Folgemilch für Abendbrei und viele andere Fragen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von claudia09, 25. April 2005.

  1. Hallo,

    ich war bis jetzt eine stille Mitleserin in diesem Forum und konnte schon viele interessante und nützliche Dinge für mich finden.
    Obwohl ich hier schon viel nachgelesen habe und auch auf www.babyernährung.de nachgesehen habe, kenne ich mich trotzdem noch nicht so richtig aus.

    Mein Sohn ist jetzt 7 Monate und er wurde 6 Monate voll gestillt. Sein Essensplan sieht folgendermaßen aus:
    morgens: Stillen
    vormittags: manchmal ein paar Löffel Obstmus (wenn das Stillen am Morgen sehr früh war)
    mittags: Gemüse-Fleisch-Brei (meist selbstgekocht oder auch mal ein Gläschen)
    nachmittags: stillen
    abends: Obst-Getreide-Brei (Reisschleim mit Birnenmus und Öl - mit Wasser angemacht) in Anschluss wird Sebastian noch gestillt
    nachts: stillen nach Bedarf

    Nun zu meiner eigentlichen Frage: Da ich das Gefühl habe, dass Sebastian vom Abendbrei nicht richtig satt wird, möchte ich den Brei gerne mit einer Folgemilch anrühren und ihm den Obst-Getreide-Brei (den er sehr gerne mag) nachmittags geben. Welche Milch soll ich denn da nehmen? Sebastian hat Neurodermitis. Soll ich HA Pre nehmen? Oder kann ich gleich mit 1er oder 2er beginnen? Kann ich auch ein paar Löffelchen Obst dazugeben?
    Und zu dem Brei am Nachmittag: Was ist der Unterschied zwischen meinem selbstgemachten Obstbrei und einem Obstgläschen (da ist ja auch meistens Getreide drinnen)? Nur püriertes Obst ist wahrscheinlich zu wenig, oder? :bahnhof:

    Uiii, das ist jetzt aber lang geworden - sorry. Hätt nie gedacht, dass Babyernährung so kompliziert sein kann!!!
    Vielleicht kann mir ja jemand aus meiner Verwirrung helfen?! Danke :) :)

    Ach ja, Sebastian wiegt 10,2 kg und ist 73 cm lang.
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo und willkommen im forum!

    die frage -welche säuglingsmilchnahrung für den milchbrei bei neurodermitis- lässt sich für mich jetzt nicht sofort beantworten, denn dafür spielen zwei sachen eine rolle:

    wenn deine maus bereits in der stillzeit auf milchprodukte, die du zu dir genommen hast, mit einer verschlechterung des hautbildes reagiert hat, wäre es vielleicht sinnvoll mit einer spezialnahrung den brei anzurühren bzw einen spezianharungsbrei zu füttern.

    ansonsten würde ich den test mit ha-milch machen. der ist allerdings auf kuhmilchbasis und sollten hiermit probleme auftauchen: siehe oben ;-)

    du kannst mit einer ha-folgemilch den brei anrühren
    http://www.babyernaehrung.de/milch_getreide.htm und http://www.babyernaehrung.de/milchbrei_rezept.htm

    ein wichtiger link, der dir sicherlich auch erstmal weiterhelfen wird ist folgender
    http://www.babyernaehrung.de/neurodermitis.htm

    liebe grüße
    kim
     
  3. Vielen Dank für die Antwort und die links! Ich konnte auch schon einiges passendes für mich finden.

    Trotzdem habe ich noch eine Frage:
    Momentan bekommt Sebastian den Abendbrei mit HA-Nahrung (lt. meiner Ärztin besteht bei ihm keine Milchunverträglichkeit). Da könnte ich eigentlich den Brei ja auch mit normaler Folgemilch anrühren, oder? Ich hab gehört, dass HA Milch bitter schmeckt und ich würd ihm eigentlich lieber die normale geben wenns nicht anders notwendig ist.

    Da ich bis jetzt nur gestillt habe, kenn ich mich mit der Folgemilch überhaupt nicht aus. Muss ich jetzt mit Pre beginnen, oder kann ich gleich 1er oder 2er geben. Mit PRE wird er nämlich nicht wirklich satt.

    Liebe Grüße, Claudia
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo claudia,

    ehrlich gesagt möchte ich die frage gerne für ute offen lassen, da ich mir nicht sicher bin, ob bei nd über 6 monate hinaus allergieprophylaxe betrieben werden sollte....

    kommt dein kleiner denn mit dem ha-brei zurecht? oder hast du das gefühl, so richtig lecker ist es nicht und er würde mehr essen, wenns ihm besser schmecken würde?

    liebe grüße
    kim
     
  5. Hallo Kim,

    seit 2 Tagen lasse ich beim HA-Brei die Birne weg (habe immer ein paar Löfferl dazugegeben) und seitdem isst er eine ganze Portion!! :verdutz: :) Hab den Eindruck,dass es ihm ganz gut schmeckt.
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Dann würde ich erstmal dabei bleiben und in Bezug auf seine Hautprobleme auch nochmal mit der Kinderärztin besprechen ob Folgemilch ohne HA möglich ist. Ich würde es positiv sehen ... aber es muss individuell auf s Kind hin abgeklärt werden.

    Gute Besserung
    :winke:
     
  7. DANKE!!!!!! :farben:
     
  8. Hallo
    für den Abendbrei würd ich auf jeden Fall HA Milch nehmen an deiner Stelle, und dann die 1 er erstmal. Kannst dann aber auch relativ fix auf die 2 er gehen in dem Alter. Und was den Nachmittagsbrei angeht:
    es ist nicht in allen Obstgläschen auch Getreide drin, und muss meiner Meinung nach auch nachmittags gar nicht sein. Obstgläschen oder nur ne zerdrückte Banane oder geriebener Apfel ( ist halt auch preiswerter) reichen auch! :prima:
    Lieben Gruss, bivido
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...