es wird immer schlimmer....

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Hedwig, 1. Juli 2005.

  1. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo ihr lieben,

    nachdem ich gerade am rande eines nervenzusammenbruchs stand, muss ich hier nochmal posten.

    emil isst so gut wie nix mehr und kreischt und schreit mir mittlerweile schon die bude zusammen, wenn ich nur versuche, ihn an den tisch zu setzen.

    so siehts aus bei uns:

    gestern: 200ml milupino, 1/2 trockener vollkorntoast zum frühstück
    mittags: nichts
    nachmittags: versucht das mittagessen zu geben: nichts.
    abends: 1 vollkorntoast mit marmelade (ja. ich weiß... aber ich schneiß grad alle guten vorsätze übern jordan, weil mir das nicht essen tierisch an die nerven geht)
    230 ml milumil 3

    heute: 200ml milupino
    und ansonsten gar nichts!
    riesengeschrei wenns ans essen gehen soll
    und ich weiß mittlerweile null mehr, wie ich damit umgehen soll.

    erziehungsproblem? machtkampf?
    keine ahnung.

    stuhl kommt täglich, aber mega matschiger milumil-stuhl.... kein wunder, wenn er fast nur noch milch zu sich nimmt.

    lass ich ihn?
    was mach ich denn falsch?

    liebe grüße
    kim-ratlos
     
  2. Hi Kim,

    das ist ein Fall für das Müttermantra *murmelmurmel* .

    Spass beiseite, lass ihn, bei dem Wetter sind die Pänz essenstechnisch meist etwas schräg unterwegs, nicht nur Emil auch meine und das war immer so.

    Immer wieder Fingerfood anbieten und auch wenn es gegen deine Prinzipien verstösst und er es isst, gib ihm das Marmeladenbrot, besser als nix.

    Bei uns ist es genauso Zoe isst nur worauf sie wirklich Bock hat und so sind wir auch dazu übergegangen morgens mal ein Nutella Brot springen zu lassen oder auch mal Smacks zu geben, besser das als nix.

    Denke er merkt auch deine Angespanntheit wegen des neuen Babies und versucht so auch gegenzusteuern.

    Ich würde nicht ganz meiner Linie untreu bleiben, aber ihm momentan auch etwas Narrenfreiheit geben, es wird wieder besser, glaub mir das.

    Zoe kann ich übrigens immer mit Tomate, Gurke, Melone, Apfel etc. ködern.

    Lasss den Kopf nicht hängen!!!!

    Liebe Grüsse
    Sabine

    PS: wie siehts aus, wann liegen wir zusammen in Bensberg ;o) ??
     
  3. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Kim,

    erstmal :tröst: - in der Ruhe liegt die Kraft! Je mehr Spannung du dabei hast, desto weniger ißt er dir ...

    Kannst du ausschliessen, daß er kränkelt? Halsweh, Ohrenschmerzen, Bauchweh, ...?
    Ist es noch sehr warm bei euch? Ich püriere bei der Hitze viel. Luca mag da nämlich auch nicht essen, trinkt nur viel mein trinkfaules Kind *staun* Vielleicht geht ein Obstmilchshake oder ein Apfeleis? Vollkorntoast mit püriertem Erdbeermus? (Sieht aus wie Marmelade ...). Ich laß das gekochte dann auch kalt werden ...

    Mehr fällt mir so spontan nicht ein ...

    Aber meine Erfahrung ist, je mehr Stress ich wegen dem Essen mache, desto mehr verweigert es Luca. Ich freu mich, wenn er mrgens seine Milch hat und mittags ne Banane, dann sieht die Rechnung schonmal nicht schlecht aus, der Rest geht nach Bedarf und Lust .. vielleicht nicht die gesündeste Art, aber solange das kein Dauerzustand wird zumindest die stressfreiste Variante.

    Lieben Gruß
    Nici
     
  4. Hallo Kim

    Wenn Du den Milchanteil etwas reduzierst ? ich glaube meine Kids wäre in dem Alter mit fast einem halben Liter Milch am Tag auch satt gewesen.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Kim,
    isses bei Euch sehr heiss?
    Verhungern wird er Dir so nicht, und ich wuerde fuer die heissen Tage wirklich hitzefreundliche Mahlzeitchen anbieten auch wenn sie nicht optimal zusammengesetzt sind. ZB
    Naturjoghurt mit Obst
    Obst pur mit Zwieback, Keks, Toast (6, 7 Erdbeeren und 2, 3 Kekes tun's schon)
    Ruehrei mit einem halben Gemueseglaeschen (fuer 100 gr fange ich das kochen nicht an...), das kann man dann elegant stippen
    Nudeln mit tomatiger, lauwarmer Sosse
    Kartoffelsalat mit Salatgurte (Gemuesebruehe-Oel-Essig Dressing) und Oeko-Wuerstchen
    Rote Gruetze
    Gazpacho fein pueriert mit Brot zum Stippen
    ...
    Ganz "normales" Essen krieg ich auch kaum runter. Und bei Sommerhitze leben Kinder oft von gefrorenen Saeftchen als Eis am Stiel und kleinen Mini-Snacks. Morgens und abends Milch und ein bisschen Brot und dann ueber den Tag retten mit kuehlen Snacks, anders ist es kaum moeglich.

