Erkältung vor OP?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von happyfrolic, 20. Januar 2012.

  1. happyfrolic

    happyfrolic Erklärbär

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Colin hat ja am Donnerstag die OP an den Füßen, Montag ist Voruntersuchung im Krankenhaus, und prompt hat er eine Erkältung. Nix Schlimmes eigentlich, aber ordentlich Schnupfen, lockerer Husten mit ein bißchen Auswurf. Ich hab ihn heute nicht in die Betreuung gegeben, sondern direkt mittags abgeholt, seitdem gammelt er im Wohnzimmer rum und kriegt das Verwöhnprogramm geboten.
    Ich hätte aber doch zwei Fragen: Hat einer von Euch noch Tipps zum Aufpäppeln, möglichst mit Geling-Garantie :mrgreen: Und weiß jemand, ab wann ich wirklich fürchten muss, daß die OP abgesagt wird - geht eine leichte Erkältung noch, oder reicht schon ein bißchen Schnupfen? Ich hab echt keinen blassen Schimmer....
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Erkältung vor OP?

    Hallo,

    ruf doch zur Sicherheit mal an und frag. Also vor meinem Kaiserschnitt war ich auch erkältet, da sagte man mir, dass das kein Problem wäre. Weiß aber nicht, wie das bei Kindern ist. Bei mir MUSSTE es ja gemacht werden und konnte nicht mehr verschoben werden.
     
  3. happyfrolic

    happyfrolic Erklärbär

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erkältung vor OP?

    Na, anrufen kann ich mir wohl sparen, übers Wochenende ist keiner erreichbar und Montagmorgen haben wir den Termin, dann wird es sich ohnehin rausstellen. Ich hab hier ohnehin langsam Kopfkino vor Muffensausen, aber das Übelste wäre ja echt, wenn wir da am Montag auftauchen (oder noch schlimmer, am Donnerstag), und der Termin wird abgesagt. Ich hab hier wochenlang organisiert, Termine geklärt, Urlaub durchgeboxt usw... das wäre schon eine mittlere Katastrophe. Auf der anderen Seite, was soll ich machen, ich kann ja nix ändern**seufz**

    Hat mein Mann mir auch gerade nochmal gesagt und einen Riesen-Caipi serviert, den schlürf ich jetzt mal genüßlich - danach hab ich für Sorgen wahrscheinlich keinen Kopp mehr :hahaha:
     
  4. AW: Erkältung vor OP?

    Frische Hühnersuppe! Hilft bei uns immer. 1 Suppenhuhn, Suppengemüse, schön lange auskochen und dann genüßlich schlürfen inkl. Fett!!!!! Das ist wichtig, nicht abschöpfen oder so.

    gute Besserung,

    katja
     
  5. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Erkältung vor OP?

    Natürlich kannst du anrufen! Die Anästhesie hat immer einen diensthabenden Arzt und um den geht es. Den Chirurgen ist die Erkältung völlig egal, entweder die Anästhesie wuppt es oder sagt die OP ab. Kann sein, dass es z.B. vernünftig ist dass ihr am sonntag beim Dienstarzt vorbeischauen könnt, der dann feststellt ob OP-tauglichkeit vorliegt.
    es kann ja sein dass unter der Op durch die Intubation so ein Infekt doch schlimmer wird, sich ausbreitet, er doch zu sehr verschleimt ist dass die nicht so gern operieren oder es colin eben auch nicht so gut geht weil zu den Narkose-und OP-nachwirkungen noch die Erkältung kommt.

    Ruf mal an, verlange den diensthabenden Narkosearzt und schildere den Zustand unter Erwähnung dass ihr nächste Woche die Termine wegen der OP habt , dann sagt dir die Klinik schon wie es weitergehen soll :bussi:

    gute Besserung wünsch ich colin :winke:
     
  6. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.643
    Zustimmungen:
    210
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Erkältung vor OP?

    Ach Mensch Claudia, genieß den Caipi und versuch abzuschalten. Dein Großer wird das schaffen, da bin ich mir sicher. Und ich würd es bei der Erkältung auf jeden Fall auch mit den üblichen Hausmittelchen versuchen. Kennst du Schüssler Salze ? Die kannst du auch nehmen. Bei Erkältung ist es die Nummer drei das Ferrum Phosphoricum. Ich drück ganz fest die Daumen, daß er bis Donnerstag wieder fit ist.

    Ganz liebe Grüße, auch von der Maus an deinen Sohnemann,
    Sandra
     
  7. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Erkältung vor OP?

    Hi Claudia!

    Das ist blöd. Ich glaub so pauschal kann man das nicht sagen, ich hatte zwar schon genügend OPs, kann mich jetzt aber nicht erinnern ob wegen ner "normalen" Erkältung mal eine verschoben wurde. Ich weiß nur einmal musste eine wegen wegen ner Infektion miit Fieber verschoben werden und einmal wegen ner dicken Erkältung, das war allerdings ne OP im Kopfbereich, zudem hatte ich da wirklich heftig schnupfen, Nebenhöhlen zu und ich glaub auch Fieber. Ich denke das bei Fieber wohl auf jeden Fall verschoben wird, sonst kommts glaub ich schonauf den OP-Bereich an,, wie doll krank etc. Schnupfen bei Intubation KANN schon problematisch sein.

    Entscheiden müssen das natürlich die Anästesisten und bis Donerstag kanns ja auch noch wieder deutlich besser werden! ich kenn es auch so das am Tag vor der geplanten OP meist nochmal einiges untersucht wird.

    Ich drück die Daumen! Ein Hausmittel was bei uns speziell bei Schnupfen/Nebenhöhlenprobs (und auch husten Richtung Broncitis) gut hilft ist Inhaliern mit Kamilletee+Salz, und Sinupret, wobei ich nicht weiß ob Kinder die nehmen dürfen.


    LG Julia
     
    #7 Tigerentchen2110, 21. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2012
  8. happyfrolic

    happyfrolic Erklärbär

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erkältung vor OP?

    Ihr Lieben,

    vielen Dank für die Tipps! Heute morgen klang der Husten so übel, dass ich tatsächlich im Krankenhaus in Schwelm angerufen habe - da konnte aber keiner helfen. Also sind wir kurzentschlossen hier zum kinderärztlichen Notdienst, auch wenn ich mir etwas hysterisch vorkam :oops: Der ist bei uns in der Klinik, und der Chefarzt ist Colins Kinderarzt, da drücken die bei hysterischen Eltern schon mal ein Auge zu ;-)

    Der Arzt da meinte, es wäre schon ordentlich, aber nicht tragisch, zumal der Futz kein Fieber hat. Rachenabstrich war negativ, zum Glück. Er hat uns noch einen Hustensaft und was zur Unterstützung der Immunkräfte aufgeschrieben, und ein neues Yearpack für den Pariboy (den haben wir zuletzt vor ca. drei oder vier Jahren gebraucht, glaub ich, eigentlich eine Schande). Colin sitzt jetzt auch brav und inhaliert, ich hoffe, wir kriegen es noch hin. Meine Panik hat aber zum Glück etwas nachgelassen ***ommmmm***
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. Baby leistenbruch op mit schnupfen?

    ,
  2. leistenbruch op kind trotz erkältung

    ,
  3. op kleinkind erkältung

    ,
  4. leichte Erkältung und leistenbruch op
Die Seite wird geladen...