Flugerfahrung??

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von tigerfischulli, 26. Februar 2003.

  1. Hallllooooo,
    wir wollen im Mai zum erstenmal mit unserem dann 11 Monate alten Rabauken in Urlaub (nach Malle´) fliegen. Was habt ihr für Erfahrungen mit der Fliegerei??
    Wie läuft das denn mit dem Ki.-wagen/buggy im Flieger?

    Was sind das für Recue-Tropfen? Heißen die wirklich so (in der Apotheke) und wogegen/wofür genau sind die?

    Wie siehts aus mit dem Druckausgleich? Ich persönlich habe da immer meine Probleme mit (trotz Taucher) und erlebe oft, dass die Kinder beim Landen weinen. Gibt es außer Nuckeln und trinken noch andere Geheimtipps. Bei mir ist das immer problematisch wenn ich erkältet bin.
    Was wenn die Probleme vor Ort nicht aufhören? Gibt vielleicht Ohrentropfen? (Hab ja schon die tollsten Schreistorys gehört)

    Wißt ihr zufällig wie es auf Mallorca mit Windeln und Gläschen aussieht?
    Wir wohnen in der Nähe von Palma in einer Privatwohnung und haben ein Auto gemietet mit Kindersitz. Bin mal gespannt was dort unter Kindersitz verstanden wird, da es ein spanischer Vermieter ist. (also nicht Sixt, Hertz....)

    Freue mich auf Eure Erfahrungen.
    Gruß Ulli
    P.S. Setzt ihr Euren Mäusen eigentlich schon Sonnenbrillen auf ( wir wollen vorher noch auf den Gletscher) 8O ?
     
  2. Hallo,

    wir waren im November mit unserer Kleinen (damals 7 Monate) in der Türkei.
    Mit dem Flug lief wirklich alles total problemlos, ich hatte mir ja auch schon die dollsten Horrorszenarien ausgemalt.
    Cora brauchte noch niemals was zu trinken, der Schnuller hat vollkommen ausgereicht. Sie hat allerdings auch sämtliche Starts und Landungen verpennt. :)
    Nur einmal hat sie gequengelt, weil sie total übermüdet war. Das wäre aber wohl halb so wild gewesen, wenn ich hätte aufstehen und sie ein bisschen herumtragen dürfen, aber wie sollte es auch anders sein, ausgerechnet da hatten wir leichte Turbulenzen und mussten angeschnallt bleiben. :-?
    Wir fahren im Juni wieder aber diesmal wirds bestimmt ein wenig problematisch, weil sie sicher nicht mehr die ganze Zeit auf dem Schoss bleiben will. Na ja, wir werden sehen.
    Wegen der Tropfen kann ich leider nichts sagen.
    Man sollte wohl Nasentropfen mitnehmen, wegen der trockenen Luft an Bord. Aber die haben wir auch nicht gebraucht.
    Falls Du noch Fragen haben solltest, mail mich ruhig an.

    Liebe Grüsse,
     
  3. Hallo,

    ich nochmal.
    Bzgl. KiWa/Buggy. Den musst Du als Sondergepäck abgeben (ist umsonst und fallst Du es noch nicht wissen solltest, Dein Kleiner hat auch 20 kg Freigepäck) und Du kriegst vom FH aus einen Leihbuggy, den Du bis zum Einsteigen ins Flugzeug behalten darfst.
    Und ich würde drauf achten, dass es eine Fluggesellschaft ist, die moderate Abflugzeiten hat. Weiss nicht wie das bei Spanienflügen ist, aber in die Türkei fliegen die etwas billigeren wie Onur Air, etc. echte Horrorzeiten. Für Erwachsene ist das ja o.k., aber mit kleinem Kind wäre das bestimmt reichlich stressig mitten in der Nacht aus dem Hotel geholt zu werden. Aero Llyod und Thomas Cook haben recht gute Abflugzeiten (wie gesagt, auf die Türkei bezogen. Da müsstest Du Dich dann informieren, wie das mit Spanien ist).
    Thomas Cook war wirklich super und kann ich nur empfehlen. Cora ist mir auf dem Weg ins Flugzeug schon fast auf dem Arm eingeschlafen und ich hatte mich noch niemals richtig hingesetzt, da stand schon der Steward mit einem Kissen für sie parat. Sie haben mir das Essen etwas eher als den anderen gebracht, damit Michael und ich uns mit dem Cora auf dem Schoss halten abwechseln konnten und der andere dann in Ruhe essen konnte. Wirklich super!

    bye,
     
  4. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    Halloechen,

    wir haben mit unserem Kleinen auch schon Flugerfahrung (Kurz- u. Langstrecke)...

    Wir haben folgende Erfahrung gemacht:
    - den Buggy kannst Du als Gate-Check abgeben, d.h., dass Du ihn vor dem Einsteigen ins Flugzeug an die Seite stellst und ihn dann nach dem Flug direkt am Flugzeug auch wieder in Empfang nehmen kannst

    - Rescue Tropfen haben wir keine gebraucht (das sind Bachblueten)

    - Bei Start und Landung hat Jan-Luca gerne Tee getrunken (falls Du noch stillst, kannst Du Deinen Spatz auch anlegen :)

    - Als Beschaeftigungstherapie hatten wir auf jedem Flug ein kleines "Geschenk" fuer unseren Spatz - das hat ihn zwischen Boardservice und Film beschaeftigt *grins*

    Leider kann ich Dir keine Infos zum Futter geben - wir mussten uns fuer unseren USA Aufenthalt ein Care-Paket mit Brei & Co. schicken lassen.

