Er will nur noch die Flasche! TEIL II @Gabriela

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von babs, 4. September 2003.

  1. Hallo, vor wenigen Tagen hat Brini mit dem selben Problem gepostet.
    siehe hier: http://www.schnullerfamilie.de/forum/viewtopic.php?t=24367

    Wir haben eigentlich seit mehreren Wochen das selbe Problem. Brinis Kleine und meiner sind ungefähr in dem selben Alter. (Krabbelalter)

    Also jedenfalls will er keine Gläschen essen, weder die ab dem 4. noch die ab dem 8., 10., bzw. die "So groß" ab dem 12. Er macht den Mund nicht mal mehr auf. Ich geb ihm jetzt fast nur noch Fingerfood. Aber davon halt auch keine 200 gr. Nach ein paar Happen hat er keine Lust mehr, und dann gibts halt die Flasch.

    Unser Essensplan:

    Morgens 200ml Alete 3
    Vormittag
    1/4 Brot in Karotten/Kartoffel getunkt als Fingerfood
    (wenn ich ihm das selbe mit dem Löffel gib, will er nicht mehr)
    100 ml Alete 3

    Mittags
    1 Obstgarten oder Fruchtzwerg (den löffelt er komischerweise)

    Nachmittags
    1/4 Leberwurstbrot oder Butterbrot, bissi Banane
    und 100 ml Alete 3

    Abends
    Essen mit Papa und Mama vom Teller (Nudel, Gemüse, Reis,
    Knödel oder Spätzle mit Soße......usw. => das schmeckt ihm), aber nur sehr wenig....
    ABER: Er muß sehen daß er es von MEINEM Teller kriegt, ein
    eigener Teller is nich!
    + 100 ml Alete 3

    vor dem Schlafen 150 ml Alete 3

    tagsüber 150 ml Wasser oder Tee

    Und Gabriela was empfiehlst Du uns?
    So weiter machen? Öfter die Flasche? Gläschen ganz verbannen?
    Ich weiß schon Obstgarten und Fruchtzwerge sind nich so toll, aber wenn er die doch so gern ißt.

    Ich muß dazu sagen, daß wir ja schon immer Schwierigkeiten mit dem Löffeln hatten, wobei es zwischendurch mal wochenweise ganz gut geklappt hat. Aber gern gegessen hat Toni noch nie.

    Ach ja was er auch noch macht ist: sich die Brotstückchen wieder aus dem Mund zu holen und rumzubatzen und runterschmeißen. Er sieht jetzt nach jeder Mahlzeit schlimmer aus als damals im 5. Monat als wir mit der Beikost angefangen haben. Dachte es wird besser, aber das wird immer schlimmer. :-D

    Er wiegt jetzt 9,5 kg bei Körpergröße von 77 cm. Das is glaub ich i.o.
    Mit Stuhl hat er keine Probleme.

    Bin mal gespannt auf Deine Antwort.

    Danke inzwischen.

    Viele Grüße Babs
     
  2. hallo babs,

    ich kopiere dir von utes seite ( www.babyernaehrung.de/essensplan.htm ) den essensplan für 10 monate:
    [code:1:1e9ef86901]Ab 10. Monat

    Das Kind interessiert sich immer mehr für das normale Tischessen. Es kennt nun Brot oder Zwieback, durfte vielleicht auch mal an Mamas Essen mitkosten. Allmählich kann das Gemüsegläschen ergänzt werden mit (Bio)Pellkartoffeln, und nach und nach wird mehr und öfter selbst gekocht. Siehe Gemüse II.
    1. MZ Brust oder Flasche; wird nach dem abstillen die Flasche verweigert, ersetzt ein Milchgetreidebrei bis auf weiteres die Morgenflasche.
    2. MZ 220 g  Gemüsebrei 3 x Fleisch die Woche, ca. 160 kcal
    3. MZ idealerweise 200 g Obst-Getreide-Brei oder gut 100 g frisches Obst plus Vollkornkekse oder Zwieback nach Gefühl
    4. MZ etwas Butterbrot (Keine Wurst!!), danach Milchgetreidebrei nach Bedarf
    5. MZ bis 200 ml 2er oder 3er Folgemilch

