Emil schlägt erst mich & dann sich :-(

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Hedwig, 17. Dezember 2004.

  1. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo ihr lieben,

    tja, ich bin im moment restlos überfordert mit meinem kleinen wutbündel.
    ich bin froh, wenn der tag vorbei ist und sitz dann meist erstmal auf dem sofa und heul ne runde.
    an das nicht bei mir essen sondern nur bei papa habe ich mich jetzt gewöhnt.
    aber der kleene ist sowas von unzufrieden.... ich warte stündlich darauf, dass eine nette dame vom jugendamt klingelt. alamiert von den nachbarn, die sich sorgen machen was mit dem kind passiert, das kreischend in den höchsten tönen, schreiend alle viertel stunde zu hören ist.
    warum? alltagssituationen: neue windel machen, essen, anziehen zum einkaufen....
    warum ist mein baby so wütend? ich kann nichts machen. nicht reden, nicht beruhigen, nicht trösten...

    was mir am meisten gedanken macht ist, dass emil mich mit voller wucht ins gesicht schlägt. sag ich ihm: emil, das tut der mama weh (und es tut weh! der kleine kerl hat ne kraft... mann, mann, mann) und setz ihn runter von schoß, fängt er an zu weinen und schlägt sich selbst :-( und mir bricht das herz.
    woher hat er das? ich schlag ihn nicht, der papa schlägt ihn nicht, wir fassen ihn nicht grob an....

    ich weiß einfach nicht, wie ich mit der situation umgehen soll :-?

    liebe grüße
    kim
     
  2. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Emil schlägt erst mich & dann sich :-(

    Hallo Kim,

    helfen kann ich dir leider nicht. Ich wollte dich nur mal trösten und feste drücken. :tröst: Und ich lese hier mal mit, weil so ganz unbekannt ist mir das nicht. Unsere zwei schlagen mich jetzt auch immer mal, wenn sie ihren Willen nicht bekommen und runtersetzen oder halt mal weggehen und sagen das es mir weh tut, helfen bei uns auch überhaupt nicht. Es geht dir also nicht allein so.

    Liebe Grüße
     
  3. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Emil schlägt erst mich & dann sich :-(

    Hm so ganz helfen kann ich Dir auch nicht, macht er grad ne Trotzphase durch?
    Oder gar einen Wachstumsschub, so daß er selbst mit sich unzufrieden ist.
    Hat er das mit dem hauen denn schon immer gemacht.
    Also dass mit dem selber hauen, hab ich mal gehört, so war das bei Justin, dass sie so einen Respekt vor Dir haben und Dich nicht hauen wollen somit sich selber schlagen. Nur ob das bei Dir der Fall ist, kann ich nicht sagen.
    Ich drück Dich auch mal ganz fest, es kommen wieder bessere Tage. Bei uns sieht es im moment auch nicht viel besser aus.
    lg
    nine
     
  4. AW: Emil schlägt erst mich & dann sich :-(

    Du Emil ist ja ungefähr ein Jahr jünger als Nimu?

    Die hatte das im letzten Jahr auch. Ich fand das ähnlich anstrengend.
    Besser wurde es als sie besser sprechen konnte.

    Und hauen fand sie auch sehr interessant.

    Sag ihm mal Bescheid wenn Du was vorhast, also "gleich gibt es essen" , "gleich gehen wir los" und so.
    ICh glaube das ist eine Phase der Persönlichkeitsbildung.
    Und also es ging vorbei. Sie hat heute andere Anfälle! ;o)


    :bussi:
    Silke
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Emil schlägt erst mich & dann sich :-(

    Kim, sein eigener Wille entwickelt sich unaufhaltsam. Und es sind die Alltagsdinge, die so langweilig sind, aber irgendwie gesetzmäßig immer wiederkommen. Und er kann sich nicht dagegen wehren... Das frustriert.

    Er wird mit der Zeit begreifen, daß es bestimmte Dinge gibt, die man machen muß. Und daß es umso schneller geht, je besser er mitmacht.

