Erstes Elterngespräch in der Schule

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Anfrafra, 10. Februar 2010.

  1. Anfrafra

    Anfrafra Familienmitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    B.-W.
    Huhu,

    wir hatten heute Gespräche mit Franzis Lehrerinnen, da sie in der ersten Klasse noch kein Halbjahreszeugnis bekommen.

    Von den Leistungen her hatte keine der Lehrerinnen etwas auszusetzen. Sie arbeitet zügig und sauber, begreift schnell und ist der Klasse sowohl in Deutsch als auch in Mathe voraus. Die Deutschlehrerin hat spaßeshalber mal einen Test für Zweitklässler mit ihr gemacht und da hatte sie in den Teilbereichen zwischen 78 und 96 %.

    Sozialbverhalten ist auch gut, sie ist nett und hilfsbereit und hat auch Verständnis für schwächere Schüler.

    Diese beiden Sachen waren in kurzer Zeit abgehakt

    Das Hauptthema war Franzis Trödelei. Ich liefer sie eine Viertelstunde vor Unterrichtsbeginn vor der Schule ab und es kam heute raus, dass sie es selten schafft, pünktlich zum Unterrichtsbeginn bereit zu sein. Dabei muss sie sich sie in der Zeit nur ausziehen, hinsetzen Ihren Ranzen neben sich haben, das Mäppchen und die Hausaufgaben auf dem Tisch. Meistens erscheint sie wohl völlig kopflos beim Morgenlied und hat dann noch ihren Ranzen draußen vergessen. Vor kurzem hat die Lehrerin jetzt angefangen, die Kinder an die Tafel zu schreiben, die nicht bereit sind. Und bei dreimal an der Tafel stehen müssen sie nachsitzen. Bei Franzi ist es am Freitag so weit. Das erste Nachsitzen ihres Lebens.
    Hoffentlich ist ihr das eine Lehre, denn sie hält mit ihrer Trödelei oft die ganze Klasse auf.

    Außerdem kam noch ihre extreme Angst vor Wasser zur Sprache. Das ist beim Schwimmen natürlich extrem schlecht.

    Mal sehen, wie sich das mit der Trödelei noch entwickelt.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...