Entwicklungsland Deutschland: Kinderbetreuung? Wie und seit wann gehen Eure Kinder in die Kita?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von MamivonPrinzTom, 29. Dezember 2006.

  1. MamivonPrinzTom

    MamivonPrinzTom Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das Thema gab es bestimmt schon öfters, ich konnte jetzt so spontan nichts über die Suche finden, daher eröffne ich jetzt einen neuen Therad.

    Irgendwie wird mir erst jetzt bewusst, WIE schlecht die Situation in Deutschland in Sachen Kinderbetreuung ist. :ochne:

    Mich interessiert, wie Ihr Euch organisiert.

    Wie lange seit ihr zu Hause geblieben, bzw. ab welchen Alter hattet ihr einen Platz in der Kita und für welchen Zeitraum (Ganztagesplatz oder Halbtagesbetreuung) Ward/Seid ihr Alleinerziehend?

    Wie ist die Situation in Eurem Umfeld? Arbeiten viele Mütter bzw. bekommt man leicht ein Ganztagesplatz auch für unter Dreijährige, vielleicht sogar schon für Babys? Auch wenn man verheiratet ist? :piebts:

    Sind Eure Plätze flexibel nutzbar? D.h. dürft ihr die Kinder beispielsweise auch schon um 14.30h abholen, auch wenn der Platz eigentlich bis 17 oder 18 h zur Verfügung steht?

    Hier bei uns ist die Betreuungssituation eine Katastrophe. :umfall:
     
  2. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Entwicklungsland Deutschland: Kinderbetreuung? Wie und seit wann gehen Eure Kinder in die Kita?

    Plätze für Kinder unter 3: wird für nächstes Jahr ins Auge gefasst und aufgebaut

    Ganztagesplätze gibt es nur an zwei Kindergärten - von 8 (?)

    Ausgebaut wird die Betreuung an unserem KiGa wohl von 7-14 Uhr - gilt dann als Halbtagesplatz und ist ohne Mittagessen - muss selbst mitgebracht werden.

    von daher ist die Situation auch eher bescheiden für die Leute, die drauf angewiesen sind.

    Meine Kinder haben bzw. werden erst ab 3 einen Platz haben - aber dann genau mit 3 und nicht erst ab Sommer. Halbtagsplatz - Abholung bis 12.45h
    Ich bin alleinerziehend und ohne meine Ex-SchwieGis könnte ich das Arbeiten in der jetzigen form mir knicken. Sie bringen und holen meine Große und betreuen den Kleinen z.Zt. den ganzen Tag an meinen Arbeitstagen (2 volle Tage und 1 halben die Woche).

    :winke:
     
  3. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Entwicklungsland Deutschland: Kinderbetreuung? Wie und seit wann gehen Eure Kinder in die Kita?

    Bei uns gibt es nur betriebsinterne Kitas, die nur für Angestellte bzw. Studenten sind.

    Mein Großer war in so einer Kita ab dem 10. Lebensmonat.

    Ansonsten sind die meistens Kigas ab 2 Jahre zugänglich, und aufgrund des Geburtenrückgangs ist man dort auch froh, wenn ein Kind in diesem Alter kommt, da es wie zwei große Kinder im Betreuungsschlüssel zählt.

    LG Silly
     
  4. Saso

    Saso .. gesucht und gefunden..

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.033
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Peine
    AW: Entwicklungsland Deutschland: Kinderbetreuung? Wie und seit wann gehen Eure Kinder in die Kita?

    also bei uns ist es soweit ich weiß so:
    Ganztagsplätze begrenzt in einem Kindergarten
    Plätze unter 3 noch in der Schwebe, wird es wohl aber ab 2007 geben

    Hier bei uns im Ort geht der Kindergarten von 8 -12, berufstätige (nur die) dürfen den Früh- und Spätdienst also ab 7.30 bis 12.30 nutzen.

    Sarah ging ab 01.Juni in den Kiga, am 25. wurde sie drei.
    Sophie wird wohl zum 01.01.08 in den Kiga kommen.

    Bei Sarah bin ich nach 4 Monaten wieder arbeiten gegangen, auf Minijob-Basis, da wir das Geld nach dem Unfall meines Mannes brauchten. Während des Krankenhausaufenthaltes und der anschließenden REha haben meine Eltern sich während meiner Arbeitszeit um Sarah gekümmert.

