Frage?!?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Désirée, 30. Oktober 2002.

  1. hallo,

    es ist so Joel schläft eingentlich von anfang an durch.
    jetzt ists aber so ich stille ihn das letzte mal so um 23.00 0.00Uhr und meistens ist er dan so bis 1.30 wach bis er einschläft dan schläft er durch so bis um 7.30 (heute bis um sieben) jetzt ist das genug für ihn?
    und soll ich ihn nach dem stillen ins bett legen und nicht wieder aufnehmen wen er sich meldet? den wenn ich ihn raus nehem nuckelt er nur und schläft wieder ein das mache ich solange bis er einschläft??'
    jetzt was soll ich tun?
     
  2. Hallo Désirée,

    ist auf jeden Fall erst mal schön, dass Dein Kleiner schon durchschläft. War bei meinem auch so ab 7 Wochen, allerdings etwas zeitlich verschoben.

    Schläft er denn tagsüber auch?
    Louis hat tagsüber nie sehr viel geschlafen, deshalb war er abends hundemüde und hat von 21.00 Uhr bis 05.00 Uhr und später dann von 19.00 Uhr bis 06.00/07.00 Uhr geschlafen. Und so ist das noch heute.
    Jetzt den Rat einer Stillmami: Versuche von Anfang an, dass er in seinem Bett einschläft und nicht an der Brust. Louis ist immer an meiner Brust eingeschlafen und ich hab ihn dann in sein Bett getragen. Doch als dann der Abendbrei kam, wars damit ja vorbei. Mach ihm dann erst mal begreiflich wie das geht, wenn er es nicht anders gewöhnt ist.

    Wenn er Hunger hat, dann wirst Du das bald aus seinem Weinen heraushören. Ansonsten lass ihn "spielen". Er schläft dann schon ein, wenn er müde ist.

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.
     
  3. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    liebe desiree

    wenn er nuckeln möchte, dann versuche ihn an den schnuller zu gewöhnen.

    wenn er weint würde ich auf jeden fall reagieren, erst mal den schnulli probieren, wenn das nix hilft, schaun ob er durst hat.

    f die bildung des urvertrauens ist es wichtig, daß er das gefühl bekommt, du bist da, wenn er dich braucht.

    noch ein tip: bei so kleinen kids immer darauf achten, daß sie dort einschlafen, wo sie auch schlafen, damit sie dann keinen schrecken kriegen, wenn sie zwischendurch mal wach werden. das fördert dann acuh das durchschlafen

    :winke:
    jackie
     
  4. Hallo Pia S.

    ja, du sagst es, es ist eben schon viel wert wen er durchschläft. nur ist 6 stunden schlafenauch durchschlafen habe eben gehört erst ab 8stunden ist es ein durschlafen. am anfang schlief er seine 8stunden durch mal mehr mal weniger doch seit ca.drei tagen "nur" noch sechs stunden... kann es daran liegen das er evt. zu wenig hat?
    jaein, er schläft nich mehr so oft wie am anfang er ist mehr wach so gegen halbacht ca. hat er die fase an der er quenngelig ist... dan habe ich manchmal das gefühl das ich zuwenig milch habe evt. nur das war vorgestern so gestern und heute (bis jetzt gehts gut)!
    ja das mache ich am anfang ist er praktisch immer an der brust eingeschlafen doch mit der zeit hat sich das gelegt ;-) als er in der nacht auch so zwei drei mal kam konnte ich ihn aufnehmen und nach dem stillen wieder ins bett legen ohne problem doch den tag über gehts nicht so einfach (ich lege ihn jetzt den tag über auch nicht in sein bett) ausser wen ich ihn so gegen 12.00 uhr stille ist er danach zufrieden und beschäftigt sich am liebsten mit sich bis er dan zufrieden einschlaft so ca eine halbe stunde manchmal mehr manchmal weniger...!


    Hallo Jackie,

    ja das mit dem nuggi hab ich ihm angewöhnt (war harte arbeit) anfangs wollte er ihn nicht da gab ich ihm hald meinen kleinen finger (bis ich dachte das ist ne blöde mode und auch verwöhnung von ihm) dan fing ich an entweder er nimmt den nuggi oder er lässt es bleiben *warganzhard nicht* ?!? *gg*

    nochmals dank euch beiden :bravo:
     
  5. Hallo Désirée,

    Durchschlafen bedeutet bei so Kleinen eigentlich schon, wenn sie 5-6 Stunden am Stück schlafen. Louis hat sich das von ganz allein eingerichtet, da ich immer nach Bedarf gestillt habe. Erst von 21.30 Uhr bis 2 Uhr dann 3 und 4 Uhr und auf einmal ist er 21.30 Uhr nicht mehr aufgewacht und hat weiter bis 4 und 5 Uhr usw. geschlafen.

    Wenn er frühs quengelt und Du denkst, er hat nicht genug bekommen, dann gib ihm halt wieder was, dann steigert sich die Milchmenge von ganz allein und er wird wieder satt.

    Louis hat auch nur nachts in seinem Bett geschlafen, tagsüber lag er immer im Stubenwagen. Seit er nicht mehr reinpasste :-D und das mit dem Allein-Einschlafen klappt, schläft er auch tagsüber im Bett.
     
  6. Hallo Pia S.

    ach so :???: ich habe eben gehört das es erst ab 8 stunden ein durchschlafen ist, weil sie sozusagen eine stillpause auslassen sollten?!?

    Ja das mache ich auch wenn ich das gefühl habe das er zu wenig bekommen hat, setzte ich ihn wieder an ;-)!

    Joel schläft nachts immer im bett (also im stubenwagen) bei uns im zimmer. und das klappt auch bestens nur bis er dan mal schläft das geht manchmel ne weile :-(!
     
  7. Hallo Désirée,

    das ist Quatsch. Wenn man nach Bedarf stillt, verlängern sich die Zeiten nachts von ganz allein, weil die Kleinen sich allmählich an unseren Tag-Nacht-Rhytmus gewöhnen. Das verlängert sich kontinuierlich und irgendwann überspringst Du logischerweise eine oder zwei Stillmahlzeiten. Bei uns ging das allerdings sehr schnell. Mit 7 Wochen hat Louis von abends 19.30 Uhr bis morgens 5 Uhr geschlafen.
    Ich hab immer gelacht, wenn ich in Büchern usw. gelesen habe, wann sie durchschlafen (5 Stunden). Wir hatten Glück :-D . Eben ein ganz liebes :uta:
    Also lass Dich nicht verrückt machen. Geb Deinem Kleinen zu trinken wenn er Durst hat und alles andere kommt von ganz allein.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...