Frage zur Dosierung - Loperamid 1 Heumann Lsg.

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von wikema, 17. August 2005.

  1. Ich kapiere die Dosierungsanleitung einfach nicht. Hier gibt´s doch bestimmt jemand mit mehr Hirn und Durchblick, oder?

    Also, ich zitiere:
    Dosierung bei Kindern zwischen 2 und 8 Jahren
    Die empfohlene Dosierung beträgt 0,04mg Loperamidydrochlorid pro kg Körpergewicht täglich. Das entspricht 1 Tropfen Loperamid 1 Heumann Lsg. pro kg Körpergewicht.

    Meine Schwiegermutti (Apothekersfrau) hatte mir die Tropfen heute Abend mitgebracht weil Louis heute 2x ziemlich wässrigen, gelben Durchfall hatte und ich erst morgen mit ihm zum Kinderarzt kann.
    Ihrer Anweisung nach habe ich Louis heute 12 Tropfen (auf einmal) gegeben. ...und leider erst danach selbst den Beipackzettel gelesen...
    Jetzt hat er ja die komplette Tagesdosis auf einmal bekommen, oder?
    Wie sollte er die Tropfen denn jetzt genau bekommen?

    Danke,
    Nicole
     
  2. Ines und Jannick

    Ines und Jannick Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Warum gehst du nicht zum Arzt mit deinem Kind?

    Will dir jetzt keinen Vorwurf machen, aber der hat bestimmt andere sachen auf Lager als diese Tropfen.

    Wie ich sehe ist dein Kind nich keine 2 Jahre alt.

    Jannick bekommt immer Perenterol-Pulver, wenn er Durchfall hat.

    Gute Besserung an deinen Louis Finn.

    :winke:
    Ines
     
  3. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Nicole,

    hat Louis denn noch Fieber? Theoretisch ist Loperamid erst ab 2 Jahren aufwärts angebracht.Nur rein rechnerisch: wenn er jetzt 12 kg wiegt (das hast Du leider nicht geschrieben, wäre aber theoretisch ein übliches Gewicht für sein Alter) sind die 12 Tropfen die Tageshöchstdosis. Diese bitte trotzdem nicht weiter geben, kleine Kinder bekommen nur Elektrolyte (Oralpaedon oder Milupa GES 60).
    Die eventuellen Nebenwirkungen vom Loperamid würde ich in dem Alter nicht in Kauf nehmen.
    Liebe Grüße und gute Besserung! Leonie
     
  4. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    was man machen kann ist veratrum album D6 3x3 und bolus alba 1/2 tl am tag in wasser geben!
    Wirkt bei uns super!!
     
  5. Alles wieder in Ordnung!
    Wir waren an dem Tag nicht mehr beim Arzt weil der Durchfall erst Abends zum 2. mal auftrat und unser Kinderarzt, den man auch problemlos nach Feierabend hätte anrufen können, im Urlaub ist. Fieber hatte Louis zum Glück nicht.
    Mit der nahegelegenen Kinderklinik haben wir nur schlechte Erfahrungen gemacht. Da wird sofort dabehalten drauflosuntersucht.
    Klar, eigentlich nicht schlecht, aber bis jetzt war es jedesmal eine Riesenquälerei wegen Kleinigkeiten.

    Loperamid + Heilnahrung haben mich ja auch nicht überzeugt, deshalb sind wir am nächsten Morgen gleich zu meinem Hausarzt. Der hat Louis noch Elektrolyte und Perenterol verschrieben. (Die Tropfen fand er nicht schlimm, aber Perenterol ist seiner Meinung nach auch das Mittel der Wahl bei kleinen Würmern).
    Trinken eure die Elektrolyte? Louis fand sie total ekelig - ich auch...:-?

    @ Ignatia: Kommt sofort in meine Hausapotheke.:)

    Na ja, heute hatte mein Süsser wieder ganz normalen Stuhlgang. Möchte nur wissen was er sich da wieder eingefangen hatte.

    Danke für eure Antworten!!!

    Nicole
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. loperamid dosierung bei kindern

Die Seite wird geladen...