Frage an Ute wg.Milchbreien

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von lauti2108, 12. März 2005.

  1. Hallo Ute,

    mein Sohn Marlon wurde ganze 5 Monate voll gestillt und bekommt jetzt mittags immer sein Gemüse Gläschen. Jetzt fange ich an Marlon Milchbrei anzubieten und mache mir über den "richtigen" Gedanken.

    Du schreibst:

    "Miluvit mit 4. Monat ist meine Empfehlung für den ersten Milchbrei. In ihm sind quasi alle guten Argumenten umgesetzt. Er enthält Folgemilch, glutenfreies Getreide, ist kristallzuckerfrei, gut dosierbar, sehr gut bekömmlich und seit Jahrzehnten wird er gefüttert und stets neuen Erkenntnissen angepasst. Dies als kleine Orientierungshilfe für den anstehenden Einkauf. Das war übrigens auch der erste Milchbrei für meine Söhne."

    Ich habe jetzt auf der Seite von Milupa mal nachgeschaut was es alles so an Breisorten gibt. Die Breie "Miluvit" sind jedoch alle ohne Milch und glutenhaltig. Jetzt bin ich etwas verwirrt. Meinst du allgemein die Milchbreie von Milupa?

    Noch ne andere Frage, die mich beschäftigt. Ich habe schon oft gelesen, dass man Babys im 1LJ keinen Bienenhonig (Bakterien könnten enthalten sein) und Nüsse (Allergiegefahr) geben soll. In den Breien steht aber oft "mit Bienenhonig" gesüßt. Ist dieser Honig auf Bakterien kontrolliert?
    Und einige Brei enthalten Nüsse.
    Ich selbst habe keinerlei Allergien. Marlons Vater hat im Pupertätsalter Heuschnupfen bekommen, dieser ist allerdings nicht sehr stark ausgeprägt. Nur leichter Schnupfen und ein wenig Augenbrennen.
    Sollte ich die Nüsse bei Marlon meiden?
    Irgendwie können sehr viele Nahrungsmittel Allergien auslösen und das verunsichert so. Man weiss ja gar nicht mehr, was nicht allergieauslösend ist und man uneingeschränkt seinen Kindern geben kann???

    Liebe Grüße
     
  2. Mordillo

    Mordillo Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Hallo lauti!!

    Ich bin zwar nicht Ute, aber ich kann dir ev. doch einen Rat geben. Wenn ich es richtig gelesen habe, kommst du aus Östreich. Dort heisst der Brei anders. Und zwar: Milupa Kindertraum Griessbrei mit Vanille.

    Die Zusammensetzung ist fast gleich wie beim Miluvit mit,

    Diese Thema wurde erst gerade behandelt, finde aber den Link nicht mehr
     
  3. Mordillo

    Mordillo Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
  4. Ahaa, da war der Haken.

    Dankeschön für den Hinweis.
     
  5. Honig

    Ich habe eben nochmal auf ernährung.de nachgelesen und zum Honig etwas gefunden. Meine Frage ist also beantwortet.

    "Honig in der Fertignahrung
    Breie, Kekse, etc. sind häufig mit Honig von der Babynahrungsindustrie gesüßt. Dieser Honig ist in Ordnung! Er wird vorschriftsmäßig auf 121 ° C unter Druck erhitzt - wobei mögliche Bakterien abgetötet werden. "

    Aber wie sieht es denn nun mit all den allergieauslösenden Nahrungsmittel aus. Muss man komplett auf all diese verzichten? Oder handelt es sich hierbei lediglich um Hinweise und wenn eine Allergie beim Baby auftritt, dass man dann an die ensprechenden Nahrungsmittel denkt und diese dann vermeidet?!
    Was ist hier denn mit den Nüssen in den Breien???
     
    #5 lauti2108, 12. März 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. März 2005
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo,

    in welchen breien sind nüsse?

    es gibt hochallergene nahrungsmittel, die man grundsätzlich im ersten lebensjahr -manche darüber hinaus- meiden sollte.
    dazu gehören:

    nüsse (bergen auch das risiko des verschluckens!)
    fisch
    zitrusfrüchte

    wenn das komplette erste lebensjahr allergieprophylaxe betrieben wird, weil vom arzt verordnet oder ähnliches, muss auf bestimmte lebensmittel ganz verzichtet werden, weil sie eine allergie erst durch kontakt mit diesen lebensmitteln bildet....
    http://www.babyernaehrung.de/allergieprophylaxe.htm
    http://www.babyernaehrung.de/ha_nahrung_2.htm

    liebe grüße
    kim
     
  7. Hallo,

    Milubrei Schoko und Nüsse und Milusan Bircher Müsli! Beides Breie von Milupa ab 6. Monat, enthalten beide Nüsse ! Was meinst du hierzu?
    Liebe Grüße
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    was soll ich dazu meinen? :)

    es gibt auch gläschen mit fisch ab 8 monaten, oder milchnahrung nicht auf ha-basis, oder glutenhaltige breie, oder oder oder....

    wenn du dein baby allergiearm ernähren möchtest bzw das erste lebensjahr allergieprophylaxe betreiben möchtest, liegt es auch in deiner verantwortung, dich zu informieren welche lebensmittel gemieden werden sollten und dir die zutatenliste von babynahrung genau durch zu lesen.

    die verantwortung haben nicht die babynahrungsmittelhersteller ;-)
    genau wie du dich für eine ha-milch entscheidest kannst du dich auch für einen brei ohne nüsse entscheiden.

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...