essen bäh, wo sie eh so dürr ist...

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von sisca, 23. August 2003.

  1. sisca

    sisca Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    hallo ihr lieben,

    ich weiß, wir haben das thema schon x-mal durchgekaut, aber ich muss mich mal ausweinen: SIE ISSST NICHT!!!
    zumindest mittags will leoni einfach nix, ein paar löffel dann ist schluss. auch sonst will sie nicht so recht. egal was oder wie ich es ihr anbiete...
    sie kriegt grad zähne, ok eine entschuldigung hat sie ja dann, aber sie ist eh so dürr (21 monate, ca. 81 cm, noch keine 10 kg) ich hab ein bisschen schiss, dass sie abnimmt, wo sie doch eh ein dünner hansel ist.
    soll ich drüber hinweg sehen? holt sie sich das was sie braucht? wie kann ich sie noch überlisten?, denn zwingen geht eh nicht.
    danke für eure hilfe
     
  2. hallo simone,

    zumindest haare hat leonie reichlich - mehr als laurin, der ungefähr dieselben eckdaten hat :) mensch ist sie gross geworden :bravo:

    was isst leonie so am tag? schreib mal ein bisschen was sie gerne oder überhaupt isst und seit wann sie am hungern ist. etwas muss es geben, was leonie mag - gib ihr einfach mehr davon. mag sie obst? milch? nutellabrot? laurin isst zzt auch weniger, aber von "nichts" essen kann ich zum glück nicht reden. er isst nur weniger als vor 4 wochen, so eine phase hat bei ihm bis jetzt 4-6 wochen gedauert, dann kam die fressphase. zwingen kann man das essen nicht, man soll auch keinen stress damit machen, aber ganz tatenlos zusehen wie das kind abmagert könnte ich nicht. schon allein aus angst, dass sich der körper an zu wenig nahrung gewöhnt.

    ich trickse laurin aus, indem ich ihm kleine (meistens mit obst) schälchen zur selbstbedienung hinstelle. nicht den ganzen tag über, aber er braucht in dieser phase ca. 1 stunde um eine halbe portion zu essen, weil die geduld dazu fehlt. (säuerlicher) obst macht appetit. nach so einer verlängerten zwischenmahlzeit isst laurinchen (ca. 1,5-2 stunden später) eine halbe portion mit am tisch. gestern mittag ass er nur 3 löffel, am abend 1,5 portionen und anschliessend noch milch :o

    auch wenn es pädagogisch nicht so wertvoll ist, ausserhalb der geregelten mahlzeiten am tisch zu essen, ich mache das mit laurin wenn er wieder am hungern ist. wenn diese phase vorbei ist, isst er mir gerne und wieder ganz normal am tisch, es wird nicht zu einer schlechten angewohnheit. wir haben jetzt in den ferien auch mal alle drei im bett gegessen, lecker frühstück und nachmittagsnack - allein wegen der umstände hat laurin zugeschlagen. ich liebe diese orientalische art zu essen (ich habe ein grosses bettsofa) und für meine kids ist es etwas besonderes. im bett zu lümmeln bei klassischer musik und lecker zu schlemmern - so ein frühstück dauert bei uns locker 1 stunde und macht spass.

    ich muss jetzt weg, wir essen gleich zu abend. mal sehen wie laurin heute bei indisch zuschlägt :???:

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  3. sisca

    sisca Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    hallo gabriela,
    toll, dass laurin gleich so viele verschiedene länderspezialitäten auch mitkriegt. find ich gut. ich bin allerdings eine schlechte köchin, essen übernimmt wenn möglich der markus.

    im moment sieht es bei uns auch schon wieder etwas besser aus. ich bin auch von meinem ehemals unverrückbaren standpunkt abgewichen: gegessen wird ausschließlich am tisch. wenn leoni ihr brot morgens bspw. nicht aufessen mag, stell ich es ihr einfach auf ihr kleines tischchen und nach und nach kommt das brot in ihren magen. mit obst mach ich das auch so. manchmal abends isst sie auch so im vorbei gehen: "mimi abbeiss" heißt es dann. sie will von unserem brot abbeißen, egal was drauf ist, sie isst alles. sie ist aber so ein ungeduldiger zappelphillipp. so können wir sie aber überlisten.
    mittags hat sie immer noch ein tief, vielleicht liegt es wirklich an den zähnen, aber abends wird dann seit vorgestern alles offenbar wieder nachgeholt. obwohl sie gestern gar ihre heiß geliebten nudeln verschmäht hat und lieber einen yoghurt wollte. komisch ist das schon.
    das isst sie groß über den tag verteilt:

    ca. 8.00 200 ml verdünnte milch (von reiner milch bekommt sie pickel; die ganze zeit gabs milupino, aber zum urlaub wollte ich eigentlich lieber normale milch nehmen können, bislang klappt das ganz gut, ich mach in die normale milch ein bisschen vanille-kaba, das hilft)

    ca. 10.00 frühstück mit mir, meist "ladebot", also marmeladenbrot, ein halbes, im moment eher gar nix, auch kein käse, was sonst eigentlich immer geht

    zwischen drin ein paar trauben etc.

