Fix und Foxi...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Svjetlana, 13. März 2005.

  1. Könnt ihr mir sagen wie lang eine Fremdelphase andauert?.Ceddric ist 9,5 mon.alt und zur Zeit ist es ganz schlimm.Er will manchmal nicht mal mehr zu meinem Mann.Hingesetzt und hingelegt werden will er auch nicht mehr.Die Nächte sind schlimm,heute Nacht war er zw. 2.30 und 5.00h morgens wach.Zum glück unterstützt mein Mann mich.Ich bin wirklich fertig.Ich hoffe das das alles nicht mehr so lange anhält.Ich weiss auch das er gerade einen Schub macht,aber es ist trotzdem anstengend.Hinzu kommt auch noch das er Zahnt,ich vermute die Eckzähne.Ich hoffe das die nächste Nacht besser wird.Sorry, aber ich musste es mal rauslassen....

    LG Svjetlana
     
  2. Hallo Svjetlana,
    Erst ein mal ein kleines Trösterle für Dich :tröst:
    Ja so ein kleines Klammeräffchen kann arg anstrengend sein. Wie lang so eine Phase dauert kann ich Dir gar nicht sagen - das ist bei jedem Kind unterschiedlich, aber es ist nur eine Phase - irgendwann wird es wieder besser und auch Deine Nächte werden wieder ruhiger.
    Ich wünsch Dir viel Kraft und einige Mützen voller Schlaf. Vielleicht kanns du Dich ja tagsüber etwas hinlegen.

    LG Doreen
     
  3. Isi und Lina

    Isi und Lina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo, Du arme :tröst:

    ich hab grad mal in dem Buch "oje ich wachse" nachgelesen:

    Dort steht folgendes:

    Um die 32. bis 37. Woche herum wird ihr Baby wieder schwieriger..
    Es ist verstört und klammert sich so gut es kann an den vertrautesten, sichersten Ort, den es kennt: Mama
    Diese Phase dauert bei den meisten Babys ca. 4 Wochen.

    Sei zuversichtlich,denk immer daran dass sie meist nach einer solchen
    Phase ganz tolle neue Dinge können.

    Ganz liebe Grüße von Isi
     
  4. Stimme ich voll zu.
    Bei uns war es wirklich so, dass nach einer so totalen "Nähephase" Manuel plötzlich neue Dinge konnte - besonders vor dem Krabbeln und vor dem Laufen merkte ich es besonders (natürlich merkte man das dann immer im Nachhinein).

    Es ist auch jetzt mit über drei Jahren noch so, dass es Phasen gibt, wo Manuel näherbedürftig ist und dann plötzlich merkt man eine Veränderung in seiner Persönlichkeit oder dass er etwas auf die Reihe bringt, was vorher eine Schwierigkeit war.

    Ich glaube, da kann man keine "Altersgrenze" sagen, wann dieses Nähebedürfnis (klingt für mich "positiver" als Klammern) sich etwas legt.

    Und das Zahnen darf auch nie unterschätzt werden.

    Liebe Svjetlana - ich wünsche Dir, dass die Zähne bald durch sind bei Deinem Kleinen und Du bald ruhigere Nächte hast.
    Gut, dass Dein Mann da Dich unterstützt.

    Lieben Gruß
    Christine
     
  5. A

    A Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in Ba-Wü
    Ach Svjetlana, [​IMG]
    das kann ich mir bei Ceddric überhaupt nicht vorstellen.

    LG
    Angelika
     
  6. Hallo :winke:

    Danke für Eure Antworten,die Nacht danach war wieder ganz o.k.Die darauffolgende wieder unruhiger.Heute morgen hatte ich das Gefühl einen Zahn zu sehen,oben rechts :bissig: :lichtan: .Ansonsten alles beim alten :nix: .

    LG Svjetlana
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...