Erbsen, Paprika, Tomaten

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Laila`sMama, 28. April 2004.

  1. Hallo!!:winke:

    Ich habe es ja jetzt endlich mal geschafft mich durchzusetzen und meiner Kleinen das "Selbstgekochte" schmackhaft zu machen, denn die Gläschen können ja nun langsam mal weg, finde ich.
    Ich habe z.B gestern Kartoffelpürre mit Gemüsesoße und Würstchen gemacht, dazu habe ich Erbsen und Möhren aus der Dose (man erschlage mich dafür) genommen. Dann habe ich eine Mehlschwitze gemacht, Milch und etwas Sahne rein, Erbsen und Möhren rein...fertig...Laila liebt es. Abends bekommt sie meist ein halbes Tomatenbrot mit Käse drunter...
    Zwischendurch hat sie auch schon mal Paprika bekommen oder Tomaten so gegessen, statt Apfel oder Banane zum Nachmittag....manchmal isst sie keinen Apfel und Banane hasst sie geradezu...Obstbrei will sie auch keinen mehr....schläg sie mir aus der Hand..ist es ok, wenn sie Gemüse isst, statt Obst?? Oder fehlen dann wichtige Vitamine?

    Nun meine Frage: Gestern habe ich in der Windel fast alles wiedergefunden....Schale von den Erbsen (letztens auch mal Schale vom Mais) Pelle von der Wurst aus dem Glas...Paprikaschale....
    ist das alles so normal? Mein Mann meinte, das wäre bei uns Erwachsenen auch so...ja?
    Oder ist es tatsächlich so, das ich alles falsch mache und es noch zu früh ist, mit dem Selberkochen??
    Ich meine mal gelesen zu haben, das, wenn man noch Schale von Paprika findet, man noch damit warten soll....kann das sein?

    Was ist eigentlich absolut tabu, wenn man selber kocht? Gibt es da etwas? ich meine Pfeffer und scharfe Gewürze sind klar, aber nochwas? Wie sieht es z.B mit überbackenem Käse aus? Ich finde Aufläufe nämlich sehr praktisch, weil man die gut vorbereiten kann...aber was darf ich auf keinen Fall machen?

    Mal sehen, was ihr so dazu sagt...
    Liebe Grüße
     
  2. hallo carmen,

    erschlagen wird dich hier niemand, das geht gar nicht durch den bildschirm :-D wenn es schnell gehen muss, nimm am besten tiefgefrorene erbsen, die haben ein paar vitamine mehr als die aus der dose (sieht man allein an der farbe). dosengemüse würde ich keinem kind regelmässig geben, aber für ausnahmen, wenn nichts frisches im haus ist oder keine zeit zum kochen, geht das ok. selbstkochen würde ich aber diese art der dosenzubereitung nicht nennen. dieses "rezept" kenne ich auch, ich habe auch ab und zu eine dose erbsen-möhrchen aufgewärmt, so ist es nicht (nicht aber seit laurin) :) achte bitte darauf, dass das was deine kleine isst (dir und deinem mann schadet das auch nicht) möglichst frisch ist. also frisches gemüse, frisches obst, frisch gekochtes. tiefgefrorenes geht vor der dose, manchmal ist es sogar vitaminreicher als frisches.

    erbsen, tomaten, mais, paprika, alle haben eine wächserne haut. die wird nicht verdaut, sondern ausgeschieden. wenn man gut gekaut hat, sieht man das nicht. ich würde aber keinem kleinkind, gerade in der angewöhnungsphase an die familienkost, alles auf einmal geben. pelle von der wurst ist nichts, das muss gut gekaut werden, die solltest du am besten abziehen, wenn du unbedingt wurst geben willst. gratins mit überbackener käse darfst du geben, der käse soll nur nicht dunkel werden.

    gemüse anstatt obst am nachmittag ist ok, vitamine sind in beiden erhalten. für echte rohkost wird sie keine zähne haben, aber geschälte gurke, radischen, tomate und paprika kannst du am nachmittag mit brot oder grisine, knäckebrot dazu geben. aber es gibt ausser apfel und bananen viele andere obstsorten, vielleicht findest du etwas dabei was ihr schmeckt? wenn keine allergien vorhanden oder gefahr, probiere erdbeeren die bald auf den markt kommen. birnen schmecken auch ganz gut, trauben (kerne weg, evtl. auch die schale, die ist wie bei erbsen und mais) kannst du probieren, melone, pflaumen etc.

    pfeffer darfst du, sofern sie es mag, das ist sogar gut für die abwehrkräfte. nicht zu viel, aber eine prise für die ganze familie ist i.o. nüsse und zitrusfrüchte solltest du noch meiden, nüsse sind bis vollendetem 2. lebensjahr tabu. ganze körner auch, also kein vollkornbrot mit körnern, nur feingemahlenes. lies bitte hier details: www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm

    ich hoffe ich habe nichts vergessen, aber lies bitte auf utes seite, dort findest du mehr infos über die familienkost. laila soll das essen, was ihr auch esst - das ist familienkost. ihr müsst deswegen euere essgewohnheiten überprüfen und ggf etwas ändern, damit euer kind gesund ernährt wird. familienkost soll aber auch allen schmecken!

    grüsse,
    gabriela
     
  3. Hallo Gabriela!! :winke:

    Danke für deine schnelle Antwort. Natürlich war es nur eine Ausnahme und ganz und gar kein Regelfall, das es Gemüse aus der Dose gab. Das mögen wir nämlich auch gar nicht soooo gerne.
    Essen tue ich immer mit Laila allein, mittags. Mein Mann und ich essen abends dann mit ihr zusammen Brot. Deswegen ist es gut zu lesen, das das mit dem überbackenen Käse ok ist, denn dann kann ich solche Aufläufe wie, schon geschrieben, gut vorbereiten, wenn es dann mal sowas geben soll.

    Sicher werde ich auch etwas anderes "obstiges" finden, das Laila nachmittags schmeckt, ich wollte halt nur fragen, ob es auch ok ist, wenn es eben mal keinen Obstbrei oder Obst gibt.
    Kiwi isst sie sehr gerne aber da muß ich immer sehr aufpassen, wegen der Säure. Das gibt natürlich schnell einen wunden Po.
    Melone, Erdbeeren und dergleichen, werden wir auch noch kaufen, wenn erstmal die richtige Zeit ist.

    Die Seite von Ute kenne ich, und stöbere immer mal wieder dort herum um etwas nachzulesen. Trotzdem vielen lieben Dank.

    Mal sehen was ich heute koche :???: .

    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :winke:
     
  4. kiwi hätte ich gesagt, arte noch ein paar monate, die gehören zu den zitrusfrüchte. nicht wegen der säuere, sondern weil sie hochallergen sind. lass sie weg, das ist nicht nur für den popo nicht gut.

    :winke:
     
  5. Ohh...ok, dann lasse ich das besser. Danke, das wusste ich nicht. Wie gesagt, es gibt ja noch anderes :D

    :winke:
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Gabriela,
    wenn ich mich nicht taeusche, kann man Nuesse (Ausnahme Erdnuesse, da hochallergen) nach dem ersten Geburtstag einfuehren (gemahlen natuerlich). Nur bei allergiegefaehrdeten Bambinos ab 18 Monaten.
    Lulu :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...