    Viel Spass im Urlaub und guten Flug,
    Claudia
     
  5. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ulli,

    wir sind im vergangenen September mit Chris nach Korfu geflogen. Er war da 18 Monate. Ihm standen keine 20 KG Freigepäck zur Verfügung, da er auch noch keinen eigenen Sitzplatz hatte. Kann aber sein, das es Unterscheide gibt.
    Den Buggy mussten wir als Sperrgepäck aufgeben. Ging ziemlich problemlos, hätten auch einen Leihbuggy bekommen können. Das kommt auf die Fluggesellschaft an.
    Wir haben ihm bei Start und Landung Tee gegeben. Er hatte keine Probleme.
    Wir haben auch Plätze in der 2. Reihe reservieren lassen. In der 1. Reihe konnte man für Kinder unter 1 Jahr reservieren. (So war es bei Air-Berlin)
    Ich denke in Palma bekommst du auf jeden Fall Windeln (dort werden ja auch Kinder gewickelt :mrgreen: ). Gläschen auch - Mallorca ist ja ziemlich eingedeutscht)!
    Wir waren mit dem Kindersitz auf Korfu zufrieden!
    Geh undbedingt auf die Homepage von der Fluggesellschaft. Dort bekommst du die nötigen Infos.

    Sonst kannst du mich gerne noch anmailen.

    Liebe Grüsse
     
  6. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Ulli,

    ich fand Start und Landung erstaunlich problemlos!

    Wir sind mit Condor/Thomas Cook geflogen.
    Den Kinderwagen haben wir als Gate Check aufgegeben, wie Claudia schon beschrieb, d.h. er bekommt ein extra Etikett und wird erst direkt an der Flugzeugtür abgegeben.

    Wir waren davon ausgegangen, dass man ihn dann auich automatisch an der Flugzeugtür beim Aussteigen wiederbekommt.
    Aber in Teneriffa war das nicht so: Da landete unser schöner neuer ultraleicher Reise-Buggy auf dem Gepäckwagen :o
    und rastete danach nicht mehr so schön leicht ein!

    Auf dem Rückflug haben wir das Personal gleich heißgemacht deswegen. Da hieß es, man bekäme ihn nur sofort wieder, wenn man auf dem Rollfeld noch in einen Bus umsteigen muß.
    Aber unsere Quengelei muß wohl doch was bewirkt haben - der Wagen war jedenfalls zumindest nicht auf dem Gepäckband, sondern kam extra.

    Oder ob das einfach an den Gepflogenheiten des jeweiligen Flughafens liegt...?

    Also mein Tipp: Ein bißchen Penetranz kann nicht schaden!

    ZU den Windeln:
    Außer dem spanischen Pampers-Verschnitt "Dodot" sind die anderen Windeln nicht so brauchbar.
    Wir nehmen sonst Aldi-Windeln, und im Vergleich dazu fielen diese Dodots sehr klein aus. FRidolin wiegt 11-12 kg, aber die angeblich bis 15kg-Windeln waren ganz schön knapp.

    Guten Flug und schönen Urlaub!
     
  7. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo :)

    Wir sind im September letztes Jahr mit unserem 3 Monate alten Sohn nach Spanien geflogen und hatten gar keine Probleme. Im Mai fliegen wir wieder, da ist er dann 11 Monate lat, so wie eurer.

    Ich glaube, etwas zu nuckeln bei Start und Landung reicht. Mein Kia meinte damals, wenn er Schnupfen haette, ca. 1/2 vorher Nasentropfen, damit die Atemwege frei sind, aber auch nur dann.

    Wegen Nahrung und Windel: wir haben damals weder Pampers noch Fixies oder so was gefunden, das war aber auch auf dem Festland. Ich hatte vorher eine email an Milupa geschrieben, wegen den Produkten und die sagten mir, dass sie zwar nach ganz Europa exportieren, aber die Nahrung immer etwas anders sein kann, von Geschmack und Zusammensetzung, je nach Land eben. Wir haben die Milch damals mitgenommen.
    Aber die schrieben auch, dass es auf Mallorca Mueller (glaub ich?) Filialen gibt und da gibt es dann die deutschen Produkte.

    Viel Spass schon mal und einen schoenen Urlaub :cool:
     
  8. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

    Hallöchen Ulli,

    da zur Fliegerei schon m.M.n. alles gesagt wurde:
    Nur ein kurzer Satz wegen der Sonnenbrille....
    Kinder in dem Alter schützen sich selber vor der Helligkeit in dem sie die Augen schließen. Ich würde im Zweifelsfall dem Kind einem Schildmütze aufsetzen.
    Außerdem glaube ich, daß ein 11 Monate altes Kind, die Sonnenbrille eh nicht auflassen würde. :cool:
    Meine beiden haben ihre ersten Sonnenbrillen mit ca. 2 Jahren bekommen. Solltest Du dennoch eine kaufen wollen, ich würde unbedingt eine bei einem guten Optiker kaufen.

    LG Silly
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. onur air buggy

    ,
  2. onur air kinderwagen

Die Seite wird geladen...