    Kündige an, was gleich gemacht werden muß. Beziehe ihn unbedingt mit ein. Mach ein Spiel draus. Halte z.B. auf dem Wickeltisch Sachen bereit, die er sonst vielleicht nicht haben darf oder die er nur selten in die Hand bekommt. Ansonsten: Nicht bitten, sondern bestimmt sagen: Jetzt machen wir das und das! Ich habe die verblüffende Entdeckung gemacht, daß es wirklich hilft. Aber eben nur in den Situationen anzuwenden, die sein müssen - wenn das Kind einem einen Gefallen tun soll, dann wird es auch gebeten. Und immer versuchen, selbst ruhig zu bleiben. Das ist schwer, aber je bestimmter, ruhiger und überzeugter man selbst rüberkommt, umso eher ist das Kind zu überzeugen.

    Das Schlagen ist ein Ausdruck seiner Hilflosigkeit, er weiß nicht, wohin mit seinen Aggressionen. Und meist hilft nur, die Hand festzuhalten, "Nein!" und runtersetzen. Erklären, daß Du nicht willst, daß er Dich haut. Wenn er sich selbst schlägt, würde ich es je nach Situation mit freundlicher Zuwendung oder Ignoranz versuchen. Betonen, daß Du Dir dessen bewußt bist, daß er etwas nicht möchte, was aber jetzt unbedingt sein muß. Und daß es eben nicht immer nur danach gehen kann, was er will, sondern daß Ihr auch einkaufen gehen müßt, damit er später wieder etwas zu essen bekommen kann etc.

    Ich schick Dir ein paar extrastarke Ersatznerven - liebe Grüße, Anke
     
  6. AW: Emil schlägt erst mich & dann sich :-(

    http://www.rund-ums-baby.de/entwicklung/emotionales_bewusstsein_3.htm

    lies doch mal hier ab Trotzerscheinungen und Selbstbewusstsein

    Der Trotz dient auf natürliche Weise der Erstellung, Erhaltung und Verteidigung des werdenden Selbst.

    Sagt der Herr Posth!

    Was mir schwerfiel, war das Gefühl der Ablösung. Nimue und ich waren nicht länger eine Einheit. Das war spürbares Loslösen.


    Silke
     
  7. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Emil schlägt erst mich & dann sich :-(

    Na super ,Hedwig.Jetzt hast du mir ja richtig Mut gemacht...:-x


    Was bei euch gerade läuft fängt nämlich meistens bei uns dann spätestens vier Wochen später an
    :heul:

    Also les ich mal fleißig mit!
     
  8. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    AW: Emil schlägt erst mich & dann sich :-(

    Erst mal :tröst: Die Kleinen entwickeln jetzt ihren eigenen Willen, können sich aber noch nicht vernünftig ausdrücken, geschweige denn argumentieren und das frustriert ungemein.
    Ich halte es im Moment so, daß wenn Julie auf "vernünftige" Art versucht, ihren Willen durchzusetzen, ich darauf eingehe wenn es nicht zu gefährlich ist und zeitlich machbar ist.
    Das bedeutet dann u.U. auch, daß ich alle 5 Minuten mit ihr zum Fenster muß, damit wir es aufmachen und rausschauen können :umfall:

    Aber sie soll ja lernen, wenn ich lieb um etwas bitte bekomm ich eher, was ich möchte, als wenn ich anfange rumzuschreien. Dann gibt es nämlich nix!

    Ich bekomm auch jetzt öfter mal eine geschossen, aber das ist vollkommen normal, die Wut muß raus. Ich sag ihr dann, daß nicht geschlagen wird und setz sie auf den Boden. Da wird dann noch 10 Sekunden getobt und weiter gehts :prima: Julie wütet zum Glück noch nicht lange, ich muß bei ihr nur ruhig (!) abwarten, dann fängt sie sich ganz schnell wieder. Aber ich merke, sobald ich mich aufrege, weil ich einen schlechten Tag habe überträgt sich das sofort auf Julie und sie wird richtig trotzig.

    Also, abwarten und (Beruhigungs-)Tee trinken!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...