Er schaft die Umstellung nicht-@Petra

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von würmchen, 31. Oktober 2003.

  1. Hallo Petra,
    David ist seit Wochen dabei auf einmal Tagesschlaf umzustellen. Bis vor kurzen schlief er ca. 1-1/2 Std morgens ab 8.00 Uhr und dann ca. um 13.00 Mittagsschlaf ca. 2 Std. (nachdem er schnell von 4 mal schlafen auf 2mal schlafen umgestellt hatte).
    Es fing damit an das er dann morgens beim hinlegen Theater machte oder dann wenn ich ihm zu Mittagsschlaf hinlegte gar nicht mehr so recht wollte. Nun ich habe David eigentlich schon immer nach Müdigkeitsanzeichen hingelegt, egal ob er 4 oder 5 mal geschlafen hat, mir war einfach wichtiger das der kleine danach froh und munter ist. Da das alles nicht mehr so klappen schien, dachte ich na dann
    will er nur noch einmal schlafen. Also legte ich ihn nur noch Mittags hin; morgens musste er gut beschäftigt werden dann ging es so einigermaßen. Bis das dann irgentwann auch nicht mehr klappte und er morgens immer übermüdet schien. Ich lass einige Beiträge wo Du schriebs das man sich entscheiden solle und das dann auch durchziehen soll. Ich habs echt versucht aber nachdem David doch einigemale wieder morgens schlief(Karre, Auto), einmal nachts von 19.00-08.30 Uhr schlief und ich ihn gestern um 18.30 ins Bett legte weil er schon beim wickeln die Augen verdrehte und absolut nichts Essen wollte, noch nicht mal seine Abendmilch hat er noch getrunken..... ich denke er schaft es einfach nicht. Z.Z liegt er wieder im Bett.
    Ach Petra jetzt hab ich wieder viel und wirr geschrieben.. verstehst Du was ich meine? leg ich ihn hin will er eigentlich nicht, leg ich ihn nicht hin dann ist er nach ein paar Tagen so platt das ers aber auch nicht schafft.
    Klammere ich da an einen Gedanken oder was mach ich nur falsch? Sollte ich es doch mit 2 Mal schlafen versuchen und zu einem anderen Zeitpunkt nocheinmal einhaken?
    Mir fällt ein das er fast vor dem selbstständigen Laufen steht. er kann wie eine eins mit den Lauflernwagen laufen oder an der Hand aber ohne geht es nicht. Machmal hab ich das Gefühl er schaft das nicht weil er unausgeschlafen ist!! Meist du das hat was damit zu tun??
     
  2. Hallo,

    dieses Lauf-Lern-Alter und Ich-schlaf-nur-einmal ist eine ganz schwierige Zeit für Mutter und Kind.

    Erinnerst Du Dich an den großen Schub so um die 18. Woche (4. Monat etwa?) Der war bei euch bestimmt auch sehr anstrengend.

    Das Laufen-Wollen zeigt einen sehr großen Reife-Schub an, Du wirst hinterher erstaunt sein, wie sehr sich Dein Kind verändert hat: es ist dann definitiv kein Baby mehr, sondern ein Kleinkind.

    Entsprechend belastend ist der Schub auch oft für die Kinder.

    Jetzt ganz wichtig: Ruhe bewahren, loslassen. Lass Dich ganz auf Dein Kind ein, hör auf Dein Bauchgefühl, verkopf Dich nicht, es wird sich alles finden. Such für Dich Entlastung und Ausgleich, damit Du diese Phase gut überstehst. Das ist der beste Tipp den ich Dir geben kann.

    Hör auf Dein Kind, lass es soweit machen wie Du es ertragen kannst. Lass es aber nicht völlig über Deine Power-Grenzen gehen.

    Handhabe den Schlaf weiter nach Müdigkeitsanzeichen, mal zweimal, mal einmal, wenn er soweit ist, wird er alleine auf einmal umstellen.

    Ich hatte mit Sandra in dieser Phase ein erstaunliches Erlebnis: als ich mich wieder mehr auf sie eingelassen habe, sie in meinem Bett habe schlafen lassen (das wollte sie unbedingt), fing sie schon zwei Tage später an zu laufen und zu sprechen. Also setze nur Grenzen wo unbedingt nötig, ansonsten liebevoll begleiten. Er hat mit dem Schub soviel zu tun, mach ihm und Dir nicht noch mehr Arbeit durch unnötige Konflikte.

    Alles Liebe und Du wirst sehen: es ist bald ausgestanden.

    Petra
     
  3. Hallo Petra,
    danke für deine liebe Nachricht.
    Du hast woll Recht, aber es ist oft schwer abzuschätzen ob ein Kind (oder besser gesagt mein Kind) auch schläft oder schlafen will wenn es Müdigkeitsanzeichen zeigt. Wie gesagt, z.Z sieht er ständig übermüdet aus, reibt sich die Augen, klettet usw. In den letzten Tagen ist es oft passiert, das ich ihn hinlegen wollte und er nur Zirkus machte. Ich habs dann etwas später nochmal versuch was auch meistens klappte.
    Aber ich sollte dir noch faierweise sagen, das er wahscheinlich irgentetwas ausprütet. Er hatte Freitag etwas Durchfall, und hat sehr sehr viel geschlafen und bis Samstag abend fast nichts gegessen.Seine Milch trinkt er Abends auch nicht mehr, bzw heute habe ich nach der Becherverweigerung mal wieder den Sauger versucht. Dann hat er ganz lieb etwas getrunken. Das war komisch, weil man an die alte Zeit erinnert wurde wo er noch so lieb mal ein paar Min. auf meinen Schoß verbrachte.Einfach süß und doch bewundernt wie schnell die kleinen Mäuse sich verändern.
    Aber...!!! heute ist er schon öfters 4-5 Schritte gelaufen :bravo: . Vielleicht kommt doch der Durchbruch. Mal sehen!
    Liebe Grüsse
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...