Fast ein Jahr altes Baby und seine Ernährung ..

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Sevothtarte, 12. August 2013.

Schlagworte:
  1. Sevothtarte

    Sevothtarte Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo und Guten Abend,

    ich bin ein wenig aufgewühlt, da ich heute mit meinem kleinen Sohn (Collin) bei der U6 Untersuchung war.
    Ich hol mal ein wenig aus damit man mich vielleicht besser verstehen kann :)

    Collin ist meiner Meinung nach in keinerlei Hinsicht ein 08/15 Kind.
    Er ist erst gelaufen, dann gekrabbelt und dann hat er angefangen zu sitzen.
    Mit dem Essen verhält es sich da irgendwie ähnlich.
    Er wollte nie wirklich Brei essen. Auch Brot oder Brötchen war nicht sein.
    Daher habe ich ihn einfach weitergestillt.
    Mittlerweile hat er seit knapp 1,5 Monaten angefangen Brei anzunehmen.
    Er mag die Stücken nicht wirklich und das merkt man auch. Da ist es auch egal ob man ihm das Essen selbst zubereitet oder ob man ihm ein Gläschen gibt.
    Sind zu viele oder zu große Stückchen drin, so wird das Essen ausgespuckt :(
    Ist natürlich wirklich nervig und daher haben wir auch immer mal das Brei essen gelassen.
    Meine Stillberaterin rat mir dazu. Sie meinte bevor ich mir die Nerven kaputt mache und Collin immer mehr die Lust am essen vergeht sollte ich uns beide schonen.

    Tja mein Problem oder meine aufgewühltheit kommt nun von der Kinderärztin die dann heute meinte: Ja also solange Collin "nuckeln muss" wird er auch nicht durchschlafen.
    Weiterhin meinte Sie das Collin auch zu alt für einen Nuckel wäre.
    Dazu muss ich sagen: Collin hat übern Tag den Nuckel gar nicht. Er braucht ihn zum einschlafen und spuckt ihn nach einer Weile dann auch aus.
    Ich persönlich finde, dass das vollkommen in Ordnung ist. Er braucht ihn nicht zum trösten oder sonstiges übern Tag.

    Ja Thema essen ging dann weiter, dass Collin doch absofort Schnitten essen sollte.
    Auch seine Abendflasche die er wirklich verlangt sollte ich doch weglassen.
    Also ich weiß mir im Moment nicht zu helfen.
    Ich bin der Meinung, dass Collin erstmal anständig lernen sollte Brei zu essen auch mit den ganzen Stückchen und so weiter.
    Er ist ja übern Tag auch Obst selbst aus der Hand (Apfel, Banane, Birne usw.)
    Babykekse isst er auch genauso wie Reißwaffeln, Hirsekringel usw.

    Ich kann ja unseren Essensplan mal kurz schildern:

    8 Uhr: Butterkeks Milchbrei 50g mit 130 ml Wasser.

    12 Uhr: Da bekommt er von mir die Brust

    15 Uhr: Ein 12 Monatsbrei ca: 110-125 gramm. Mehr isst er auch nicht. Alles was mehr ist spuckt er aus. Habe es schon des öfteren probiert.
    Wir wechseln uns auch mit Obstgläschen oder selbstgemachten Obstbrei ab, da dieser mehr gegessen wird. Was bei Obstbrei ja aber nicht so tragisch ist, weil dieser nicht lange vorhält.

    18 Uhr: wieder ein 12 Monatsbrei ca: 110-125 gramm. Dann manchmal noch ein wenig Kinderpudding, den er aber auch nicht immer möchte.

    19 - 19:30 Uhr: Seine Flasche zum zu Bett gehen. Diese fordert er auch ein.
    Haben schon öfter probiert Sie wegzulassen. Er bleibt dann solange wach bis er seine Flasche bekommt.

    3-4 Uhr: Nochmal eine Flasche oder Brust. Ganz wie ich Lust und Laune habe in der Nacht ^^

    Tja übern Tag dann immer mal Obst. Essen selbst auch Obst und da bekommt er dann immer etwas ab.. Egal ob Apfel, Banane, Wassermelone, Pfirsich .. naja was an Obst grad im Haus ist.

    Keine Ahnung ob ich unbedingt was ändern muss.
    Am Wochenende isst er auch immer mal ein wenig Brötchen aber das sind ein paar Bissen dann wars das auch schon .. egal ob er seinen Brei schon hatte oder nicht.

    Was habt ihr denn so für Erfahrungen gemacht mit euren kleinen?

    Wäre echt dankbar für einige Hinweise oder Berichte.

    lg Sevo
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.137
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Fast ein Jahr altes Baby und seine Ernährung ..