    Die Bedürfnisse in diesem Alter wechseln manchmal. Eine weitere Möglichkeit wäre
    1. MZ Milchnahrung plus mit Eltern zum Frühstücken Brot und Tee
    2. MZ Gemüsebrei mit Fleisch
    3. MZ Obst & Keks
    4. MZ 1 Scheibe Brot & Milchflasche 200 ml

    Die Angeboten Joghurt-Milchbreie, Quarktöpfchen usw. gehören in die Abteilung "Luxus". Sie suggerieren "Wohlgeschmack und Abwechslung" haben aber, genau genommen, keinen Platz im Speiseplan. Joghurt & Quark aus dem Kühlregal sollen im 1. Lebensjahr nicht gefüttert werden. Quarktöpfchen & Co. sind überflüssig (süß).[/code:1:1e9ef86901]

    komischerweise finde ich nicht, sondern folgerichtig. wenn toni fruchtzwerge bekommt und gerne isst, wird er das fade brot mit gemüsetunke nicht mehr essen wollen - kein wunder, er ist auf süsses getrimmt. am nachmittag sollte ein leichter snack auf dem essensplan stehen (siehe link), keine leberwurst :o von deinem teller essen solltest du ihm in dem alter gar nichts geben - stelle dir einfach vor, er will aus deinem weinglas trinken :o dass euer essensplan nicht optimal ist, weisst du doch selber, oder?

    ich glaube, dass toni zu schwere kost bekommt und deswegen nichts mehr essen kann, bzw. nach der flasche verlangt :jaja:

    ich würde folgendes vorschlagen: gib ihm nach bedarf babymilch und streiche von seinem essensplan alles was nichts für babys ist: leberwurst, fruchtzwerge, knödel + spätzle etc. seine momentane vorliebe für die flasche würde ich ausnutzen, um ihn auf gesunde ernährung umzustellen, OHNE ihn hungern zu lassen. vielleicht zeigt er durch essensverweigerung, dass ihm das ganze zeug zu viel ist und er sich schwer damit tut? durch die babymilch bekommt er auf jeden fall genug nährstoffe, keine angst!

    1. stelle auf einer 2er nahrung um. er trinkt nicht so viel, dass er eine 3er nahrung braucht. davon kannst du ihm nach bedarf geben.
    2. paralel gib ihm gemüsebrei ab 4. od. 8. monat, nur wenig sorten (das was er früher mal gerne gegessen hat?) und abends möglichst milchbrei. brot zum frühstück oder abends würde ich nur halbe-halbe mit einem milchbrei/obstgetreide geben, dann aber nur mit butter/margarine drauf. die AUSWAHL an nahrung drastisch reduzieren (also essenstechnisch babyhafter ernähren).
    3. lass dich nicht beirren wenn er zu wenig isst, er muss von neuem mit dem essen anfangen - zumindest mit dem gesunden und faden zeugs wie gemüse :) das kann ein bisschen dauern. anbieten und geduld haben.
    4. lies www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm das hier als vorbereitung für die familienkost. wenn du euer essen umstellen kannst, dass ihr kindgerecht esst, dann kann er nach und nach von deinem teller probieren, ohne das du schlechtes gewissen oder essproblemen hast.
    5. keine ahnung warum er von anfang an nicht löffeln wollte, ist auch zu spät um die uhr anders zu drehen. wie dem auch sei, das muss nicht so bleiben. gib ihm einen löffel in die hand und lass ihn selberessen probieren, auch wenn er nur matscht. paralel kannst du ihn füttern.
    6. die kunststücke mit dem brot sind ganz altersgerecht, kenne ich auch von laurin :-D lass ihn ein paar mal machen, nimm ihn dann das brot weg wenn er nichts isst. ein paar mal kasperln fällt im bereich "essenserkundung", öfters (und vorallem wenn nichts gegessen wird) ist nur ein spiel und mit dem essen spielt man nicht.
    7. lass ihn aus demselben geschirr essen wie du. schaufle evtl. von deinem teller (milchbrei od. gemüse!) auf seinem teller, damit er sieht, es ist dasselbe wie bei dir. laurin wollte recht früh gleichberechtigt am tisch essen, aus demselben teller und glas essen/trinken. nur sein besteck sieht anders aus.

