Flasche nachts mit 1,5 Jahren?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Waltraud, 12. September 2003.

  1. Hallo,
    der Sohn meiner Schwester wacht reglemäßig nachts auf und will eine Falsche haben. Sie haben schon verschiedenes versucht, aber er hat anscheinend wirklich Hunger. Er ist groß für sein Alter und ißt auch unter Tags ordentlich, braucht er da die Falsche wirklich noch oder ist das nur Angewohnheit?
    LG Waltraud
     
  2. Petra & Max

    Petra & Max Heisse Affäre

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo Waltraud,

    was isst er denn tagsüber? Frag' doch mal genau nach (mit Mengenangaben) und schreibe es hier auf.

    8)
     
  3. hallo waltraud,

    es gibt einige kinder die in dem alter noch flasche nachts bekommen. wenn es nur bei der einen bleibt, würde ich mir nicht den kopf darüber zerbrechen, vorallem wenn er tagsüber gut isst. wenn die eltern schon einiges probiert haben, hilft nur noch eins: die zeit :-? wenn die flasche zu einer regelmässigen, bestimmten uhrzeit angefordert wird, kann man versuchen die flasche "hinauszuschleichen". täglich 10 min länger auf die flasche warten lassen, bis er von alleine die flasche später verlangt, bzw. bis aus der nachtflasche eine frühstücksflasche wird. es bleibt noch die radikalmethode, die flasche komplett zu verweigern, bei manche kindern hilft das und nach 3-5 nächte schlafen sie durch. ich habe ein kind, das schwer vom begriff ist - bei ihm hat nichts geholfen :???: ich habe bei laurin auch einiges probiert und habe aufgegeben. seitdem er seine nachtflaschen wieder bekommt, schlafen wir beide besser. egal ob mein sohn gut oder schlecht isst, die milchflasche muss sein, vorallem nachts. bei 1 flasche pro nacht würde ich allerdings hurra jubeln, laurin bekommt 4x pro nacht (ohne frühstück) seine pulle.

    ich tröste mich damit, dass laurin in anderen sachen unkompliziert ist, ich kann mich über nichts beklagen. jedes kind muss mindestens ein macke haben, mein lauricnhen hat die macke mit der milch :? wenn deine schwester alles probiert hat, empfehle ich ihr sich damit abzufinden und sich zu entspannen. es wird von alleine aufhören, haben mir betroffene mamas versichert. seitdem ich mich damit abgefunden habe, geht es zumindest MIR besser :-D

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  4. Hallo Waltraud,

    kann mich erinnern, dass Regina oft geraten hat immer weniger in die Flasche zu tun. Menge reduzieren bis 50 ml und dann nix mehr.

    Aber wie gesagt: erst prüfen, was der Knabe ist siehe Ute
    http://www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm

    Gruss
    Petra
     
  5. @petra

    das funktioniert nur bei kindern die zuverlässig die flasche bis zum letzten tropfen entleeren. wenn die immer etwas in die flasche zurücklassen oder unregelmässige mengen trinken (wie laurin), funktioniert das nicht, meinte regina. es ist dasselbe wie bei kindern die zu regelmässigen uhrzeiten kommen, wo man die "hinausschleichen" methode probieren kann. wenn sie unregelmässig kommen, kann man nichts hinausschleichen.

    morgengrüsse,
    gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...