Erbrechen am Abend

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Sunny150905, 11. Januar 2008.

  1. Sunny150905

    Sunny150905 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
    Hallo ihr Lieben,

    da ich erst für nächste Woche Donnerstag einen Termin beim KiA habe, wollte ich mal fragen, ob mir hier einer helfen kann.

    Meine Große begann vor kurzem abends zu erbrechen, nur einmal (praktisch das Abendessen) und dann war Schluß. Am ersten Abend dachte ich, sie hätte sich einen Virus eingefangen (sie geht aber nicht in die Kita), doch am nächsten Tag war alles gut. Sie hat morgens Zwieback und Tee bekommen, aber das Mittagessen gut vertragen, so dass sie abends auch normal Abendbrot gegessen hat.
    Zwei Tage später genau die gleiche Prozedur, abends gebrochen aber am nächsten Tag war alles wieder ok. Das haben wir nun an ingesamt 4 Abenden gehabt, immer ein paar Tage Abstand zwischendurch.
    Nun rechne ich jeden Abend damit, dass sie wieder aufwacht und sich erbricht, ganz schön nervenaufreibend. Wir haben nichts an ihrer Ernährung verändert oder sonstwas. Auch ist nichts passiert, was sie vielleicht "verarbeiten" muss. Es passiert einfach so. Ein Muster konnte ich bisher nicht entdecken.

    Verwirrte Grüße
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Erbrechen am Abend

    Jenny, hat sie vielleicht an den Tagen, an denen sie erbrochen hat, irgendwelche Sachen gegessen, die sie sonst nicht bekam - also daß man an eine Unverträglichkeit/Allergie denken muß? Gibt es denn sonst irgendwelche Auffälligkeiten, wenn sie sich erbricht?
    Wichtig ist in jedem Fall, daß der Kinderarzt draufschaut.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Sunny150905

    Sunny150905 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
    AW: Erbrechen am Abend

    Danach habe ich nach dem ersten Abend auch geschaut, aber mir ist nix aufgefallen, ausser dass ich ihr abends keine Milchprodukte mehr gebe. Wir haben weder die Brot-, noch die Wurstmarken geändert. An einem Abend hat sie geschrien und gehustet und bekam davon dann innerhalb von Minuten den Brechreiz. Aber an den anderen Abenden: keine Ahnung.
    Mittlerweile ist heute der vierte Abend, an dem sie nicht erbricht, ich hoffe, dass es so bleibt, aber die Ärztin werd ich trotzdem darauf ansprechen.

    LG
     
  4. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erbrechen am Abend

    Also wenn nichts an der Ernährung geändert hat, frag ich mal: ist sie sehr sensibel? Kann es sein, dass ihr tagsüber irgendwas auf den "Magen" schlägt, etwas, das sie vlt mehr aufgeregt hat als üblich? Lea hatte das auch schon. Das jedenfalls war die Erklärung des KA!

    LG; Viola
     
  5. Sunny150905

    Sunny150905 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
    AW: Erbrechen am Abend

    Hmmm, darüber hab ich auch schon nachgedacht.
    Ein Sensibelchen ist sie eigentlich überhaupt nicht. Aber seit die Kleine da ist kann das natürlich anders sein, aber es ist mir wirklich nix aufgefallen. Je mehr ich darüber nachdenke, desto weniger fällt mir ein. Hoffe nur, dass sie nicht solche Magenprobleme wie ich bekommt. Mir schlägt meist Streß auf den Magen.
    Danke auf jeden Fall für die Denkanstösse, werde in nächster Zeit mal vermehrt darauf achten.

    LG
     
  6. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erbrechen am Abend

    Mach das mal :jaja: Ich hab das zb auch, dass mir viel Stress auf den Magen schlägt! Das kannst du also weitergeben an dein Kind. DH es ist anscheinend nicht "erblich" von den Genen her, aber die Anlage dazu besteht! Aber muß es nicht. So die Erklärung aller Ärzte bei denen ich resp wir waren mit diesen Problemen ..... Dein Hirn ist ja durch einen -ich glaub man nennt das- Nervenstrang verbunden, was heißt, dass Kopf und Magen zusammen agieren ... Kommt also der Kopp gut mit allem klar usw....

    Wenn du magst, halt mich mal auf dem Laufenden, wenn dir was auffällt. :)

    Allerdings hoff ich, dass sie nicht mehr erbricht. :)

    LG, Viola
     
  7. Sunny150905

    Sunny150905 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
    AW: Erbrechen am Abend

    Also bis heute sind wir "brechfrei".
    Wir machen auch momentan nicht so viel, also mal ´ne Runde spazieren, aber nicht wieder `nen vollen Tagesplan mit Oma besuchen, etc. Scheint gut zu klappen, mal schauen, was nächste Woche die Ärztin sagt.
    Mittlerweile schläft sie auch wieder in ihrem Bett, denn immer, wenn sie abends geweint hat, haben wir sie mit zu uns ins Bett genommen, aus Angst, nachts nicht mitzubekommen, wenn sie sich erbricht.
    Ich werd dich auf dem Laufenden halten.

    LG
     
  8. Sunny150905

    Sunny150905 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
    AW: Erbrechen am Abend

    So,
    nun waren wir ja heute bei der Ärztin. An sich ist meine Große topfit, hat auch nicht mehr erbrochen.
    Die Ärztin hat mich ausgefragt, zwecks Ernährung (ist was neues dazugekommen, hat sie an den Abenden etwas gegessen, was sie nicht verträgt, etc.). Letztendlich ist sie erstmal zu dem Schluß gekommen, dass Sunny wahrscheinlich einen Entwicklungsschub gemacht hat (sie ist in drei Monaten 5 cm gewachsen) und das ihr die Umstellung (Geburt der kleinen Schwester) zu schaffen gemacht hat. Wenn es jetzt nicht nochmal vorkommt brauch ich mir keine Sorgen machen, sollte es aber wieder vermehrt passieren, soll ich unbedingt aufschreiben, was sie gegessen hat, wie ihr Tag abgelaufen ist und sie dann nochmals vorstellen.
    Scheint, als wäre das alles in den letzten Monaten etwas zu viel für meine Große gewesen zu sein.
    Danke auch euch nochmal für die Tipps!

    LG
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kind erbricht nur abends

    ,
  2. kind erbricht abends regelmäßig

    ,
  3. kind erbricht immer abends

    ,
  4. kleinkind erbricht nur abends,
  5. erbrechen immer nur abends,
  6. kleinkind übergibt sich nur abends,
  7. baby vermehrt spucken abends,
  8. kind jeden abend einmal erbrechen,
  9. virus kind bricht immer abends,
  10. erbrechen am abend kleinkind
Die Seite wird geladen...