Fondue ohne Fett in Gemüsebrühe - geht das ???

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von Sonja, 27. Dezember 2003.

  1. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Ich glaube mich zu erinnern, das einmal gelesen zu haben.

    Hat das schon jemand von euch ausprobiert?

    Ralph wünscht sich zu Silvester Fondue - und ich möchte doch abnehmen, also werde ich definitiv mein Fleisch NICHT in Fett tauchen :jaja:

    Gibts etwas, das ich beachten sollte?

    Liebe Grüße
     
  2. Ja, das geht. Haben wir auch schon mal gemacht. Es gibt eigentlich nichts weiter zu beachten. Das Fleisch wird allerdings nicht knusprig, ist eher gekocht.

    Und bitte die Brühe nachher nicht wegschütten. Ein paar Nudeln und ein bißchen Gemüse rein. Das gibt eine leckere Suppe für den nächsten Tag.

    Viel Spass und eine guten Rutsch.


    Bärbel
     
  3. Hallo,

    ich hab das zwar noch nie gemacht, meine aber, dass das Fondue Chinoise heißt.
    So findest du bei google sicher eine Kochanleitung und Saucen-Rezepte.

    Alles Liebe
     
  4. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    Viel beachten mußt Du nicht. Du kannst Fleisch aber auch Gemüse & Tofu in der Brühe garen. Wie bereits erwähnt kannst Du am nächsten Tag ein leckere Suppe daraus machen.

    Zum Dippen find ich asiatische Saucen ideal, Soja oder auch ne süß-saure.

    Gutes Gelingen!

    ByE
    Sonja
     
  5. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    :winke: Sonja,

    jaha, das funktioniert ganz wunderbar; einfach einen kraeftigen Bouillon kochen - und nach Herzenslust dann Fleisch und Pilze (allerdings halbiert oder sogar blaettrig geschnitten), Gemuese garen; wir haben uns im Supermarkt solche "Fangnetzchen" gekauft (Drahtgitterkoerbchen, damit das Gemuese gut reinpasst - findest Du beim Fonduezubehoer bzw. Asiaecke)... wenn Du magst, poste ich Dir noch eine suess-saure Ananas-Sauce (die ist allerdings nicht sehr zum Abnehmen geeignet, da mit Ananas & braunem Zucker, findet aber mit Sicherheit dankbare Abnehmer :eek: )

    Weiterer Vorteil bei einem Suppen-Fondue ist neben dem geringen Fettanteil, dass es nicht so spritzt (und daher eher auch kleinkindergeeignet ist).

    Ach ja, magst Du lieber einen deftigen Bouillon oder sollte es eher asiatisch sein, ich kann ja mal in meinem Japan-Buch schmoekern, wie die ihren "soup stock" machen... und du kannst eventuell auch Fisch garen (dann aber in separatem Topf).

    :bussi:
    Claudi & Co.
     
  6. BS

    BS

    Ja haben wir auch schon gemacht, schmeckt lecker. Wir haben einfach Maggi oder Knorr-Rindfleisch bzw. Gemüsesuppenwürfel (je ein Topf) genommen. Gutes Fleisch ist natürlich Voraussetzung, ob Pute, Huhn, Schwein oder Rind- wird alles gut. Gemüse natürlich auch.

    Guten Rutsch, Brigitte
     
  7. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Ich habe heute nachmittag lecker Gemüsesuppe gekocht (Tim nascht gerade die Karotten :) ).

    Ich werde morgen berichten.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...