Fläschchen - wie lange?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von MonaundSarah, 18. November 2003.

  1. Hallo,
    meine Sarah ist jett 2 Jahre alt geworden und sie verlangt morgens und ab und zu abend noch nach ihrem Fläschchen.
    Eigentlic wollte ich es ihr langsam abgewöhnen, aber sie will es einfach. Ich biete ihr schon immer Alternativen an. z.B. frage ich morgens, ob sie lieber ein Brot oder Kellogs essen mag und was sagt Sarah? Fläschchen!
    Welche Erfahrungen habt ihr denn da gemacht? Wie lange ist es denn ok mit dem Fläschchen morgens?
    Abends fragt sie nur noch ganz selten, da ißt sie eigentlich entweder mit uns oder sie bekommt ein Brot und das ist dann auch ok für sie. Nur wenn sie ganz arg müde ist, dann will sie noch ihr Fläschchen auf der Couch trinken und dann trinkt sie es auch ganz aus!
    Gebe ihr von Alete die 3er Milch und die 5-Korn-Milch gemischt, das mag sie eigentlich ganz gerne!
    :flasche:
    Vielleicht habt ihr ja einen Tip, wie ich sie von der Flasche bekomme, denn auch der Kinderarzt meinte, daß es nicht schädlich sei, aber so langsam schon ok wäre, wenn sie es nicht mehr verlangt!
    Danke und lieben Gruß
    Mona
     
  2. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Mona!

    Julia hat auch noch bis vor einigen Monaten abends eine Milchflasche bekommen (aber normale Milch), ist dabei eingeschlafen meistens. Abstellen wollten wir es schon lange, aber da wir auch noch einen Säugling haben und die Abende eh schrecklich waren teilweise, waren wir froh, wenn Julia schön ruhig eingeschlafen ist. Erst Gutenachtgeschichte und dann Flasche.

    Eines Abends war sie soooo müde und ist gleich eingeschlafen, ohne was zu verlangen (wir kamen spät nach Hause nach einem Besuch), und da haben wir beschlossen, ihr jetzt keine Flasche mehr zu geben. Am nächsten Abend hat sie rumgemeckert und wollte sie wieder haben, aber anstatt dessen gabs dann ein bis 10 Gutenachtlieder ;-) und dann ist sie eingeschlafen, das haben wir zwei Abende noch so gemacht und dann hat sie kapiert, daß große Mädchen keine Flasche mehr brauchen. Nur noch kleine Brüder!

    Positiv finde ich an der Entwicklung, daß wir Eltern wieder mehr in den Mittelpunkt geraten sind in Punkto Einschlafritual, singen im Dunkeln (mit Laterne an zur Zeit) läßt sie auch müde werden und abschalten.

    Aber wenn das nicht so geklappt hätte, dann hätte ich die Flasche ihr glaub auch nicht verweigert, wenn sie jeden Abend gebrüllt hätte. Aber so wars nicht zum Glück.
    Die Morgenflasche war nie ein Problem, die hat sie eh manchmal vergessen, und als ich sie dann weggelassen habe und wir gleich gefrühstückt haben, hat sie das total akzeptiert.

    Gutes Gelingen!

    Christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...