"Faicel nicht schmusen"

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Amouna, 1. April 2005.

  1. Hallo zusammen,

    mich bedrückt es etwas, dass Faicel seit einigen Wochen Körperkontakt nur noch in sehr homöopathischen Dosen zulässt ... :-? Wollen wir (also mein Mann oder ich) ihm Küsschen geben, heißt es immer "Bussa nein!", wollen wir ihn mal umarmen oder drücken heißt es "Faicel nicht schmusen, nein!" :verdutz: :verdutz: :verdutz: ... Gut, es kommt schon mal vor, dass er sich küssen oder umarmen lässt, aber *sehr* selten ... :-? Bei anderen Leuten (Großeltern, Tanten etc.) ist an sowas gar nicht zu denken ...

    Ist das normal? Gehört das zur nein-Phase? Geht das wieder vorbei? Ich find's nämlich schon irgendwie komisch, wenn mein eigenes Kind nicht von mir umarmt werden will ...

    Alles Liebe
    Iman.
     
  2. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Iman,

    ich denke, es ist normal.

    Meine Große ist von jeher eine Schmusekatze - und meine Lütte das genaue Gegenteil: Sie kommt von selbst an, wenn sie schmusen will, Küsschen verteilt sie erst seit ca. 2 Jahren (sie ist 5) und das nur an ausgewählte Personen. Großeltern oder andere Verwandte wurden von ihr noch nie beschmust, sie hat sich letztens das erste Mal bei meinem Bruder auf den Schoß gesetzt, um mit ihm zu spielen. Dieses Privileg hatte außer uns und ihrer Schwester bisher nur meine Schwiegermutter (beim Vorlesen). Ich finds wichtig, ihren Wunsch nach körperlicher Distanz zu respektieren - Zärtlichkeiten kann man auch durch ein kurzes Streicheln rüberbringen.

    LG,
    Mullemaus
     
  3. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Ich denke, das ist normal. Kinder lernen irgendwann Grenzen zu ziehen und was Fremde betrifft, finde ich das auch sehr wichtig. Ein Erwachsener will ja auch nicht von Hinz und Kunz gekuesst werden und Kinder sollen irgendwann lernen, dass ihr Koerper kein oeffentliches Gut ist. Natuerlich tut es den Eltern weh, wenn auch die Eltern einbezogen werden. Wahrscheinlich hat er am Anfang einfach eine "radikale" Phase und wenn er dann die Grenzen gezogen hat, wird es es wieder zulassen, aber nur bei bestimmten Personen. Das ist ja auch gut so.
     
  4. Hallo zusammen,

    ihr habt Recht, wenn's um Fremde geht, finde ich das richtig toll, dass er da Grenzen zieht und selbst zeigt, wo er nicht mehr mag. :prima: Aber wenn mich oder meinen Mann das trifft, ist das schon manchmal sehr hart ... Ach ja - die einzige Ausnahme ist übrigens Nour: Die darf schmusen, küssen etc., wann sie möchte, da sagt er nie "Nein!" ... :)

    Alles Liebe
    Iman.
     
  5. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.075
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Hm, da wird mit dir aber noch sehr freundlich umgesprungen. Ich bekomme morgens regelmässig "Absagen" der Form: "Du sollst nicht anfassen." oder "Nicht umarmen!"
    Da kann man nichts machen, nur respektieren. Inzwischen frage ich schon immer: "Darf ich (küssen/drücken/schmusen)?"
    Aber stell dir mal vor, wie kostbar, wenn sie dann von selbst ankommen:
    "Mama, wir haben noch nicht geschmust..."

    Gruß,
    Buchstabensalat
     
  6. Aryon ist eigentlich ein total verschmuster Typ.
    Seit gut 3 Wochen ist er aber auch etwas distanzierter.
    Ich darf ihm kein " Gute-Nacht-Bussi" geben, ohne zu fragen.
    Er möchte dann immer eines, aber fragen muss ich.
    Und das finde ich gut so!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...