    8.... ich habe den überblick verloren bei dem vielen gelaber. habe ich etwas vergessen, frage bitte nochmal :-D ich hoffe ute meldet sich auch, sie hat bestimmt ein paar gute ideen!

    liebe grüsse,
    gabriela

    p.s. :-D
    9. gib ihm paralel zum mittagsgläschen (gemüse) gekochtes gemüse am stück (mit öl drüber!). er muss sich nicht satt davon essen, aber zusammen mit dem pürierten gemüse, macht das vielleicht eine portion. dasselbe am nachmittag mit dem OG: selbstgerührten+öl und etwas obst am stück nebenbei. abends von deinem teller kann er schon mal ein bisschen gemüse od. kartoffel bekommen, zum kosten. das aber nur weil er erwachsenenkost schon kennt :)
     
  3. Hallo Gabriela,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Ja das ist mir schon klar, daß ich ihn derzeit nicht nach dem Lehrbuch ernähre. Mir wäre es auch lieber er wäre (und das von Anfang an) ein unkompliziertes Kind i.S. Essen gewesen, und hätte immer artig und gerne seine Gläschen gegessen. Ist ja doch das Einfachste. Aber wem erzähl ich denn das !?........ :jaja:

    OK, heut Mittag hab ich ihm was selbst gekocht :-? (ich hasse kochen)
    Es gab, Nudel mit Tomaten-Brokkoli-Soße mit frischen Kräutern. Boa! :cool: :cool: Er hat so gut eine Hand voll davon gegessen. Ist ja schon mal was. Aber ich brauch ihm echt nicht mehr mit diesen Gläsern zu kommen, die hat er noch nie und die wird er auch nicht mehr gerne essen. Es sei denn ich würde selbst davon essen.....dann wett ich mir Dir er würde gefallen daran finden. Aber das kann ich nicht *kotz-würg*.

    Nachmittags bekam er dann zu seiner Flasche 1/4 Banane (fingerfood).

    Frage zum Brotaufstrich: Darfs denn anstatt Leberwurst so eine Putenfleischzubereitung von Hipp sein??? Ist das ne Alternative dazu?

    Ich verzweifel echt noch. Die Mädels hier in der Umgebung sagten mir (haben Kid's im selben Alter), Obstgarten darfs schon sein, da wäre die Kinderärztin vorher befragt worden. Ebenso mit Leberwurst, das hat auch der Kinderarzt abgesegnet. Auch Quark wäre ok, usw...........

    Ich persönlich finde, daß Toni das Essen das ich ihm jetzt immer gegeben habe gut verträgt. Er hat weder Bauchweh noch Blähungen, und deshalb dachte ich das würde passen. Er wird ja eh nächsten Monat 1 Jahr.

    OK, ich werds auf jeden Fall versuchen, ihn etwas "schonender" zu ernähren. Zur Not kriegt er halt echt nur noch die Flasche. Ich hab da jetzt echt keine Nerven mehr ihn "immer noch" an die Gläschen zu gewöhnen. Ich habs echt aufgegeben. Wir üben ja schon seit über 5 Monaten. Verstehst Du?

    Danke nochmal und viele Grüße

    Babs
     
  4. hallo babs,

    ich habe mit laurin gut 1 jahr nur probleme mit dem essen gehabt (andere als ihr, aber eben probleme), ob es stillen war oder beikost, darum verstehe ich dich sehr gut :jaja:

    du must ihm in dem alter keine gläschen mehr geben, du kannst gerne für ihm kochen :!: ich dachte nur, du gibst gerne gläschen und er hat sie schon gegessen. wenn du nicht gerne kochst, wird jetzt höchste zeit dich damit auseinanderzusetzen. spätestens wenn dein sonnenschein mit verschmierten mund "mama mehr" sagt lohnt sich, mehr als nur pizza in den ofen schieben zu können. 1 handvoll klingt gut, nudeln mit brokkoli ebenfalls. freu dich, wenn dein kind gerne DEIN gekochtes isst - davon träumen andere mamas! bekoche ihn einfach weiter.

    schau nur zu, dass du in der nächsten zeit dein/euer essverhalten ein bisschen änderst, wenn du möchtest, dass toni richtig und gesund ernährt wird. täglich gemüse und obst sollte auf dem essensplan stehen, kartoffel, reis und nudeln dazu, schwarzes brot anstatt weisse semmeln, fleisch und fisch nach belieben. die meisten erwachsenen tun sich schwer damit, gemüse zu kochen und zu essen und geben das an ihren kindern weiter. das muss nicht sein, finde ich. wenn toni gerne dasselbe essen möchte wie du, nutze das aus! koche das was er auch essen könnte und iss mit ihm zusammen, auch wenn du/ihr dich/euch ein bisschen einschränken muss in den nächsten monaten. schokolade und kuchen kann man auch heimlich essen, tue ich auch :-D

