Er schreit das ganze Haus zusammen!!! *lang*

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Pucki, 15. Oktober 2002.

  1. Pucki

    Pucki Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    9.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    Habe mal wieder ein kleines Schlafproblem mit Joel. Abends schläft er wie gewohnt ganz normal ein, ohne sich nochmal zu melden. Daß er zur Zeit nachts sehr oft wach wird ist das erste Problem. Ich weiß einfach nicht wieso. Er hat keinen Hunger, neue Zähne sehe ich auch nicht, er hat keine Blähungen und ist nicht krank. Was kann das sein? Heute Nacht war er acht Mal wach!

    Manchmal, wenn er morgens früher wach wird als gewöhnlich, lege ich ihn vormittags nochmal für 30 Minuten hin. Das klappt ohne Probleme. Mittags nach dem Essen kommt sein normaler Mittagsschlaf. Der dauert für gewöhnlich 1,5 bis 3 Stunden. 3 Stunden leider eher selten :-D . Auch da schläft er ohne Probleme ein. Ab und zu schläft er aber nur so wenig (heute z.B. nur 45 Minuten), daß ich ihn nachmittags nochmal hinlegen muß, sonst schafft er es nicht bis zum Abend. Das ist aber jedesmal ein absolutes Theater. Er schreit bis zu einer Stunde, bis er endlich einschläft und wie er dann schreit, ist kaum noch normal. Er ist aber wirklich totmüde und aus dem Bett holen ist zwecklos. Er spielt dann ca. 20 Minuten ruhig, so nach dem Motto, jetzt habe ich ja meinen Willen bekommen, danach schreit er uns bis abends die Ohren voll, weil er so müde ist. Warum schreit er vor dem Nachmittagsschläfchen so lange und laut? Ich verstehe das einfach nicht.

    Sorry, ist jetzt ein bißchen lang geworden!
     
  2. Hallo Andrea!

    Wie schon häufiger geschrieben, kenne ich deine Situation ziemlich genau. Jan-Malte hat bis vor ca. zwei Monaten auch nur Theater gemacht, wenn es ums Schlafen ging. Tagsüber musste ich meistens mit dem KiWa raus, damir er überhaupt schläft, abends gab es ein Riesentheater und er wurde richtig "hysterisch". Mein Mann und ich waren mit unseren Nerven schon völlig am Ende. Teilweise hat er abends bis zu 4 Stunden geschrien (auch auf dem Arm etc.). Er war so müde und konnte einfach nicht einschlafen.
    Jetzt geht es glücklicherweise etwas besser; aber auch nur, weil ich tagsüber ein bestimmtes Lied anmache und ihn auf dem Arm hin- und herschuckle bis er eingeschlafen ist (meistens aber schon nach 5 Minuten, manchmal schneller; ein Wunderlied also). Ich lege ihn dann in sein Bett und er schläft 30 Minuten bis 2 Stunden. Abends bekommt er seine Flasche im Bett und schläft dabei ein. Ich finde das alles andere als ideal, aber anders geht es nicht. Wir haben wirklich fast 8 Monate viel probiert und es war nachher nur noch ein Krampf. Fürs erste muss es also so gehen. Zumindest Jan-Malte schläft friedlich ein. Vielleicht lernt er es ja nochmal ohne Hilfsmittel einzuschlafen.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und hoffe, dass ihr bald eine Lösung findet.

    LG Tina
     
  3. Hei Pucki

    Ich kann Dir leider nicht helfen, aber bei uns ging es nachts genau so zu. Wir haben uns beide entschlossen, Manuel zu uns ins Bett zu holen. Nach monatelangen Kampf schien uns das die beste Lösung zu sein. Tja, was soll ich sagen, heute schläft Er durch. Gut, momentan zahnt Er und hat Schnupfen. Das bekommt unseren Nächten auch nicht. Aber normalerweise ist Ruhe.
    Irgentwann werden Wir einen erneuten Start versuchen.Lass den Kopf nicht hängen! :tröst: Alle werden mal älter.
    Ich weiss, manchmal steckt man in einer Kriese und denkt die Weld geht unter. Aber am nächsten Tag schaut,s schon besser aus. Sieh,s einfach lockerer. Sie sind so schnell gross.
    Seit wir uns damit abgefunden haben, dass Manuel bei uns schläft, ist der innere Druck um einiges weniger, und wir leben viel leichter.

    alles liebe Denise
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    @ Denise: Das Familienbett ist doch toll, wenn sich alle darin wohlfühlen und es groß genug ist. Ich schlafe selber nicht so gut, wenn ein Kind im Bett ist, daher ist es für uns keine gute Lösung für den Alltag. In Eurer Situation ist es Gold wert, wenn das Kind dann endlich schläft. Sex kann man auch woanders haben :)
    Ich finde dazu kann man stehen :jaja:.
     
  5. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    :tröst: arme andrea

    ich wünscht ich könnt dir helfen. bei uns ist es mal so, mal so. selten, daß er durchschläft, wenn er aber wach wird, trinkt er meist nur wasser aus dem fläschchen und schläft weiter.

    vielleicht sind 2 tagesschläfchen zuviel?

    vielleicht versuchst du es mal mit einem schlaf und immer zur selben zeit

    :( mehr kann ich leider auch nicht anbieten, außer: schau auf dich, damit du gut durchhältst!

    ligrü
    jackie
     
  6. Pucki

    Pucki Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    9.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    @ Jackie: Joel kommt abends und mittags IMMER zur selben Zeit im Bett. Leider kann ich nicht bestimmen, wann er aufwacht, deswegen fällt ab und zu mal ein vor- oder nachmittagsschläfchen an. Die anderen beiden sind ja immer zur selben Zeit, da schläft er ja auch ruhig ein. Naja, mal sehen, wie es weitergeht.

    Bis jetzt ist er ruhig :bravo:
     
  7. @ lulu

    Da hast Du tatsächlich Recht. Man muss nur flexible genug sein.
    Wir haben ein Wasserbett mit 2m Breite. Dadurch, das keine Besucherritze vorhanden ist, reicht der Platz für alle aus.

    Gruss Denise
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...