Fahrrad zum 3. Geburtstag???

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von belladonna, 25. Februar 2006.

  1. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Hallo,
    ich brauche mal Eure Meinung, denn ich bin ein wenig in der Zwickmühle! Johannes wünscht sich zum 3. Geburtstag ausgerechnet ein Fahrrad. Eigentlich bin ich dagegen, aus mehreren Gründen. Hauptgrund ist, daß er eigentlich erstmal Laufrad fahren lernen soll (bislang fährt er nur Dreirad!), bevor er mit dem Fahrrad anfängt. Stützräder möchte ich nicht, ich finde die Methode Laufrad -> Roller -> Fahrrad ohne Stützräder besser. Wenn wir ihm jetzt gleich ein Fahrrad kaufen, wird er vermutlich nach 2 Versuchen frustriert aufgeben, und dann steht das Fahrrad ungenutzt in der Garage und ist nächstes Jahr womöglich schon zu klein.
    Weiterer Grund ist, daß jetzt eigentlich erst Christina mit Fahrrad fahren lernen "dran" ist; sie freut sich schon den ganzen Winter über drauf und für sie haben wir auch schon ein - geerbtes - Rad in der Garage stehen. Das hat Johannes gesehen und das hat ihn vermutlich auch drauf gebracht, daß er auch eins möchte. Wenn Johannes jetzt auch gleich noch ein Rad bekommt, wird sie möglicherweise tierisch eifersüchtig, was ich in dem Fall auch verstehen könnte.

    Andererseits ist es aber das erste Mal, daß Johannes konkret und konsequent einen Wunsch äußert, und es täte mir schon leid, wenn er dann ausgerechnet das einzige, was er zum Geburtstag haben möchte, nicht bekäme! Bisher hat er sich noch nie was gewünscht, aber diesmal sagt er jedesmal, wenn er gefragt wird, "Ein Fahrrad!" - sogar als ich ihn gefragt habe, ob wir das Wohnzimmer dekorieren sollen, hat er gesagt, nein, er möchte doch lieber ein Fahrrad!

    Jetzt stehe ich in der Zwickmühle - die Vernunft sagt nein, das Herz sagt ja...

    Was meint Ihr???

    Danke und liebe Grüße,
    Bella :blume:
     
  2. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Fahrrad zum 3. Geburtstag???

    Hallo Bella,
    kauft ihm doch ein Fahrrad und macht die Pedalen ab, dann hat er erst mal ein Laufrad und wenn er damit sicher fahren kann, baut ihr die Pedale wieder dran :jaja: !
    Leon hat zu Weihnachten ein Fahrrad bekommen, aber er fährt schon seit einem Jahr Laufrad :jaja:

    Liebe Grüße
    Tami
     
  3. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Fahrrad zum 3. Geburtstag???

    Ich glaube, es gibt Laufräder, die man zu Fahrrädern umrüsten kann. Das schiene mir die eleganteste Variante. Da kann er erstmal Laufrad probieren, aber hat gewissermaßen schon sein "richtiges" Fahrrad. Das fiel mir als erstes ein.

    Ansonsten gibt es ein paar andere Faktoren, wo Du einfach gucken musst, was auf ihn passt:

    Wie groß ist er denn? Wenn er eher klein ist, würde ich mit ihm vielleicht erstmal in ein Fachgeschäft gehen und Sattelhöhen ausprobieren. Wenn er selber sieht, dass seine Füße noch gar nicht unten ankommen, ist das Gegenargument einfach mal ein ganz sachliches, unabhängig von älteren rechten der Schwester u.ä.

    Aber wenn es von der Körpergröße hinkommt, halte ich seinen Wunsch für realistisch. Fridolin ist auch mit drei Laufrad gefahren und wollte wenige Wochen später eins mit Pedalen. Wenn dann nicht die Saison vorbei gewesen wäre, hätten wir ihm das auch ermöglicht. So wurde es erst im Frühling drauf. Also Laufräder halten wirklich nicht lange vor.

    Ein anderer Punkt ist aber, dass es ja nicht nur um die Fähigkeit geht, in die Pedale zu treten und Gleichgewicht zu halten/bremsen, sondern auch um Reife für sicheres Fahrverhalten: Anhalten, wenn Mama Stop brüllt, selber zu sehen, wo eine Straße kommt, und anhalten.... Ich kenne Euer Umfeld nicht, aber je unsicherer es in dieser Beziehung ist, desto mehr würde ich darauf bestehen, dass er erst mit dem Laufrad zeigt, was er da kann. Ist er denn sonst eher ein Draufgänger-Typ oder ein Besonnener, der Erklärungen zugänglich ist?

    Alles in allem: Mit ein paar Einschränkungen für den Anfang würde ich es ihm schon zutrauen - und gönnen.

    Liebe Grüße
     
  4. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Fahrrad zum 3. Geburtstag???

    Hm, also ein Laufrad haben wir ja hier rumstehen, seit Christina dafür zu groß geworden ist und nur noch Roller fährt. Letzten Herbst hat Johannes auch mal kurz damit probiert und nach 10m gesagt, er fällt um damit, er will lieber Dreirad fahren!

    Er ist übrigens 94cm groß; es gibt ja schon so ganz kleine Fahrräder, vielleicht würde da sogar eins passen. Müßte man wohl mal ausprobieren.

    Seit dem Umzug wohnen wir total verkehrsberuhigt am hintersten Ende eines reinen Wohngebiets mit ausschließlich Spielstraßen. Hier wäre es wirklich ideal zum Üben und selbst zum Kiga wäre kein Problem, weil wir da auch nur Nebenstraßen fahren könnten und an der einzigen größeren Straße, die wir überqueren müßten, gibt es eine Ampel. Von daher sehe ich da kein Problem mehr, in der alten Wohnung wäre das was ganz was anderes gewesen (deshalb hatte Christina bislang auch noch kein richtiges Fahrrad, weil es mir einfach zu gefährlich war).

    Was das "vorhalten" angeht: Christina ist, nachdem wir das Laufrad schon fast abgeschrieben hatten, weil sie nie drauf wollte, erst mit knapp 3,5 Jahren wirklich auf den Geschmack gekommen und ist dann bis zum Herbst wirklich intensiv damit gefahren. Dann war sie leider zu groß bzw. der Roller von der Cousine einfach interessanter. Johannes fährt seit gut einem Jahr begeistert Dreirad und das, wo auch alle gesagt hatten, Dreiräder wären doch eigentlich nach kürzester Zeit "out", weil die Kinder alle aufs Laufrad wollten. Nicht so mein Sohn... siehe oben! Und genau das verstärkt eben auch meine Bedenken, daß es für ein richtiges Fahrrad eigentlich noch zu früh ist.

    Ich weiß nicht, ich weiß nicht... Ich denke, ich werde ihn morgen einfach mal mit dem Laufrad konfrontieren und sehen, wie der damit überhaupt zurecht kommt. Wenn er es wieder nach 10m hinschmeißt und sagt, er kann nicht, dann brauchen wir gar nicht erst in einen Fahrradladen zu gehen!

    LG, Bella :blume:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...