Essen geht nicht mehr bzw sehr schlecht (fast 11 Monate)

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Alextine, 22. November 2011.

  1. Hallo!

    Seit Samstag (19.11.11) verweigert unsere Tochter den Löffel, isst nur sehr schwer, schon gar nicht wenn Essenzeiten sind! Sie möchte sich alles höchstens selber in den Mund stecken! Viel rum kommt dabei aber nicht! Essen im Babysitz endet im weinen! Nachts trinkt sie allerdings mehr Milch (Hipp C2 - statt 150ml ca. 300-330ml). Sie schläft sehr schlecht. Nachdem Essen und schlafen (sofern es geklappt hat) ist sie ein sehr fröhliches und agiles Kind!

    So, hier mal einige Zahlen und Ereignisse:

    Geburt: 29.12.2010 - 3040g - 47cm
    U2: 03.01.2011 - 2815g - 47cm
    U3: 02.02.2011 - 3910g - 52,5cm
    U4: 01.04.2011 - 5370g - 58cm
    U5: 07.07.2011 - 6710g - 64cm
    Ereignis: 01.11.2011 Beginn der Eingewöhnung in den Kindergarten - Läuft jeden Tag mit der Trennung besser
    U6: 11.11.2011 - 7690g - 70cm - MMR Impfung (1.Impfung)
    Ereignis: 16.11.2011 - Zunge verbrannt - vorsorglich Notaufnahme - Essen ging danach wieder fast normal
    Ereignis: 17.11.2011 - KA Kontrolle Zunge und Gewicht - 7870g - Zunge sah ok aus
    Ereignis: 19.11.2011 - Kind beginnt essen zu verweigern
    Ereignis: 21.11.2011 - KA - 7750g - Untersuchung alles Ok! Kein Fieber!

    Bis vor 1 Woche sah ihr Essensablauf etwa so aus:
    - 4:00Uhr 150ml Hipp C2
    - 8:00Uhr 150ml Hipp C2 + Brötchen oder 50g Jogurt/Quark ect.
    - 10:00Uhr Babykeks (manchmal)
    - 12:00Uhr 200g Brei 8. o. 10. Monat, meistens mit Nudeln (verschiedene Sporten)
    - 14:00 Babykeks (manchmal)
    - 16:00 160-180g Brei (Obstbrei, Apfelmus mit Kaiserschmaarn ect.)
    - 19:00 160-180g Grießbrei pur danach wurde Milch angeboten (ca. 30-40ml)

    Tagsüber ca. 500ml Tee

    Schlafzeiten:

    von 20Uhr - 8:00Uhr (8:30) Bis auf die Milch und nen verloren Nuckel schlief sie durch
    Mittagsschläfchen ca. 30min bis 1H
    Nachmittag 30min bis 1H

    Jetzt:


    - 5:00Uhr 150ml Milch
    - 8:00Uhr ein bisschen Brötchen knabbern
    - 11:00Uhr ca. 40g Brei
    - 13.30Uhr ca. 40g Brei
    - der Rest ist Stückwerk über den Nachmittag, bzw Abend verteilt
    - 23:00Uhr 150ml Milch

    Tagsüber ca. 300ml Tee

    Sie wurde bis zum 7.Monat gestillt (bis zum 4. voll)!

    Kann es ein Wachstumsschub sein (46. Woche)?
    Kann es die MMR-Impfung sein?
    Ist es der Kindergarten?
    Zähnchen? Aber groß sabbern tut Sie nicht...
    Die KÄ vermutet das ihr die Zunge noch weh tut, das glaube ich aber nicht da sie ja direkt nach der Sache weiterhin gut gegessen hat...

    Ist es alles zusammen?

    Ich verzweifle Langsam...

    Habe im Forum schon viel gelesen, so richtig hilft mir das aber auch nicht!

    Ich hoffe auf ein paar gute Tipps oder eine Theorie was es sein könnte!

    Danke


    Alextine
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Essen geht nicht mehr bzw sehr schlecht (fast 11 Monate)

    Hallo Alextine,

    willkommen im Forum.

    Die Lütte ist ja ein Leichtgewicht und ich verstehe dass Du unruhig wirst wenn sie nicht essen mag.

    Lies dir bitte nochmal meinen Ernährungsplan durch - und kontrolliere ob genügend Kalorien im Mittagessen und OGB ist. http://www.babyernaehrung.de/brei/beikost-ii/essensplan

    In dem Alter ist es übrigens normal, dass die Kleinen selbstständig essen wollen und dann auch mäkelig werden weil sie ja darauf hinweisen müssen auf irgendeine Weise. Schau auch bei Kleinkinder nach.

    Da sie im Gewicht ziemlich hinterher hinkt ist "zuwarten" schwierig. Was diese Phase jetzt auslöst kann ich natürlich nicht sagen, aber der genannte Veränderunsschub "selber will" "anderes will" ist da durchaus als Ursache möglich.

    Hat sie den Interesse bei dir mitzuessen?

    Grüßle Ute
     
  3. AW: Essen geht nicht mehr bzw sehr schlecht (fast 11 Monate)

    Seit ein paar Tagen zeigt sie weniger Interesse an unserem Essen!

    Übrigens klappte es heute besser:
    ca. 150g OGB,
    170g Nudeln mit Hackfleisch
    Einige Kekse,
    ein paar Löffel Kuchen,
    30g Grießbrei,
    ca. 80g Kartoffel,
    20g Schokolade (schäm!!!!) bis zum zu Bett gehen!
    430ml Tee, und heute früh 5Uhr 150ml Milch (C2)

    Das Kind ist gut drauf, ist fröhlich und tobt rum...

    Ich werde morgen nochmal einen Tagesbericht geben! zur Zeit sieht es für mich nach einer Phase aus die vorüber geht!
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Essen geht nicht mehr bzw sehr schlecht (fast 11 Monate)

    Gib doch abends noch ein BabyMilchfläschchen. Milch hat sie, nach dem gestrigen Plan, zu wenig.

    Fein dass es schon besser wird. :winke:
     
  5. AW: Essen geht nicht mehr bzw sehr schlecht (fast 11 Monate)

    Das Problem ist das mäkeln... Milch wollte sie gestern abend nicht!
    Sie hat aber bis heute früh um 3 durchgehalten, lehnte aber um 7 die Milch ab. Ein Paar Löffel Babyjogurt, ein wenig Toast mehr war zum Frühstück nicht drin! Sie ist aber super drauf und tobt durch die Wohnung...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...