Erfahrung mit Linola Gamma?(Florence und alle)

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von mira 29, 12. April 2005.

  1. Hallo Zusammen

    Brauche mal Eure Meinung.Meine KIA hat mir nun zur taglichen Pflege der Gesichtshaut meines Zwerges Linola Gamma verschrieben.Hat Neurodermitis,aber nur an den Wangen.In akuten Phasen benutzte ich Eridel und bisher Asche Fettbasis Creme.Durch die Asche Creme wird alles nur noch schlimmer.Es scheint ihn dann zu jucken :-( und er kratzt sich alles auf.Hat einer von Euch schonmal Erfahrung mit Linola Gamma gemacht?Wenn ja ,welche?
    Habe nächste Woche auch nochmal einen Termin zum Bluttest um zu sehen ob eventuelle Unverträglichkeiten der Auslöser für Marius Gesichtshaut sind.

    Wie kann ich die Haut pflegen,hab mal was von Lavera Produkten gelesen auf Utes Seiten.
    Ich meine nämlich das meinem Sohn einfach eine vernünftige Pflege fehlt.Was kann ich tun.
    Bei unseren Hautärzten bekomme ich keinen Termin unter 8 Wochen und das läuft vermutlich eh auf Kortisonbehandlung hinaus.

    Wäre schön wenn ihr mir ein paar Pflegehinweise geben könntet :)
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Mira,

    Linola Gamma ist eigentlich eine gute Salbe - aber wie bei allem gibt es immer Leute, die sie gut vertragen, und welche, bei denen die Beschwerden nur schlimmer werden.

    Wenn die Fettcreme von Asche schon zu fettig für ihn war (anders interpretiere ich den Juckreiz nicht), dann wäre aber eine weniger fette Creme vielleicht besser (ähnlich zur Linola Gamma wäre da Eucerin Creme 12 % Omega oder sogar die Lotion aus der Eucerin-Serie mit Omega-Fettsäuren).

    Die Lavera-Produkte kenne ich persönlich nicht, habe aber schon viel gutes gehört.

    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Hallo Anke

    Danke für Deine schnelle Antwort.Versuche es mal mit der Linola Gamma.Vielleicht klappts ja .Ansonsten hast Du mir ja eine gute Alternative genannt.Meld mich mal wie die Haut drauf reagiert hat.
     
  4. Hallo Mira

    für Tjark habe ich auch mal Linola Gamma bekommen. Er hatte den ganzen Rücken schuppig (atopisches Ekzem) und nichts half so wirklich (ausser Cortison). Jedenfallas fand ich die Lonola Gamma wirklich gut und benutze sie auch heute noch immer mal wieder.
    Fürs Gesicht nehme ich bei beiden Kinder die Lavera Creme (so eine rosa Packung mit Mandel- weiss nicht wie sie heisst und bin zu faul oben zu gucken). Die ist aber meines Empfindens schon fettiger/ reichhaltiger als Linola Gamma, aber bei beiden echt super für die trockene Gesichtshaut. Und hat auch bei Oekotest gut abgeschnitten. Ich meine es gibt die auch noch für bes. empfindliche Haut (türkise Packung) bin mir da aber nicht ganz sicher.

    LG
     
  5. Ich benutze bei meiner Kleinen (die leichte Neurodermitis hat) auch in akuten Phasen Elidel und muss sagen, dass es hervorragend wirkt (ist zum Glück Cortisonfrei!) Zur Pflege habe ich erst Dermatop und jetzt Alfason Basis Cresa (steht für Creme-Salbe) genutzt. Die Alfason ist nicht so fettig und ergänzt sich gut mit Elidel. Bei Neurodermitis hilft leider nur ausprobieren!
     
  6. Hallo

    Jetzt lese ich deinen Beitrag und sehe, daß auch dein Zwerg mit Neurodermitis zu tun hat. Nachdem Linolafett nicht die Wirkung brachte, hab ich jetzt auch diese Linolagamma bekommen.

    Welche Creme benutzt du, wenn es akut ist? Habe 2 Sorten die aber immer nur für 2-3 Tage Wirkung zeigen.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. linola gamma

    ,
  2. linola gamma erfahrungen

    ,
  3. linola gamma baby

    ,
  4. linola gamma für baby,
  5. http://www.schnullerfamilie.de/threads/erfahrung-mit-linola-gamma-florence-und-alle.48941/,
  6. linola gamma bei neurodermitis
Die Seite wird geladen...