Extrem hohes Fieber in Schüben

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von mcloud, 3. August 2007.

  1. Hallo,

    ich hoffe, hier dürfen auch Papas was posten. Denn anscheinend ist hier die Frauquote extrem hoch.

    Zu meinem Problem:

    Unser Sohn (4) musste am Montag erbrechen und bekam Fieber. In der Nacht ging dies dann hoch bis fast auf 40°, wodurch meine Frau dann am Dienstag gleich zum Kinderartzt ist. Die Diagnose war Magen-Darm-Grippe. Wir sollten "Diät" halten und sie gab uns noch, falls es zu schlimm wird mit dem Brechen, Zäpfchen.
    Das mit dem Erbrechen war dann aber am Dienstag über den Tag wieder gut, jeodch das Fieber ging nicht wirklich weg sondern stieg dann noch. Die Maximalwerte waren in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mit 41,6° :achtung:. Nach der Gabe von Zäpfchen, Wadenwickeln und Baden bekamen wir es allerdings dann relativ schnell wieder auf akzeptable Werte.
    Der nächste Tag waren dann geprägt von Fieber, wenn auch nicht mehr ganz diese höhen, was wir lediglich mit Zäpfchen und Wadenwickel behandelt haben.
    Donnerstag den Tag über war nur noch erhöhte Temperatur (Das letzte Zäpfchen hat meine Frau ihm die Nacht gegen 1 gegeben), aber abends ging es dann wieder hoch.:(
    Heute, nach einem erneuten Besuch beim Kinderarzt am Morgen (relative Fieberfreiheit), wurde jetzt ein Mandelentzündung diagnostiziert, obwohl er nicht über Halsschmerzen oder Schluckbeschwerden klagt, und ein Antibiotika verschrieben.
    Und jetzt steigt komischerweise das Fieber auch wieder an.

    Kennt jemand auch diese Symptomatik? Geht da was rum? Wenn ja, was wurde dort diagnostiziert?

    Über ein paar Antorten würde ich mich freuen.
     
    #1 mcloud, 3. August 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. August 2007
  2. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    AW: Extrem hohes Fieber in Schüben

    Hallo,

    uns hält eine Mandelentzündung von Max im Moment auch ziemlich auf Trab :ochne:.

    Wenn ihr heute mit der AB-Behandlung begonnen habt, kann es noch etwas dauern, bis erste Besserung eintritt. Und dass zum Abend hin Fieber wieder ansteigt (was auch in der Mittagszeit passieren kann), kennt ihr bestimmt aus der Vergangenheit eures Kindes. Ist leider eine typische Entwicklung.

    Typisch kann auch sein, dass die Kinder überhaupt gar nicht über Halsschmerzen klagen.

    Max muss übrigens bei Fieber immer erbrechen. Vielleicht war bei euch ja gar keine MD-Grippe unterwegs, sondern ein ähnliches Zusammentreffen.

    Ich wünsche euch, dass eure Maus bald das Schlimmste überstanden hat.

    Gute Besserung, Andrea
     
  3. Sunny150905

    Sunny150905 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
    AW: Extrem hohes Fieber in Schüben

    Genau diese Fieberschübe hat Sandrine, wenn sie eine Angina hat, mit Antibiotika bekommen wir das aber relativ schnell in den Griff, die ersten Tage sind halt immer die schlimmsten.
    Sie klagt dann auch nie über Halsschmerzen, mich wundert das immer wieder.

    Drück euch die Daumen, dass es bald besser wird.

    LG Jenny (die auch Männern antwortet ;-) )
     
  4. eske

    eske Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Extrem hohes Fieber in Schüben

    Ja, das kennen wir auch...manchmal sogar plötzliches Fieber ohne richtigen Befund. Meistens steckt da irgendein Infekt hinter, der sich von verschiedenen Seiten zeigt.

    Vom Magen-Darm zu einem Infekt der oberen Atemwege, ja , das hatten wir auch schon, mit über 41 C Fieber und das nach Zäpfchengabe.

    Ich habe damals den Notarzt angerufen. Eske hatte nicht einmal Schnupfen oder Husten und trotzdem war es ein Virus und sie mußte AB nehmen.

    ...und....das mit den Fieber auf und ab....das kann andauern. Wir hatten das schonmal 14 Tage lang!

    Kopf hoch, das wird schon weggehen (viel zu Trinken geben ist sehr wichtig)...und...

    ...gute Besserung...lg Marina
     
    #4 eske, 3. August 2007
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2007
  5. AW: Extrem hohes Fieber in Schüben

    Hallo,

    danke für Eure Beitraege dazu.

    Das mit dem Antibiotika hilft wirklich, es kam zwar gestern abend noch mal ein Schub mit ca. 39.5, aber das war dann auch nicht mehr so schlimm.
    Heute ist er schon merklich besser drauf und man sieht, daß das AB wirkt. Wir werden sehen, wie es heute abend wird.

    Alles Gute auch an Max und hoffentlich beruhigen sich die Mandlen wieder.

    Wie schon gesagt "DANKE" für die Aufmunterung und ich gebe die Gute-Besserungs-Wünsche an unseren Sohn weiter.

    LG Martin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...