einseitiges Essen/wenig Gemüse

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von NicoleS, 28. Januar 2005.

  1. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo :schnuller

    Amelie ernährt sich sehr einseitig, finde ich:

    morgens trinkt sie ca. 250 ml Vollmilch+einwenig Schokomüsli oder ein trockenes Brötchen

    vormittags Apfelstückchen+Karottenstückchen, vielleicht von jedem ein Achtel oder auch mehr

    MITTAGS sehr , sehr wenig

    am liebsten Fleisch oder Nudeln nur mit Butter und Salz, bloß kein Gemüse..Gemüsestückchen werden sofort aussortiert

    gibt es REis als Beilage ist sie nur den

    manchmal machen wir mittags Kartoffelpüree selbst (Kartoffeln , Karotten, Kohlrabi, Rosenkohl, Zwiebel etc. zermatscht + Butter+ Salz+ Milch), das isst sie manchmal, wenn wir Glück haben, ansonsten isst sie nichts

    nachmittags vielleicht drei Löffel Obstquark oder Obst

    abends NUR Käse und Wurst, wenn wir Glück haben, eventuell auch eine halbe Scheibe Brot+ 250 ml Milch

    Milch liebt sie


    Das einzige Gemüse, was sie wirklich roh isst, sind Karotten,
    in gekochtem Zustand isst sie keinerlei Gemüse, wenn sie es sieht und aussortieren kann,

    allerhöchstens in der zermatschten Form und das auch nicht sooft, wie es uns gefallen würde

    Obst isst sie nicht immer täglich, allerdings ist es mit Obst einfacher als mit Gemüse, zur Zeit mag sie eigentlich wirklcih gerne nur Trauben, Apfel isst sie manchmal und BAnane zur Zeit nicht gerne.

    Sie lag gewichtsmäßig immer in der Norm, gehört eher zu den kleinen Kindern

    Muss ich mir Gedanken machen?

    Liebe Grüsse von Nicole
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...