es ist soo schwer ...

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Mama2003, 30. September 2003.

  1. :cry:
    ich bin ein bißchen traurig. Mein Sebastian ist jetzt 3 Jahre und distanziert sich von mir. Ich weiß das er jetzt selbständig wird aber es ist soooo schwer. Am Sonntag war ich mit ihm bei meiner Mutter und als wir fuhren wollte er unbedingt mit ihr mitfahren, sie fuhr zu meiner Oma, und als sie ihn wieder brachte wollte er bei ihr schlafen. Gestern das selbe bei meiner Freundin er wollte auch bei ihr bleiben bzw. bei ihrem Sohn,sein Freund halt. Heute war ich bei meiner Schwiegermutter und er wollte auch wieder bei der oma schlafen. Ich hab ihn bei ihr gelassen. Es fiel mir soooo schwer. Ich versuchte mich zu halten und nicht zu weinen in seiner Anwesenheit. aber beim Heimfahren dann stiegen mir schon die Tränen in die Augen. Und daheim dann beim Stillen mußte ich es rauslassen. Ich heulte wie ein Schloßhund. Muß es denn sooo wehtun??? Es ist schon schwer
     
  2. Hallo,
    also ich wär froh wenn meine mal bei der Oma schlafen würden, aber das ist im Moment undenkbar!
    LG Waltraud
     
  3. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Claudia,

    laß Dich erst mal drücken :tröst:
    Das Lösen von einem Kind ist sicherlich nicht das Einfachste auf der Welt.

    Aber seh es doch positiv....
    Dein Sohn ist für sein Alter reif, er weiß wohl was er will :jaja: . Wahrscheinlich sieht er auch, daß Du mit dem Baby nicht mehr so viel Zeit hast, wie vorher - und so sucht er sich Personen bei denen er der Mittelpunkt ist. '
    Trotzdem: wenn ich es richtig verstanden habe, dann hat er 3x in 3 aufeinander folgenden Nächten bei 3 verschiedenen Personen übernachtet?
    Das allerdings finde ich für sein Alter ein bißchen viel....
    :???:
    Ich würde mit ihm etwas aushandeln in die Richtung: Du darfst am Wochenende anderswo übernachten, der Rest der Woche wird daheim geschlafen. Vielleicht kann sein Freund ja auch mal bei ihm übernachten?!
    Schließlich sind in jeder Familie die Einschlafrituale anders - und meine Kids während bei 3 verschiedenen Übernachtungen mehr als total durch den Wind.

    LG Silly
     
  4. Hallo
    nein das hast du völlig falsch verstanden. Er wollte immer dort schlafen. Am Dritten Tag hab ich in dann lassen weil er unbedingt wollte. Ich würde in NIEMALS so oft hergeben. Ich würde ihn auch nur bei der Oma schlafen lassen, in seinem Alter zumindest. Nächstes Jahr schauts dann schon anders aus.

    Übrigens kannst du Recht haben daß es deswegen ist weil die Vanessa so viel Aufmerksamkeit braucht. Sie ist ein Kind das man andauernd beschäftigen muß und die immer meine Nähe braucht. Und momentan ist es wieder schwierig mit ihr weil sie die Zähne bekommt.

    Muß ich dir erzählen wies am nächsten Tag war. Ich holte ihn dann ab von der Oma und er freute sich natürlich riesig mich zu sehen. Er fiel mir gleich um den Hals und ließ mich nicht mehr los. :D Als wir daheim waren war er auf einmal sehr sehr traurig. Mein freund fragte ihn was er hat und er sagte: ich bin böse auf die Mama weil sie mich alleine bei der oma gelassen hat!! Und fing voll zu weinen an. Ich war natürlich völlig irritiert. Ich nahm in dann in die Arme und sagte ihm immer wieder daß ich ihn sehr sehr lieb habe. Und wir sind dann zu dem Ergebnis gekommen daß wir wieder mal bei der Oma schlafen aber ich auch mit. Da war er beruhigt.(Haben wir bis jetzt auch immer so gemacht, aber er wollte ja mal allein) Er war den ganzen Tag über sehr sehr anhänglich ...

    Auf jeden Fall wars mal gut diese Erfahrung zu machen glaub ich. Obwohls mir schwer fiel.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...