Fragen zur Kur

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Daniela, 16. Mai 2007.

  1. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.502
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    Hallo,

    ich habe ein paar Fragen in Zusammenhang mit einer Kur.
    Ich hab mal ein bischen gegoogelt und gelesen, dass es seit 1.04. einfacher ist eine Kur zu bekommen und dass ein Antrag praktisch nicht mehr abgelehnt werden darf.

    -Muss den Antrag denn ein Arzt befürworten, oder reicht es, wenn ich bei meiner KK einfach einen Antrag stelle?
    Wir sind beide nicht körperlich krank, dadurch dass ich jedoch vollzeit arbeiten gehe, könnte ich ein bischen Erholung und vor allem auch viel Zeit mit meiner Süssen sehr gut gebrauchen.

    -Dauert eine Kur immer 3 Wochen, oder gibt es auch kürzere oder längere Kuren?

    -Nimmt man die Urlaubstage dann von seinem gesetzlichen Urlaubsanspruch, oder gibt's dafür extra Urlaub?
    Da wir unseren Urlaub für dieses Jahr nämlich schon verplant haben, käme dann erst eine Kur im nächsten jahr in Frage.
    Wobei es ann ja schon blöd wär, wenn ich mit Carolin 3 Wochen alleine Urlaub mache und für uns als Familie dann nur noch 3 Wochen übrig bleiben.

    Ich hoffe, ihr könnt mir meine Fragen beantworten.

    Erholungsreife Grüße
    Daniela
     
  2. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Fragen zur Kur

    Hallo,

    dein Arzt muss das schon befürworten :jaja: - frag aber zur Sicherheit unverbindlich deine KK.

    Eine Kur dauert immer 3 Wochen - es sei denn es wird aus krankheitsgründen verlängert und dann mW auf 6 Wochen ... :umfall:

    Eine Kur ist z.B. bei uns eine Krankschreibung. Es gibt auch firmen, die das als Sonderurlaub nehmen. Regulärer Urlaub ist nicht davon betroffen.

    :winke:
     
  3. Jasi

    Jasi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Fragen zur Kur

    stimmt.... ähm fast.
    Es gibt jenach Grund Kuren von 21 - 28 Tagen. Mittlerweile wird in vielen Kuren 4 Wochen gemacht.

    Auch ich habe meinen Antrag heute weg und hibbel nu wies ausgeht! :winke:
     
  4. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.502
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    AW: Fragen zur Kur

    Vielen Dank euch Beiden, dann werd ich das nun mal in Angriff nehmen :bravo:


    Ui, dann drück ich doch mal die Daumen :prima:
    Wobei, kann doch eigentlich gar nix mehr schief gehen, wenn's keine Ablehnungen mehr gibt...
    Wie lange dauert denn so eine Befürwortung?

    LG
    Daniela
     
  5. Jasi

    Jasi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Fragen zur Kur

    naja auf jeden Fall ab ich keine Ablehnung mehr gehört....
    Aber so genau weis ich das nicht!


    Wie lange es dauert weis ich leider auch nicht. Ich hoffe es geht schnell *gg*.
    Denn bin ja auch auf Arbeitssuche und da wär je schneller schon besser...

    Dann drück ich gleichermassen die Daumen. Ich hatte meiner KK ne e-mail geschickt für den Antrag und ihn gleich am nächsten Tag im Briefkasten. :)
    Dann bin ich sofort zum Kinderarzt und hab mir da Unterschreiben lassen und gestern war ich dann beim meinen HA.


    Also viel Glück!!!
     
  6. marieclaire

    marieclaire Freds Mum

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    4.928
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    sometimes out of body
    AW: Fragen zur Kur

    ohje, es gibt schon auch noch ne menge kuren, die abgelehnt werden und wo frau erst einmal widerspruch einlegen muss.

    du nimmst am besten die hilfe einer kurberatung in anspruch. da gibt´s ne menge von. dann brauchst du die anträger deiner kk. diese lässt du von deinem arzt und dem kinderarzt ausfüllen. ganz wichtig ist der selbstauskunftsbogen, in dem du deine persönliche situation schilderst. achte darauf, dass deine beschwerden mütterspezifischer art sind, sonst wird dir recht schnell ein strick draus gedreht.

    die sache, dass kuren zur pflichtleistung geworden sind, verstehen viele falsch. pflichtleistung heisst in dem fall, dass die leistung kur in die kataloge aller kk verankert worden sind. gut ist aber, dass der grundsatz "ambulant vor statiönär" nicht mehr gilt. ambulant vor stationär war eine der häufigsten begründungen bei neg. entscheiden.

    mein fazit: sehr genau erkundigungen einholen, wie man die kur am besten einreicht und sich lieber bei den vorbereitungen etwas mehr zeit zu lassen, als diese dann in ein ewig langes widerspruchsverfahren investieren zu müssen.
     
  7. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.502
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    AW: Fragen zur Kur

    Hallo,

    ich wollte kurz mitteilen, dass ich heute bei der Caritas war und dort eine Mutter-Kind Kur beantragt habe :)

    Jetzt muss ich warten, bis ich den Termin bei meiner Ärztin am 21.06. habe um das ärztliche Attest auszufüllen und dann kann der Antrag an die KK weiter geleitet werden.
    Dann heisst es Daumen drücken, dass sie auch bewilligt wird.
    Sollte dies der Fall sein, hab ich 3 Monate Zeit die Kur anzutreten, so dass das wohl noch dieses Jahr was werden wird :bravo:

    Hier dann die Frage, war jemand von euch schonmal in einem Haus der Caritas und kann eins empfehlen?
    Die haben wohl welche auf Borkum, Norderney, am Timmendorfer Strand und im Schwarzwald.

    LG
    Daniela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...