um etwas neues zu machen.
     
  7. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.732
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Freiräume lassen

    Sitz sie denn gerne da? Mein Kleiner beobachtet gerne mal oder er verkriecht sich gerne auch mit anderen Kindern unter die Spielgeräte. Da spielt er dann Vater-Mutter-Kind oder Wohnen-arbeiten, kochen oder er nimmt sich im Kindergarten auch gerne mal eine Harke mit runter und harkt unter dem Spielboot. Ich lasse ihn da ruhig sitzen.

    Möchte sie denn, dass Du mitgehst? Dann würde ich wohl auch mitgehen. ich sitze oft am Rand und manchmal auf einer bank. Er geht aber auch gerne alleine los und ruft mich, wenn er möchte, dass ich komme.
     
  8. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Freiräume lassen

    Es ist nicht Sarah, die dann einfach nur so da sitzt, sondern ein anderes Mädchen.
    Sarah will dann auch immer, das ich mitkomme, wenn sie etwas machen möchte. Aber heute habe ich bemerkt, das sie wohl langsam "auftaut". Sie spielte öfters auch mal ohne das ich mit mußte. Umzug, neue Umgebung, neue Kinder und alles andere drumherum ist auch erst gewöhnungsbedürftig.


    Das er Kind auch selbst Entscheidungen treffen kann, gehört doch eigendlich auch zum Freiraum, oder? Also Entscheidungen je nach Alter des Kindes. Ich lasse Sarah z.B oft selbst entscheiden, was sie möchte. Sei es die Farbe einer Sache, welches für sie gekauft wird, Obstsorte, Brotaufstricht ect. Ich habe aber auch schon Komentare gehört, das es übertrieben ist, Sarah jetzt schon entscheiden zu lassen. Ich finde es aber ok so. Und Sarah kommt gut damit klar und will dann nicht doch plötzlich etwas anderes.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...