    Habe diesen Job dann behalten und habe bei Sophie so gut wie Durchgearbeitet.
    Anfangs hab ich sie mitgenommen und nachdem sie dann Flügge wurde bin bzw. gehe ich nur noch zur Arbeit wenn mein Mann zu Hause ist (er arbeitet Schicht, da läßt sich das gut händeln), mein Chef läßt mir da freie Zeitwahl.
    Ich könnt auch nachts arbeiten wenn es sich nicht anders regeln läßt.

    Alles in allem bist Du hier ohne Familiären Rückhalt berufsmäßig aufgeschmissen was die Betreuung von unter 3jährigen angeht.

    Schade eigentlich, ich kenne eine Menge Mütter die eigentlich gerne arbeiten würden bzw. evtl. auch müßten, aber nicht können, da es keine Betreuungsmöglichkeiten gibt.
     
  5. AW: Entwicklungsland Deutschland: Kinderbetreuung? Wie und seit wann gehen Eure Kinder in die Kita?

    Hallo Nina,

    ich finde nicht, dass die Kinderbetreuung in Deutschland extrem schlecht ist. Wenn man die Verhältnisse mit Frankreich oder Skandinavien vergleicht, dann schneidet D bestimmt "schlechter" ab, aber im Weltdurchschnitt ist Deutschland bestimmt mit an der Spitze, v.a. im Vergleich mit echten Entwicklungsländern.

    Direkten Vergleich am "eigenen Leib" hab ich jetzt nur mit USA. Dort gibt es keinen Anspruch auf Kindergartenplätze, Kindergärten sind durch die Bank privat oder kirchlich und Du bezahlst schon für Daycare-Plätze, die niedrigste Qualitätsansprüche haben (konzeptuell / Einrichtung), einen Haufen Geld.
    Für einen Halbtagsplatz 8:30-12 Uhr 500 Dollar im Monat (im Kindergartenalter) ist günstig. Plätze für Toddler (Kleinkinder) und Babies sind noch teurer.

    Maria hatte in ihrem zweiten Kindergarten (kein Daycare, sondern Preschool, also mit pädagogischem Konzept) einen Platz für 3 Mal in der Woche 3 Stunden und wir haben knapp 300 Dollar bezahlt, hinzu kommen fette Aufnahmegebühren und natürlich eine Kaution. Das war ein guter kirchlicher Träger und ich war mit der Ausstattung und dem Service zufrieden. Viele Mütter lassen ihre Kinder zu Hause, einfach weil ein guter Kindergartenplatz zu teuer ist. Alleinerziehende, die arbeiten gehen müssen, kommen nicht umhin, Ganztagsbetreuungsplätze in Anspruch zu nehmen. DIe einigermaßen erschwinglichen Einrichtungen sind dann aber nur ein Platz, wo auf die Kinder aufgepasst wird und nicht mehr. Babysitter TV lässt grüßen.

    Die materiellen Qualitäts-Standards und Ansprüche wie es sie hier gibt sind dort viel niedriger. Das fängt beim Papier an und hört bei der Bauweise der Häuser auf. Container sind keine Seltenheit, Spielzeug im Outdoorbereich ist häufig aus Plastik, Mobiliar auch, der Boden gefliest oder Nadelfilz, Tageslicht in den Räumen ist keine Selbstverständlichkeit, die Klimaanlage dröhnt. Wenn Du deutsche Standards gewöhnt bist, würdest Du Dich am liebsten gleich wieder umdrehen und rausgehen, sobald Du den Raum betreten hast.

    Natürlich gibt es auch gut eingerichtete Betreuungseinrichtungen, aber dies sind dementsprechend teuer.

    Die Preschools haben die Schulferien geschlossen, das bedeutet 10 Wochen im Sommer, 1-2 an Weihnachten , an Ostern zwei Wochen und eine Woche im Herbst. Ist also für Berufstätige absolut indiskutabel, oft gehen die Kinder in den Schulferien dann in den Daycare, also in eine andere Einrichtung, das muss dann extra bezahlt werden.

    Die öffentliche Erziehnung fängt für Kinder im Alter von 5 Jahren, an, dann beginnt die Schule

    Hier in D mach ich es im Moment so, dass ich 2 Tage in der Woche arbeite, ab Januar werden es drei sein. Elias ist in der betreuenden Grundschule, möglich von 7 Uhr bis Schulbeginn und nachmittags bis 16 Uhr dreißig. Marias Kindergartenzeiten sind genauso.