    Lulu :winke:
     
  6. wir hatten als meine tochter in dem alter war ein ähnliches problem.

    es kam aber auch wirklich alles anders, als ich es so schön geplant hatte.
    die liebevoll gekocht gesunde kinderkost die ich wirklich aufwendig gekocht habe wurde verweigert, 2 löffelchen wenn ich glück hatte wurden gegessen.
    gemeinsame familienmahlzeiten konnte ich ebenso vergessen.

    nach etwas verzweiflung und auch ärger hab ich versucht es gaaaanz locker anzugehen.
    ich lies sie nach nahrungsverweigerung statt dessen ihre geliebte flasche trinken und versuchte sie langsam und entspannt an normale nahrungsaufnahme heranzuführen.
    ich ließ es gut sein wenn sie zwischendurch einen teller suppe aß, drängte sie nicht noch umbedingt etwas anderes zu essen.
    freute mich wenn sie ein stück vollkornbrot knabberte oder ein stück obst, ein paar löffel joghurt oder ähnliches.
    zwang sie nicht gemeinsam mit uns zu sitzen.
    oder hab sie oft garnicht mehr zu tisch gerufen, solange sie zwischendurch ihre flasche getrunken hat wusste ich das sie mir weder verhungern wird noch das sie einen mangel haben wird.
    dazwischen trank sie auch viel obstsaft.

    als ich begann nicht mehr zu erwarten das sie mit uns ißt, kam sie von selbst an :) probierte mal von diesem oder jenen ein stück und gut wars.
    ich versuchte zu beobachten was ihr gerade besonders schmeckt,
    dann gab es genau das mal ein paar tage hintereinander ein paar tage.
    mal ein paar tage reis mit erbsen, mal kartoffel, mal nudeln oder auch nur nudelsuppe usw,....
    heute ißt sie fast normal mit uns mit! *freu*
    fast ganz von alleine.
    ich denke es war wichtig für sie das ich ihr nahrung nicht auggezwungen hab und ich musste nie fürchten das sie zu wenig gewicht hat. (durch die milch zwischendurch aptamil pre).

    ich wünsche euch alles liebe und gute!
    liebe grüße
    gigi
     
    #6 gigi, 1. Juli 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juli 2005
  7. Tanja

    Tanja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    Hi Hedwig,

    warme Mahlzeiten gehen bei uns bei der Hitze auch nicht so dolle. Dafür aber alles, was es an Obst und Gemüse gibt. Bei uns stehen nachmittags auch nur Äpfel, Birnen, Aprikosen, Paprika, Gurken und Tomaten als Fingerfood rum. Da kann sie immer nach Belieben von essen. Und manchmal staune ich am Abend wirklich, wieviel sie davon weggeputzt hat.

    Vielleicht mag er sowas momentan lieber?

    Ich wünsche Euch, dass das bald vorbeigeht.
     
  8. wie ist denn dein knirps eigentlich insgesamt gebaut? und liegt er halbwegs auf der gewichtslinie? (wenn man da nach einer linie gehen will?)


    ich äuge momentan auch mal wieder, ob knirps nicht zu dünn wird, obwohl ich beim essen eher der entspanntere typ bin und ihn machen lasse.

    ich habe nach ein paar nur-obst-ess-tagen einfach mal wieder was neues probiert. hatte lange kein brötchen mit leberwurst gemacht. und schwupps, plötzlich hat er ein ganzes davon weggeputzt.

    ansonsten geht bei uns fast immer joghurt mit viel obst drin. oder wiener. einfach kalt auf die hand. nimmt emil sowas auch gar nicht?

    hast du jacqelines muesli auch schon probiert? wolltest du doch auch mal machenm, wenn ich recht erinnere. will er das auch nicht?

    außer wetter, angekündigter infekt und anspannung hinsichtl. neuankömmling fallen mir auch keine weiteren gründe ein, warum das so sein könnte.


    noch zum trost: die kleine einer bekannten ist immer schmalhans-esser gewesen. und war trotzdem immer gut beisammen, wo wir uns immer gefragt haben, wie das sein kann. und nun mit einem mal ist sie heimlich unheimlich gewachsen und isst wie ein scheunendrescher. das gabs noch nie. und nun hat sie direkt pölsterchen.:verdutz:
     
    #8 gretel, 1. Juli 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juli 2005

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...