    12.30 mittag. alles was ich koche, aber eben nur die hälfte von dem was sie sonst isst. bspw. auch nur ein halbes gläschen, wenn die zeit zum kochen nicht mehr reicht. sonst schafft sie locker ein ganzes (die für 12 monate)

    nachmittags ganz unterschiedlich: 1 banane oder einen geriebenen apfel oder ein eis, im moment sind tuc-kekse in (1-2 davon), süßes mag sie ohnehin nicht so gerne, lieber was salziges, breze auch gerne, keine ganze natürlich, nur ein stück

    abends ein brot mit uns oder eine suppe, abends wie gesagt gehts auch wieder ganz gut, meistens jedenfalls

    es wäre grundsätzlich wohl nicht so "schlimm", wenn sie nicht ohnehin so mager wäre. was jetzt nicht heißen soll, dass sie auch kraftlos ist, im gegenteil, manch andere steckt sie mit ihrer kraft locker in die tasche. sie ist eher drahtig, aber wenn ich sehe, was machn anderer so isst und wiegt, kommt es mir schon komisch vor.

    austricksen ist wie grsagt ein guter tipp, daran arbeite ich auch gerade.
     
  4. hallo simone,

    da wir uns nicht leisten können im restaurant zu essen, hole ich die restaurants nachhause und koche dann international. jemand der für mich kocht, wäre auch mir oft lieber als selberkochen :-D

    sooo schlecht isst leoni nicht, also NICHTS ist etwas übertrieben :) aber ich verstehe deine sorge :jaja: als erstes würde ich ihr babymilch geben, anstatt verdünnte kuhmilch. sie braucht jede kalorie und wenn sie 200ml milch trinkt, soll sie darunter nicht 100ml wasser bekommen. wenn sie von unverdünnte kuhmilch pickeln bekommt, finde ich ein grund mehr zurück zu babynahrung zu gehen. dadurch hat sie einen guten grundstock an vitamine, eisen usw. und kalorien, den du nach bedarf erhöhen kannst (zb auch vor dem schlafen eine flasche anbieten?).

    gib ihr einfach davon was sie gerne isst mehr und verstecke ein paar kalorien wo es nur geht. zb salzige vollkorn butterkekse haben genug kalorien und ein paar balaststoffe mehr als die normalen butterkekse. schmeken aber genauso, finde ich. ich kaufe die von aldi, ich esse die sehr gerne und laurin bekommt etwas ab wenn er will. er steht auch nicht so auf süsszeug, ausser schoko und eis. auf die "ladebrot" zuerst butter streichen, oder einfach butterbrot mit zb schnittlauch probieren. mag sie brezel, gib ihr lieber butterbrezel als ohne nichts. immer das was sie gerne essen möchte aufwerten!

    laurin hat den milchbrei wiederentdeckt, nachdem er monatelang nichts davon wissen wollte. er kriegt zum frühstück ein paar bisse belegtes brot von mir (es lohnt sich nicht, für ihm eine ganze scheibe zu machen), dann 1/2 schälchen mit wahlweise brei oder müsli (er schreit aber mehr danach als er davon isst). wäre etwas für leonie, wiedermal griesbrei zu probieren? joghurt mit müsli+obst (bircherjoghurt) bringt mehr als joghurt pur, mische ihr ein becher in der früh oder am nachmittag, vielleicht schmeckt es ihr? kriegt sie nicht genug fett am tag (durch butter, öl, wurst usw.), hätte ich keine skrupel ihr zusätzlich 1-2EL sahne darunter zu mischen. ich kippe immernoch auf laurins portion öl oder butter/sahne, je nachdem was es zum essen gibt. laurins portion wird meistens extra mit fett angereichert, weil ich sonst ziemlich fettarm koche. in flavias essen tue ich auch extraöl wenn sie mich nicht sieht :->

    also, ich quatsche viel und versuche jetzt zusammenzufassen:
    1. kalorien einpacken wo es nur geht. achte darauf, dass sie auch genug fett bekommt in den speisen.
    2. babymilch anstatt verdünnte kuhmilch!
    3. das was sie zzt mag, biete ihr mehrmals täglich an (wenn es auch gesund ist, also nicht 5x eis ;-))
    4. übe dich in gelassenheit, sonst hat sie dich bald in der hand mit dem essen. biete ihr oft genug und abwechselnd an - wenn sie nichts isst, isst sie nichts. ich kenne kein kind der nicht diese phase mehrmals durchmacht, solange es gesund und munter ist, ist alles ok.

