Fralschenproblem - Milchbreiproblem

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von andrea.tappeiner, 31. Oktober 2004.

  1. Hallo zusammen,

    nun zum dritten mal versuche ich es mit meinem Thema:

    Problem Nummer 1:

    Unser Sohn Paul (5 Monate) wird gestillt. Nun ist er krank und will die Brust nicht. Aber auch keine Flasche (egal mit welchem Inhalt) noch eine Tasse oder Lerntasse). Was tun?

    Problem Nummer 2:

    Paul bekommt seit zwei Wochen Beikost. Mittags Kartoffel/Zucchini (Möhren mochte er überhaupt nicht). Er schafft bereits ein ganzes Gläschen. Nun haben wir mit Milchbrei angefangen und er nimmt es nicht so gerne (max. 15 Löffel mit Widerwillen). Wir haben schon alles mögliche versucht, sogar Reisflocken mit MuMi. Auch die Zeit haben wir etwas veriiert (Müdigkeit). Nichts half. Unser Verdacht: Es ist alles zu süß. Wer hat Tipps?

    Viele Grüße,
    Andrea
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ganz profaner Tipp. Milchbrei wieder absetzen und in zwei Wochen nochmals probieren. Vielleicht ist er mit einer Loeffelmahlzeit noch ausgelastet. Und wenn es dann immer noch nicht klappt, kannst Du auch 30 gr. Zuchini oder andres Gemuse, das er mag, unter den Brei ruehren. Vielleicht beisst er dann an. Oder statt der Reisflocken mal Hirseflocken benutzen. (Schmeckt mir persoenlich besser :)).

    Kranke Kinder wollen oft nichts essen, trinken. Aber dazu wuerde ich lieber Petras Meinung in der Krankenstube unter einholen.

    Lulu
     
  3. Danke, werde den Rat befolgen und die Abendmahlzeit mal einige Tage absetzen. Habe diesen Tipp auch schon mal gelesen, war mit allerdings unsicher, ob das mit dem Thema "Gewohnheiten" einhergeht;-)
    Grüße und einen schönen Tag,
    Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...