Endlich Durchschlafen, aber wie??

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Marion, 5. Mai 2002.

  1. :-? Hallo Regina, vielleicht können Sie mir ja einen guten Rat geben zu dem Schlafverhalten unseres Timons(7Mon.) Im Großen und Ganzen ist es schon besser geworden. Er wacht jetzt meist nachts nur noch ein Mal auf und will dann ca.130ml(Aptamil2) trinken 8) . Vor ein paar Wochen, waren es noch 3x jede Nacht, da habe ich aber auch noch mehr gestillt. Mittlerweile habe ich abgestillt. Nun wollen wir demnächst unsere beiden Kinder in einem Zimmer schlafen lassen. Die Große ist 3 Jahre alt und schläft eigentlich recht fest. Doch nun habe ich schon etwas Bedenken, daß der Kleine sie wecken könnte, wenn er seine Nachtpulle braucht. Gibt es eine Möglichkeit ihm das nächtliche Trinken abzugewöhnen, wenn ja, wie fange ich es am Besten an? :???: Ich kann ihn schlecht schreien lassen, er wird richtig laut und ärgerlich, wenn er nichts kriegt. Vielen Dank für Ihre Antwort, liebe Grüße, Marion :-o
     
  2. Liebe Marion,

    nach allgemeiner Expertenmeinung brauchen Babys ab ca. 6 Monate keine Nachtmahlzeit mehr, so dass es jetzt durchaus möglich wäre, Timon die Nachtflasche abzugewöhnen. :flasche:
    Ich würde nicht zur "Radikalmethode" tendieren, sondern so ganz langsam die Nachtmahlzeit "ausschleichen". Das heißt jeden Tag kommen ein paar Milliliter weniger in die Pulle und wenn es nach ca. 1-2 Wochen nur noch so 30-50ml sind, kann man versuchen, einfach damit aufzuhören. Wichtig ist natürlich, dass die Kalorienzufuhr dann anderweitig gedeckt ist, damit es nicht der Hunger ist, der den Kleinen wachmacht! Aber da hat dann Ute die entsprechenden Tipps! :D
    Auch nicht versuchen, die Milch mit Tee zu ersetzen! Das bringt meistens gar nichts, denn dann ist es später dasselbe Theater nur mit Tee/Wasser/Saft statt Milch!
    Übrigens ist es auch vom gesundheitlichen Standpunkt wichtig, dass es in diesem Alter keine nächtliche Milchmahlzeit mehr gibt. Die Zusammensetzung des Speichels ändert sich und es kann zur Verschleimung und erhöhter Anfälligkeit für Bronchitiden kommen! :(

    Viel Glück und liebe Grüße

    Regina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...