Frage zu einem Nebengewerbe

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Conny, 10. Februar 2011.

  1. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.462
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    :winke:
    Mein Freund würd gern ein Nebengewerbe anmelden.

    Und zwar für die Herstellung eines Montiergeräts. Sprich: er kauft die Einzelteile, Materialen etc. und bauts zu einem Montiergerät (zum montieren von Motorrad-Reifen) zusammen und verkauft das dann als fertiges "Werkzeug".

    Nun meine Frage.... was schreibt man da in den Gewerbeschein von der Stadt rein?
    Ich mein, es soll ein Nebengewerbe bleiben und am besten auch als Kleinunternehmen mit Einnahmen-Überschussrechnung und ohne doppelte Buchführung und Umsatzsteuer-Gedöns.
    Er wird da monatlich max. 500 Euro Gewinn machen.

    Wisst ihr da Bescheid??
    Danke!

    :winke:
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Frage zu einem Nebengewerbe

    Seine genaue Tätigkeitsbeschreibung wird er doch am besten kennen :???:
    Das muss man doch eh nur so stichwortartig angeben, oder? Zumindest bei den freiberuflichen Sachen.

    Bei dem Gewinn muss er sich aber sich aber gut erkundigen, wie das mit der Krankenversicherung läuft....
     
  3. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.462
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Frage zu einem Nebengewerbe

    Du meinst das läuft dann unter Freiberufler? Cool.

    Naja er hat ja noch seine normale Arbeit als normaler Arbeitnehmer. Meinste da ändert sich dann was wegen der KV??
     
  4. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Frage zu einem Nebengewerbe

    Hallo,

    bei der Gewerbeanmeldung ist das egal in welchem Umfang es gemacht wird. Es kommt dann ein Fragebogen vom Finanzamt, in dem füllt man dann die Details, sprich die Regelung mit der Umsatzsteuer rein. Fomal gibt es keine Unterschiede zwischen Gewerbe und Nebengewerbe. Die Anforderungen, sprich Formulare/Steuererklärungen etc. sind die gleichen.


    LG
    Su
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Frage zu einem Nebengewerbe

    Nein, da meintes sie nicht! Das ist auf alle Fälle ein Gewerbe!

    Lg
    Su
     
  6. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Frage zu einem Nebengewerbe

    Nein, das hat mit Freiberuflichkeit nix zu tun ! Das ist ja gewerblich.
    Ich meinte nur, dass ich als Freiberufler das nur stichpunktartig angeben musste und dachte, dass das dann ähnlich sei!
     
  7. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Frage zu einem Nebengewerbe

    Su, haben uns überschnitten!
     
  8. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.462
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Frage zu einem Nebengewerbe

    Gut okay. Dann weiß ich schonmal mehr!

    Danke ihr zwei!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...