    Ich arbeite zwei Tage bis 15:45 und hetze dann los, die Kinder abzuholen. Donnerstag ist Papatag und da kann ich dann eine Stunde länger arbeiten und noch in Ruhe Akteneinträge fertig machen, aufräumen, usw.

    Berichte schreiben und Abrechnungen mach ich abends, wenn die Kinder schlafen oder an kinderfreien Wochenenden.

    Im Moment hab ichs ganz gut gelöst, auf lange Sicht wünsch ich mir aber eine, bzw. zwei Tagesmütter, die die Kinder auch zu Nachmittagaktivitäten bringt, auch da ist, wenn die Kinder mal krank sind usw. Maria ist auch nicht wirklich gerne nachmittags im Kindergarten.

    :winke:
     
  6. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Entwicklungsland Deutschland: Kinderbetreuung? Wie und seit wann gehen Eure Kinder in die Kita?

    Das wird hier dahingehend gelöst, dass man halt nen KiGa mit 45 Plätzen schließen lässt ... :ochne:
     
  7. Kerstin

    Kerstin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Darmstadt
    Homepage:
    AW: Entwicklungsland Deutschland: Kinderbetreuung? Wie und seit wann gehen Eure Kinder in die Kita?

    - Ich bin nicht allein erziehend

    - Ich habe das große Glück dass mein Arbeitgeber einem Homeoffice zugestimmt hat, somit konnte ich wieder arbeiten als Tizian 4 Monate alt war und hatte mein Kind dennoch 24 Stunden bei mir
    (diese Situation ist allerdings schwieriger geworden je älter Tizian wurde, und somit bin ich dankbar, dass er derzeit 2 Tage im KiGa ist, und ab Februar dann täglich)

    - Wir haben in unserer Gemeinde (Zusammenschluss von 5 Käffern) 2 Kindergärten, einer davon hat sei 1 1/2 Jahre Platz für 20 Kinder unter 3 Jahren - seit September haben wir 1 Platz davon - die Nachfrage ist sehr gross und dieses Angebot wird wohl auch erweitert werden

    Dieses Angebot betrifft eine Betreuung von möglich 7.30 - 16.30

    Ebenso die Gruppe in die Tizian dann ab Februar kommt.

    Also wir können uns über die Möglichkeiten und die uns angebotenen Chancen nicht beschweren

    LG Kerstin
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Entwicklungsland Deutschland: Kinderbetreuung? Wie und seit wann gehen Eure Kinder in die Kita?

    Ariane geht - auf eigenen "Wunsch" (sie forderte den Kontakt zu Kindern vehement ein und Krabbelgruppe allein war zu wenig) - seit sie 14 Monate ist.

    Betreuungssituation bei uns: Betreuung ab 8 Wochen möglich. Entweder Kinderkrippe oder Tagesmutter unabhängig vom Familienstand. Platz wird berechnet auf der Arbeitszeit, ist aber flexibel nutzbar insofern, dass Kinder auch früher abgeholt werden können. Unser ist entsprechend der Situation angepasst, dass heisst ich kann Fabienne bei Kliniktagen auch nach der "Kernzeit" bringen. Ob das bei den anderen ebenso ist, hab ich bislang nicht hinterfragt.

    Meine Geister haben Anspruch von 8 bis 16:45 Uhr. Wenn ich sie als Mittagskinder hole, kann ich das tun - bezahlt werden muss der Platz aber immer (außer bei Krankmeldung) für die volle Zeit. Ich kann sie alternativ auch ab 7 Uhr bringen, müsste sie dann aber entsprechend der uns zustehenden Zeit 15:45 Uhr spätestens holen. Ausnahmen sind möglich: Ariane wäre als Fabienne geboren wurde, volle Zeit betreut worden von 7 bis 17 Uhr. Brauchten wir dann nicht, weil sich die kleine Schwester doch heftig beeilt hat. :)

    Von daher kann ich bei uns nicht meckern. Wir haben im Nachbarort den staatlichen KiGa mit Krippe und den evangelischen, der Kinder ab ca. 2 Jahre nimmt. Wir haben direkt im Ort zwei Tagesmütter, im nachbarort mindestens eine ... rundrum sind noch ein paar mehr.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...