    _ die fleischgläschen von hipp sind prima brotaufstriche, das hat laurin auch eine zeitlang anstatt leberwurst bekommen :jaja: jetzt essen wir alle leberwurst aus dem glas, bioleberzeug. ist auch eine auffassungsache.
    _ banane am nachmittag ist gut, fingerfood ist ganz ok. gib ihm butterbrot oder keks dazu. wenn er ein süsser ist, besser butterbrot oder dinkelstange/zwieback. er muss ein wenig weg vom süssen geschmack kommen.

    du kannst von mir aus auch obstgarten geben, ich kann dir nichts vorschreiben und möchte auch nicht. ich bin mir aber sicher, dass euer essproblem sich vertiefen wird. das sage ich auch aus bitterer erfahrung mit meiner grossen, bei dem ich jahre gebraucht habe, um sie von fruchtzwerge&co weg zu bringen. jetzt hast du noch die chance, dein kleiner an gemüse/obst und gesundes essen überhaupt zu gewöhnen. vorausgesetzt, du kannst und möchtest diese ernährung weiterhin beibehalten.

    dass die ärzte keine götter sind ist jedem klar - leider weiss nicht jeder, dass die meisten docs keine ahnung von ernährung haben. ich finde logisch wenn die ärzte sowas für kleine babys empfehlen, schliesslich verdienen sie daran, wenn die mütter verzweifelt erneut um rat bieten. und ihre kollegen dazu, wenn sie später als erwachsene diät machen müssen und dauerkrank sind :nein:

    es geht nicht darum, dass toni etwas verträgt oder nicht, nicht nur kranke kinder sollen gesund ernährt werden. toni isst nicht gut, möchte lieber die flasche, isst lieber obstgarten als gemüse - meine ferndiagnose kennst du. ich würde ihm etwas "schonkost" wie du sie nennst geben und flasche nach bedarf. wenn er am krabbeln ist, hat er auch keine zeit und lust zu essen, das ist die andere seite. wichtig ist, dass ihr enstpannt löffelt und dass das essen nicht zum machtkampf wird. der rest erledigt sich mit der zeit.

    :winke: gabriela
     
  5. Hallo Babs,

    ich habe ja ähnliche Probleme mit Lena, sie will auch einfach nichts essen.
    Aber seit ein paar Tagen will sie auch die Flasche nicht mehr.

    Jedenfalls koche ich nun auch manchmal selbst (und ich hasse es auch 8O ) und Lena ißt total gerne Gemüsesuppe. Vielleicht ist das auch etwas für Dich?
    Geht ganz einfach: Ich nehme eine salzarme Gemüsebrühe und werfe dort Kartoffeln, Möhren, Brokkoli und was immer mir einfällt oder im Angebot ist :-D rein. Ich mache dann noch etwas Öl dazu, ist ja auch gut für uns Großen.
    Meinen Teller würze ich dann am Tisch nach. Für Lena fische ich viele Kartoffeln und weniger Brühe aus dem Topf, es kommt noch ein Löffel Öl dazu und dann zerdrücke ich alles ein bißchen und sie ißt es mit Begeisterung :bravo: .
    Da ich nicht so gerne Fleisch esse, rühre ich manchmal die Fleischzubereitung von Hipp in Lenas Teller ein.

    Ich bin wirklich begeistert, wie einfach das geht und vielleicht habe ich bald mehr Spaß am Kochen :) .

    Viel Spaß und lieber Gruß,
    Simone
     
  6. Hallo Gabriela,

    danke nochmals für Deine Antworten. Hab heute wieder mit Hipp Kartoffelpürree mit Mais und Biopute angefangen. Er hat ein halbes Glas gelöffelt. :bravo: :bravo: Wir machen jetzt mal so weiter die nächsten Tage. Und wenn nix geht kriegt er die Flasch.

    Hallo Simone,
    danke für das Rezept. Ich probier die Suppe mal aus. :D

    liebe Grüße an alle

    Babs
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...