Fehlende Gallenblase - Stillfrage

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Biggi, 23. Januar 2005.

  1. Hallo Mana,

    meine Freundin stillt ihre kleine Tochter (10 Wochen).

    Jetzt haben die Ärzte festgestellt, das die Kleine wahrscheinlich keine Gallenblase hat.
    Sie schluckt sehr viel Luft beim stillen, verweigert sehr schnell (fünf Minuten, dann hat sie genug) und quält sich mit Bauchschmerzen. Trotzdem hält sie tagsüber meist vier Stunden bis zur nächsten Mahlzeit durch, nachts sogar 5-7 Stunden. Eher/öfter anlegen funktioniert nicht, sie schreit, biegt sich weg und trinkt nichts.
    Das Problem ist, daß sie so nicht richtig zunimmt. Letzte Woche waren es wieder nur 45g. Milch genug ist da, aber auch von abgepumpter Milch aus der Flasche trinkt sie nicht mehr.

    Unsere (laienhafte) Vermutung ist die, daß durch die fehlende Gallenblase nur kleinere Mengen vernünftig verdaut werden können und das Mäuschen sich darauf eingestellt hat.
    Die Mutter ernährt sich bewußt und auch ausreichend, gehaltvoll sollte die Milch also sein.
    Macht es Sinn, die etwas dünnere Vormilch abzupumpen, daß die Kleine gleich die "dickere" Milch trinkt? Wie lange müßte man da pumpen?
    Oder was könnte sie sonst tun, damit das Baby richtig gedeiht?

    LG, Biggi
     
  2. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Fehlende Gallenblase - Stillfrage

    Die Problematik des mangelnden Gedeihens sollte unbedingt mit dem Kinderarzt besprochen werden, eine fehlende Gallenblase ist alleine gesehen nicht schlimm. Gibt es sonst ein Problem? Wie war die Geburt? Die Kleine sollte gut warm gehalten werden, damit sie nicht soviel Kalorien verbraucht. Die Mutter sollte keine blähenden Lebensmittel zu sich nehmen, Schokolade kann z.B. auch blähen.
    Eine Massage mit Malvenöl (Wala) stimuliert bei Gedeihstörungen, gegen Blähungen helfen Carum carvi Kinderzäpfchen 3x1 Zäpfchen in den Darm und als Globuli vor jeder Mahlzeit 2 Globuli Nicotiana comp. in die Backentasche.
    Alles Gute der kleinen geplagten Dame!
     
  3. AW: Fehlende Gallenblase - Stillfrage

    Vielen lieben Dank! Ich habe alles schon weitergegeben.

    Der Kinderarzt kümmert sich nicht wirklich, moniert nur die zu geringe Gewichtszunahme. Ratschläge gab's aber auch nicht...
    Der Gasteroenterologe schlägt eine 24stündige Klinikeinweisung vor, wo eine Magensonde gelegt werden soll - um organische Ursachen auszuschließen. Das aber nur als allerletzte Maßnahme. Allgemeiner Tenor war: suchen Sie sich eine Stillberatung, Sie machen da wohl was falsch :???: :-? .

    Ich weiß nicht, für mich sieht alles völlig normal aus (Stillposition ec.), ich bin aber auch keine Fachfrau. Kennt jemand eine gute Stillberaterin in Rostock und Umgebung?

    Gestillt wird die Kleine nach Bedarf, also wenn sie offenkundig Hunger hat. Zwei Stunden liegen aber in der Regel mindestens zwischen den Mahlzeiten.
    Aber auch wenn sie richtig Hunger hat (bzw. es so aussieht), trinkt sie gierig zwei Minuten und dann ist Feierabend.

    Heute mußte sie fünf Stunden "hungern" (für eine Untersuchung in der Klinik) - danach hat sie gut getrunken. Dreieinhalb Stunden später war nach zwei Minuten wieder Schluß, sie wollte nicht mehr.

    Was kann man denn noch machen, um die kleine Maus zum trinken zu überreden? Sie nur alle vier Stunden stillen, in der Hoffnung, daß sie dann so richtig Hunger hat und endlich vernünftig trinkt?? Aber sie ist noch so klein und nimmt ja eh nicht so richtig zu, da zählt doch jede Kalorie?

    Die Mutter ist mittlerweile ziemlich ratlos. Jede Mahlzeit artet zum Kampf aus, was für die Stillbeziehung ja wohl auch nicht gerade förderlich ist. Im Hinterkopf schwirrt schon der Gedanke an die Flasche (mal probieren, ob sie da besser trinkt), aber eigentlich möchte sie das nicht.
     
  4. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Fehlende Gallenblase - Stillfrage

    Also bei Laura hatte ich das Problem der Stillverirrung. Sie hat alles getan, nur nicht an meiner Brust getrunken. Dann hab ich abgepumpt und sie mit der Flasche gefüttert. Das war dann der Knackpunkt, wo sie richtig angefangen hat zu trinken. Also wenn sie sich soviel Sorgen macht, dann würde ich es probieren. Am besten mit Aventfläschchen. Die sind der Brust am ähnlichsten. Dann weiterhin mit der Brust probieren.

    Viel erfolg
     
  5. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Fehlende Gallenblase - Stillfrage

    Wo sind denn meine Kolleginnen? Gibt es nicht eine Hebamme die sich mal anschauen könnte wie die Kleine trinkt? Oder Adresse einer Stillberaterin über Internet herausfinden vom IBCLC am besten.
    Drücke ganz fest die Daumen!
     
  6. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Fehlende Gallenblase - Stillfrage

    Hallo,

    eine Stillberaterin kann in jedem Fall nicht schaden. Das würde ich auf alle Fälle machen, bevor es zu ner Magensonde kommt.

    Was passiert denn, wenn sie beim Stillen rumläuft mit der Kleinen auf dem Arm? Ich weiß das ist fuchtbar unbequem, aber diesen Tip hab ich bekommen und er hat gewirkt. Dann trank unser Sohn ruhiger und hörte meistens auf zu schreien.

    Guck mal hier auf dieser Seite:
    http://www.bdl-stillen.de/
    Klick Stillberatung an und scroll ganz runter. Dort sind Stillberaterinnen nach Postleitzahl aufgelistet. Rostock selbst hat kein, aber vielleicht ist einer der Orte in der Nähe? Selbst wenn nicht kann mans ja mal mit der telefonischen Beratung versuchen. Aber Achtung die Beraterinnen von IBCLC sind glaub ich nicht kostenlos.

    viel Glück
    Jill
     
  7. AW: Fehlende Gallenblase - Stillfrage

    :bussi: Wir haben eine Stillberaterin in der Nähe gefunden :prima: .

    Momentan hat sich die Situation für die Mutter etwas entspannt, die Kleine hat letzte Woche wieder 150g zugenommen. Stillen ist immer noch ziemlich anstrengend für die beiden, aber sie geben nicht auf.

    Die Zäpfchen helfen übrigens gut! Danke nochmal für den Tip.


    :winke: Biggi
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. fehlende gallenblase von Geburt an

    ,
  2. neugeborenes ohne gallenblase

Die Seite wird geladen...