Ersatz für Eisen und Zink??

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von simonesympathicus, 3. Mai 2004.

  1. Hallo an alle!
    Mein Mann und ich haben uns entschlossen unseren Sohn Dustin
    (8 Monate) erstmal fleischlos zu ernähren. Vom Kinderarzt und der Ernährungsberaterin kommt außer den Kommentaren "machen sie das nicht" nicht viel nützliches. Jetzt bin ich mittlerweile so verunsichert, ob wir mit unserer Entscheidung gut fahren?! Der Kinderarzt meinte, Fleisch wäre für die Verbindung der Synapsen durch kein Ersatzpräparat zu ersetzten!!! Meine Frage: Wie kann ich Dustin Eisen und Zink ohne Fleisch in Form von Obst/Gemüse/Getreide zuführen??

    Simone
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Simone,

    Ärzte haben leider keine Ernährungswissenschaft studiert, sonst würden sie solche Aussagen nciht machen.

    Schau hier http://babyernaehrung.de/mittagessen1.htm lies am besten alle Bereiche durch - auch die mit Wurst oder Fleisch :jaja: Dann hast du Argumentationsfutter für den Doc und kannst mit gutem Gefühl bei der fleischlosen Ernährung bleiben.

    :winke: Ute
     
  3. Nochmal

    Hallo Ute!
    Danke für die schnelle Info-natürlich habe ich auf deinen Seiten schon gestöbert, aber meine Frage bleibt leider unbeantwortet. Mit welchen Gemüse/Obstsorten kann ich am besten Eisen und Zink zuführen, um den "Fleischverlust" zu kompensieren? Leider verweigert Dustin alles was grün ist (Spinat, Brokkoli, Pastinake) - muss er wohlvon mir haben :-?

    Danke nochmal
    Simone
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Simone,

    Obst ist weder ausgesprochener Eisen noch Zinklieferant.
    Getreide, z.<b. Hafer und Hirse enthalten gut Eisen - dieses mit Vitamin C kombiniert wird es aufgenommen. Allerdings ist die Eisenverfügbarkeit gegenüber Fleisch doch deutlich geringer.

    Gemüse-Eisen-Berechnungen halte ich für :eek: weil die Bioverfügbarkeit einfach schlecht ist. Achte auf eine gute Mischkost.

    Zinkquellen sind:
    Innereien, mageres Rindfleisch ...... Vollkornprodukte vor allem Weizen und Weizenkeime, Wurzelgemüse, .... Orangen, Pfirsiche

    Auch hier gilt Achte auf eine gute Mischkost.


    Weder Orangen noch Pfirsiche sind in der Babyernährung im 1. Jahr Obstsorten die häufig Verwendung finden ...... teilweise wegen Allergiegefährdung (Zitrusfrüchte, Steinobst) sogar eher gemieden werden .....

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...