Er trinkt nicht genug

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von RTA, 9. September 2003.

  1. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich weiß nicht genau, ob meine Frage hierher gehört, aber ich fang einfach mal hier an :-D

    Aaron(11 Mo) wird noch morgens, abends, nachts (2-3 mal) und gelegentlich 1-2 mal tagsüber gestillt.
    Ansonsten ißt er ganz ordentlich feste NAhrung.

    Nur trinken will er nicht (Wasser, Tee,Saftschorle)
    Wenn er mal 50 ml am Tag trinkt, dann ist das richtig viel.

    Meine Frage ist:
    Kann ihm das reichen?

    Er macht einen sehr fitten Eindruck, sein Stuhlgang ist völlig normal und nasse Windeln hat er auch.

    Woran würde ich denn zuerst merken, daß er mehr Flüssigkeit braucht?

    LG
    Regina
     
  2. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!

    Also für meinen Geschmack trinkt er doch sehr viel, wenn er noch so oft gestillt wird? Wahrscheinlich löscht er seinen Durst mit Deiner Milch und will daher nix anderes trinken wie Wasser oder Tee... hat halt keinen Durst mehr ;-)

    Und wenn sein Stuhlgang ok ist und die Windeln regelmäßig nass, dann fehlt ihm doch auch nichts!

    Liebe Grüße
     
  3. Hallo Regina,

    Harter Stuhlgang, trockene Windeln. Also bei euch allles ok. Trotzdem hartnäckig anbieten. Vorbild sein, Mama und Papa hinsetzen und trinken, bewußt und sichtbar. Dann wird die Sache für die Zwerge interessant.

    Gruss
    Petra
     
  4. hallo regina,

    ich würde tagsüber nicht mehr stillen und nach möglichkeit nachts langsam reduzieren. so viel milch braucht er jetzt nicht mehr und durchschlafen wäre für euch beide schön. denk darüber nach. bekommt er weniger milch, wird er automatisch tagsüber mehr wasser trinken. wenn laurin gute 700-1000ml milch am tag trinkt, trinkt er auch weniger wasser als in den zeiten wenn er weniger milch trank.

    anbieten und vorbild sein gilt trotzdem :jaja:

    liebe grüsse,
    gabriela



    @petra

    schönes neues avatar :bravo: endlich weiss ich wie du aussiehst :prima:
     
  5. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @ Alle,

    Danke, dann brauch ich mir ja deswegen keine Sorgen zu machen.

    @ GAbriela,
    tja, ihn nachts zu entwöhnen ist wohl nicht so leicht (aber wem erzähle ich das :-D )
    Wir haben es aber auch noch nicht ernsthaft versucht, weil er fast immer nur trinkt und dann sofort weiterschläft. So haben wir alle noch was von der NAcht.
    Wenn Werner ihn mal aus dem Bett holt und versucht, ihn auf dem Arm zu beruhigen, macht er solch ein Theater und schreit und schreit, daß wir das sehr schnell wieder aufgegeben habe :???:

    Eigentlich hatte ich die Hoffnung, daß er das Stillen nachts selber reduziert, aber ich fürchte, nun hat sich diese Sache als Gewohnheit eingeschlichen.
    Allerdings weiß ich nicht, wie wir ihn davon abgewöhnen können. Von heute auf morgen nachts gar nicht mehr stillen finde ich sehr hart und irgendwie auch nicht so nett, aber anders wird es wahrscheinlich nicht gehen.
    Durchschlafen wäre mal wirklich wieder sehr nett, aber ich bin noch zu unentschlossen, daß Ganze durchzuziehen, weil mir diese RAdikalkur nicht zusagt.
    Wenn ich eine sanftere Methode wüßte, würde ich es vielleicht angehen.

    Wenn Du noch einen Tip für mich hast, bin ich sehr dankbar :jaja:

    LG
    Regina
     
  6. turtleblue

    turtleblue Geburtstagsfeenhelferin

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Hallo,

    mein Tim ist auch 11 Monate alt und will einfach nicht richtig trinken. Ich habe aber gemerkt, daß es aus einem ganz normalen Becher noch am besten geht.

    Er wird morgens ca 5.30 bis 6.30 das erste Mal gestillt, und dann meistens noch 2 Mal bis zum Mittagessen. Manchmal gebe ich ihm beim essen zwischendurch einen Löffel Wasser, aber das spuckt er oft wieder aus. Ich habe auch schon alles mögliche probiert, Tee, Saft-Schorle, Wasser - es ist nichts dabei, von dem er mehr trinkt wie auch so ca. 50 ml am Tag. Ich denke dann auch immer, ob ihm das reichen kann, andere Kinder hier im Forum trinken 1 - 2 Flaschen täglich.

    Ich versuche es einfach immer wieder, gebe ihm tagsüber mal den Becher, in der Hoffnung er trinkt vielleicht mehr. Vielleicht kommt das ja noch. Ich bin auf jeden Fall froh, daß auch andere Kinder mit so wenig trinken auskommen.

    Viele Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...