    kurz zu "mimi abbeiss": laurin darf mal beim frühstück zappelphillip sein, manchmal auch am nachmittag, aber mindestens 2 mahlzeiten am tag muss er am tisch erdulden, auch wenn er noch so in einer zappeligen phase steckt. ich würde nicht vor lauter angst "das kind isst nichts", ganz auf die tischmanieren verzichten, sonst gewöhnen sie sich sich noch daran. im vorbei gehen wird zwar mehr gegessen für diese nicht-essen-wollen phase, aber auf die dauer isst man im laufen auf jeden fall weniger als ruhig und gelassen am tisch.

    :winke: gabriela
     
  5. maren

    maren Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Simone,

    ich kann mich Gabriela nur anschließen. Gute Tips!

    Darüber hinaus wollte ich Dir aber noch raten, mal unter "Rezepte" zu stöbern, auf Utes Babyernährungsseite und/oder in den Kinderkochbüchern von Dagmar v. Cramm. Du hast geschrieben, Du seist eine schlechte Köchin, das muß ja nicht so bleiben!
    Jonathan ißt auch manchmal mäkelig, wenn ich ihm zu oft dasselbe vorsetze (bin nicht so phantasievoll beim Kochen... :???: ).
    Dann suche ich mir ein neues Rezept oder auch tolle Dekovorschläge (eine besondere Präsentation des Essens wirkt manchmal wunder!) und schon futtert er wieder.

    Ich finde übrigens die Pause zwischen Frühstück (10 Uhr) und Mittagessen (12:30) sehr kurz!
    Wir frühstücken um 8 Uhr, um 12 Uhr gibt es Mittag. Bekommt Jonathan dazwischen noch was, und seien es nur 2 Kekse, kann ich mir mein Mittagessen in die Haare schmieren. Wenn Du keine Lust hast, früher zu frühstücken, vielleicht bringt es was, das Mittagessen auf nach dem Schlafen zu verschieben und erst so um 14 Uhr zu essen? Einen Versuch wäre es doch wert.

    LG, Maren
     
  6. sisca

    sisca Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    hallo gabriela, hallo maren,

    erstmal danke für eure hilfe.

    das mit dem fett praktiziere ich auch schon eine weile.

    inzwischen muss ich sagen hat es sich wirklich wieder gebessert. es scheint wohl wirklich an den zähnen zu liegen, die an allen ecken und enden zum sprießen anfangen.

    zum thema kochen: ich bin nicht nur ein schlechte köchin, ich mag es eigentlich auch garnicht lernen :heul: aber ich werde wohl müssen. mir macht es einfach keinen spaß und mich reizt es nicht, neue gerichte auszuprobieren. ist einfach nicht mein ding. aber für meine tochter werde ich meinen inneren schweinehund überwinden, hoffe ich.

    ich würde ja früher mit leoni frühstücken, aber sie ward ja nicht wach. heute war es wieder halb neun, dann kriegt sie erst ihre flasche, dann ziehen wir uns an, und dann frühstücke ich. sie will eben immer noch was mitessen. ein richtiges frühstrück ist das schon fast garnicht, aber manchmal schaffen wir wei gesagt das halbe 'ladebot', von dem sie offensichtlich im moment nicht genug kriegen kann. für heute abend hat sie schon angekündigt, eben dieses brot essen zu wollen.

    lieben dank nochmal. das schlimmste ist glaub ich überstanden...bis zu den nächsten zähnen.
     
  7. Hallo Simone,
    na, da bin ich ja beruhigt, daß nicht nur ich so einen Spatzenesser mit der Energie von mindestens Zweien habe :)
    Meiner ist 86cm groß und wiegt nun doch 10kg, waren schon weniger, da ein paar Tage Durchfall angesagt war...
    Derzeit ist in der Früh um 5.00h 150ml Milu3, dann weiterschlafen bis 8.30h oder länger :-D dann mit uns frühstücken, was zu Zeit heißt: Breze oder kleine Stücke Semmel selbst (!! :heul: ) mit Butter+Leberwurst bestreichen in den Mund nehmen, ablutschen und die Semmel wieder zurück auf den Teller... Macht mich wahnsinnig!! Derzeit ist kein Brot o.ä in ihn reinzukriegen. Ansonsten ißt er sich so durch, abends ist es auch mühsam. Die Zähne müssen auch wieder herhalten, aber wie lange noch?
    Ich habe aufgehört mir richtig Sorgen zu machen, denn er ist fit wie ein Turnschuh und ein Zappler vor dem Herrn.

    Wir lesen uns, alles Liebe!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...