Essproblem ?!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Anna Lena, 27. Juli 2003.

  1. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Ute,

    also jetzt brauch ich doch nochmal Deinen Rat. Es ist so, dass Anna Lena ja bereits mittags und abends vom Löffel ißt.
    Jetzt hatte ich vor zwei Tagen mal versucht die nachmittags Flasche durch den OG-Brei zu ersetzen.
    Dies hab ich aber jetzt dann doch wieder sein lassen, da sie seit ein paar Tagen mal mehr mal weniger ihre mittags Gläschen ißt und den Miluvit Brei am Abend auch nur ein paar Löffel.
    Den OG-Brei fand sie dann auch nicht so dolle und da sie dann aufeinmal nicht mehr so dolle in die Hose machen konnte (mußte immer wieder drücken und drücken, bis es dann endlich am Abend geklappt hatte).
    Zu trinken kriegt sie am Tag Wasser (ca. 150)
    Ihre Mahlzeiten am Tag :

    04:30 h 120 ml MM2
    08:00 h ca. 100 MM2
    12:00 h Gemüse mit Öl
    15:30 h 170 ml MM2
    19:00 h Miluvit mit
    19:30 h ca. 200 ml MM2

    Also ihre Flaschen trinkt sie wunderbar aber meistens auch nur wenn ich sie mit Spielsachen ablenke.
    Beim Löffeln das Gleiche aber heute war es mal wieder ganz schlimm, mittags nur gut 1/2 Glas dazwischen normale Flasche und abends 5 Löffel Brei HORROR !!!!

    Ist das alles nur eine Phase oder ??? Sie ist 71 cm und wiegt 8200 g.
    Sie hat bereits 1,5 Zähne und krabbelt bzw. robbt was das Zeug hält :bravo:
     
  2. hallo sandra,

    versuche mal sie beim essen/trinken allein mit worten/grimassen abzulenken, nicht mit spielsachen. essen und spielen sind zwei paar schuhe die nicht zusammengehören, es wird dir später schwer fallen sie ohne spielen zu füttern. reden und quatsch machen am tisch kann man als vorläufer der unterhaltung sehen und es funktioniert auch :)

    zahnt sie gerade? es könnte daran liegen, oder auch an der hitze. versuche die temperatur der speisen zu ändern. sie scheint kein so grosser esser zu sein, die flaschen halten sich mengenmässig auch in grenzen, aber sie isst nicht schlecht und gedeiht. ist sie evtl. müde vor dem essen? hat sie nicht genug gespielt vorher? ich würde hier nach dem wurm suchen und vielleicht etwas penetranter sein mit dem löffeln (mama ist der chef, utes lieblingspruch :-D). mehr konzentration auf das essen, das spielen während der mahlzeiten einstellen.

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  3. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Gabriela,

    wo ich jetzt so darüber nachdenke, hast Du klar recht mit dem Spielen und Essen. Werd dass mal abschaffen (schwitz).

    Tja, die Sache mit den Zähnen. Der eine untere Schneidezahn ist schon gut durch und der andere noch nicht so doll, könnte ja auch damit zusammen hängen.

    Müde ist sie da eigentlich nicht, den sie schläft vor dem Mittagessen und die Sache mit dem Spielen mhhh. Also es ist ja so, dass wenn sie so vor mir in ihren Hochstuhl sitzt, sie nur rumwirbelt (vor-zurück-vor-zurück; gequitsche und gejuchze, Kopf nach links und rechts und wenn sie den einmal rumherum kriegen würde, würde sie dass auch noch tun).
    Ist echt anstrengend sie zu füttern aber auf dem Schoss klappt schon lange nicht mehr auch nicht die Flasche, da will sie immer liegen. Wippe war auch eine Zeit o.k. aber nun auch nicht mehr.
    Sie findet es toll im Hochstuhl nur besser essen ist echt schwierig und abhängig von ihrer Tagesform.
    Ich werd natürlich hartnäckig dranbleiben und hoffe ja schon so lange, dass sie dann die Nachtflasche irgendwann nicht mehr braucht (träum).
    Mit 04:30 h geht ja noch aber oft kommt sie schon um 02:00 h.
     
  4. hallo sandra,

    um das gezapple kommt keine mama herum, kenne ich auch zu gut von laurin. hier hilft wirklich nur penetrant und konsequent auf das essen zu bestehen, auch wenn anna lena sich dagegen streubt. du must sie nicht mit dem trichter und unter tränen füttern, aber versuchen (mit geduld) ihr klar zu machen, dass DU darauf bestehst, dass sie isst. mama ist der chef :koch: je nach charakter des kindes braucht es etwas mehr oder weniger zeit, aber jedes kind versteht das irgendwann. du must lernen dich bei deinem kind durchzusetzten, das ist nur der anfang.

    starke nerven wünsche ich und viel erfolg,
    gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...