    Hallo und Willkommen ! Wenn Colin keine Stückchen mag, gib ihm Brei ohne Stückchen :) Die Abendflasche ist völlig ok, die bekommt Annemarie noch und der Schnuller zum Einschlafen darf auch sein.
    Kinderpudding und Obstbrei pur sind keine nahrhaften Sachen. Lieber einen Obst-Getreide-Brei, am besten selbstgemacht nach Utes Rezept (20 g Getreideflocken + 100 ml Wasser + 100 g Obstbrei + 5 g Öl) Je nach Gesamtmenge kannst du die Zutaten (außer Öl) anpassen. Oder Obst und Kinderkekse/ Dinkelstangen o.ä. Für die Eisenaufnahme sind 2 milchfreie Mahlzeiten (meist Mittagsbrei und dann OGB) wichtig.
    Wie sieht denn die Gewichtsentwicklung aus ? Wenn du die Essensmengen erhöhen möchtest, wäre es gut, wenn ihr 5 - 6 feste Mahlzeiten habt und nicht zwischendrin immer mal etwas.
     
  3. Sevothtarte

    Sevothtarte Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fast ein Jahr altes Baby und seine Ernährung ..

    Na ich mache ja die Obstbreie zum Beispiel mit Hirseflocken, Vollkorngrief, Maisgrieß. Dann halt Obst dazu und Milch.
    Tja mit dem Öl ist immer so eine Sache. Rapsöl machen wir mit Deftiges Essen also bei Kartoffeln und sowas.
    Im Obstbrei isst Collin ihn dann nicht :(

    Also er wird jetzt Samstag ein Jahr und ist jetzt 78 cm groß und wiegt 9760 Gramm.
    Voll im Rahmen.
    Na die Zeiten die ich oben geschrieben habe sind ja alle fest.
    Zwischendurch essen wir halt immer mal Obst oder nen Keks.
    Da ja auch nicht übermäßig viel nicht das er dann zum nächsten Essen nicht isst.
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.137
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Fast ein Jahr altes Baby und seine Ernährung ..

    An den Obstbrei bitte keine Milch, da diese die Eisenaufnahme erschwert. Statt Öl kannst du auch Butter an den Obstbrei machen. Ansonsten scheint doch alles zu passen :)
     
  5. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Fast ein Jahr altes Baby und seine Ernährung ..

    Hi und Willkommen hier! :winke:

    Hab mal ne ganz andere Frage... Du stillst 2x in 24 Stunden, richtig? Und da ist dann echt noch richtig Milch da?
    Frage aus Eigeninteresse... :)
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Fast ein Jahr altes Baby und seine Ernährung ..

    Sevo, ich hab Redviela nicht viel hinzuzufügen. Ich würde einfach Brei füttern, total püriert. Nur weil da ein anderes Alter draufsteht heißt das ja nciht, dass er das nicht essen darf. Der Zweck heiligt die Mittel. Ich hab schon mal wochenlang ein Kind nur mit Muttermilch und Tagliatelle in Spinatsoße ernährt ... manchmal ist das einfach so und dann muss man das Kind nehmen, wie es ist, es annehmen und es ernst nehmen in seinen Ansichten. Ich würde die Zwischenmahlzeiten streichen. Obst selbst ist ja nicht nur nicht nahrhaft sondern enthält zudem Fruchtzucker.

    Vivi, ja das kann man machen. Fabienne hatte damals - anno knopf - noch zwei Stillzeiten mit 11 Monaten. Morgens vor dem KiGa und abends vor dem Schlafen. Die hat sie dann ja in der Chemo auf 12 in 24 h gesteigert - selbst das geht bei passender Ernährung und dem Angebot-Nachfrage-Prinzip. Michelle hat monatelang zweimal gestillt (morgens vor dem KiGa und abends) und dann mit nicht ganz 2 1/2 allein abgestillt.
     
  7. Juule

    Juule Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    AW: Fast ein Jahr altes Baby und seine Ernährung ..

    Vivi, bei uns ging's auch. Zuletzt vor dem abstillen hat Oskar auch nur noch einmal nachts und morgens getrunken.
     
  8. tina1406

    tina1406 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Juni 2012
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Fast ein Jahr altes Baby und seine Ernährung ..

    Das finde ich auch das es sich doch gut anhört. Lass Dich nicht verrückt machen. Spätestens mit 18 essen sie alles ( kleiner Scherz). Ich habe mir auch viele Gedanken gemacht und meine ist 3 Jahre jetzt. Manchmal mag sie immer noch nicht große Stücke und mag dies nicht essen. Da mache ich auch die Sachen ganz klein. Ist so.Nun ist sie in der Kita und ißt mit anderen Kindern auch mit größeren (gemischte Gruppe 3,4,und 5 jährige), denke sie möchte schon nacheifern... Es klappt schon, und das mit dem Nuckel, Entspannung. Jil hat genau bis zum 3. Lebensjahr den nur Nachts gehabt, bis die Schullerfee kam. und das hat nur ein Abend Tränen gegeben! Unser Zahnarzt sagte das man sagt bis zum 2. Lebensjahr sollte der gerne abgegben werden (im Studium gelernt) aber auch seine Kinder waren später dran. Nur nach dem 3. Lebensjahr gerne abgeben wegen sonst Veränderung den Kiefers. Aber was machen die Daumenlutscher??? Dasnist doch auch nicht gut für den Kiefer oder???
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...