Flasche vor dem Einschlafen

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von herm, 16. August 2005.

  1. Hallo,
    unser Sohn Felix ist jetzt 10 Monate alt, trinkt morgens seine Flasche Milch und isst tagsüber meist ganz anständig seine drei Breie (Milchbrei gegen 18.00Uhr). Vor dem Schlafen (also im Bett, gegen 20.Uhr) bekommt er noch eine Flasche Pre-Milch, die er meist auch ganz leer trinkt (250ml). Nachts meldet er sich meist einmal (oft schläft er auch bis 6.30hr durch) und trinkt dann noch ca. 150ml Wasser. Abends braucht er nach meinem Gefühl einfach seine Flasche, um sich auch zu beruhigen und sanfter in den Schlaf zu finden. I.d.R. ist die Flasche vor dem Einschlafen schon leer und er entschlummert friedlich neben der Flasche. machmal schläft er auch über dem Trinken ein.

    Prinzipiell habe ich kein Problem, ihn mit der Flasche zu beruhigen oder einschlafen zu lassen, solange die Nächte ok sind. Ich denke nur, dass er von diesem Ritual auch irgendwann loskommen sollte und auf "normales" Abendessen umsteigt. Nicht das er später immer eine Flasche zum Kuscheln braucht :)

    Wie ist eure Erfahrung diesbezüglich? Wie und wann habt ihr die Umstellung geschafft?

    Danke udn viele Grüße,
    Simone
     
  2. Huhu

    meine Maus ist 18 Monate und ich hab sie heute Abend das erste Mal ohne Flasche ins Bett gesteckt. ich hab ihr beim abendbrot gesagt sie möchte sich bitte sattessen, sie bekomme heute Abend keine Flasche mehr. Sie hat kurz gequackt beim einschlafen, aber es war kein wirkliches Problem. Sie hat einen tropfreien Trinkbecher mit Wasser im Bett stehen und daraus trinkt sie dann. Ich hoffe es klappt bei Euch problemlos.. Aber nochw ürde ich ihm das lassen

    Lg
    nine
     
  3. Nicole

    Nicole Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo
    Lina und Lisa bekommen seit dem sie 10 Monate alt sind keine Flasche mehr zum einschlafen. Und seit dem schlafen beide durch. Lisa ist ständig wach geworden und wolte immer wieder Milch.
    ( Sie brauchte die Flasche immer zum einschlafen)
    Wenn sie jetzt mal wach werden bekommen sie ein Schluck Wasser oder ein Schnulli. Oder ich mach die Spieluhr an.Klappt eigentlich ganz gut.
    LG Nicole
     
  4. Hallo Simone!

    Ich hätte bezüglich Flasche zum Einschlafen Bedenken wegen der Zähne. Und würde deshalb gucken, dass das Fläschchen zwar ins Abendritual integriert ist, aber anschließend noch die Zähne geputzt werden können. Also dein Felix nicht damit einschläft.
    Fläschchen am Abend trinkt sogar Marlene zeitweise noch, aber eben nicht im Bett damit noch Zähne geputzt werden können. Du musst also das Abendfläschen nicht gleich völlig abschaffen, sondern nur "vorverlegen" und nicht als Einschlafhilfe benützen.

    Zum Einschlafen bietest du dann ne andere Beruhigungsmethode an. Einen Schnuller, ein Schmusepüpchen, Kuscheltier, ne Windel etc. also einen "Tröster". Der nimmt nach ner Weile einen unverwechselbaren, vertrauten Geruch für Felix an, der ihn beruhigt und ihm Geborgenheit vermittelt. Damit kann er sich auch nachts beruhigen, wenn er wach wird.

    lg, Johanna
     
  5. Sba

    Sba

    Angeregt durch diesen Beitrag, habe ich gestern Abend das erste Mal versucht, Lilly (14 Monate) keine Milchflasche zum Einschlafen anzubieten.

    Beim Abendessen habe ich aber drauf geachtet, dass sie ordentlich reinhaut. Dabei habe ich festgestellt, dass es ihr schnell langweilig wird im Hochstuhl, sie runter will, aber im Vorbeigehen noch fast ein halbes Brot, einige Löffel Jogurt und ein paar Stückchen Tomate zu sich genommen hat.

    Das Bäuchlein beim Baden war echt nicht zu verachten.

    Sie zeigte zwar beim Einschlafen auf den Platz, wo die Milchflasche normalerweise steht, gab sich aber mit Wasser und dem Schnuller zufrieden.

    Bin mal gespannt, ob wir es demnächst schaffen werden, denn um ihrer Zähne willen ist es mir schon wichtig, davon weg zu kommen.
     
  6. Hallo,
    danke für eure Beiträge.

    Wir werden mal langsam versuchen, ihm die Flasche vor dem Schlafengehen evtl. in einem anderen Raum zu geben und ihn dann erst ins Bett zu legen. Klappte ja auch als ich ihn noch stillte :)
    Problem ist halt, dass er vor dem Einschlafen oft eine Schreiphase hat (schon seit mehreren Monaten) und er sich teilweise auch über das Saugen beruhigt und dann wird es irgendwann zur Gewohnheit.....
    Schnuller nimmt er nicht mehr bzw. guckt sich den lieber an oder steckt ihn sich quer in den Mund.

    Bis denn,
    Simone
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...