einseitige Ernährung

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Dumarie, 22. September 2003.

  1. Hallo,

    Christina ist mittlerweile fast 10 Monate alt und hat mittlerweile 2 Zähne.

    Aber zur Zeit bin ich mir überhaupt nicht sicher ob ich sie richtig ernähre.

    Christina bekommt

    8. 00 Uhr brei (Banane, Apfel oder Birne, Zwieback, Haferflocken, Milch und Wasser) davon trinkt sie zwischen 150 bis 250 Ml

    11.30 bis 12.00 Uhr GemüseFleisch Gläschen davon isst je nach Geschmacksrichtung 3/4 Glas bis ganz.

    15.00 Uhr den Rest des Breis vom Morgen ( ca 150 bis 250 )

    17.00 Uhr diese Mahlzeit gibt´s nicht immer kommt drauf an wieviel sie vom Brei getrunken hat
    zerdrückte Banane

    19.00 Uhr entweder Griessbrei und Brust oder nur Brust
    20.00 Uhr Brust

    23.00 Uhr Brust

    2.00 Uhr Brust

    4-5 Uhr Brust

    Ja,ja Christina schläft nicht durch ( Hat sie zwar noch nie aber langsam könnte sie glaub ich schon mal anfangen ) und zur Zeit auch wieder nur bei mir im Bett !!!!
    Hat sie Kuschelbedarf ?????
    Fehlt ihr das Nuckeln ????? Sie nimmt seit sie 6 Monate ist keinen Schnuller mehr
    Bekommt sie am Tag zuwenig Nahrung ?????
    ( Christina ist sehr aktiv, Krabbelt seit mind. 2 Monaten, hält sich keine 5 Minuten am gleich Fleck auf, und läuft seit neusten am liebsten um den Couchtisch )

    Wird sie einseitig ernährt da sie seit bestimmt 2 Monate dieses Ernährung kriegt ?????

    Fehlen Ihr Vitamine da sie nur Banane, Apfel oder Birne ( Pfirsich /Nektarine usw. Verträgt sie nicht ) (Bei Beeren habt ich micht getraut alle auszuprobieren ,da sie beim ersten Beerengläschen sofort eien roten Hintern bekam) kriegt ????

    Hängt Ihre Ernährung und das Durchschlafen zusammen ???? ( Ich bin mir da zwar ziemlich sicher, aber was soll ich machen ich kann ihr doch nicht mehr zu essen geben am Tag als sie will !!!!

    Vielleicht wist Ihr eine Lösung

    Viele Grüße

    Dumarie
     
  2. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo!
    Sicher wird dir Ute oder Gabriela noch antworten, aber mir ist erstmal aufgefallen, dass sie die Breis trinkt?? Oder hab ich mich da verlesen?
    Breie sollten IMMER gelöffelt werden, weil die Verdauung bereits im Mund mit dem Speichel beginnt und beim trinken ja sofort runtergeschluckt wird.
    Ausserdem bekommt sie meiner Meinung nach auch vielleicht ZUVIEL Milch, da sie ja noch sehr oft gestillt wird (kommt halt drauf an wieviel sie da trinkt oder nur Durst stillt).
    Mittags ist in Ordnung, machst du auch je nach Fettgehalt extra Öl noch hinzu (wegen Kaloriengehalt und die Vitamine brauchen Fett um im Körper aufgenommen zu werden)?
    Um 15 Uhr gehört auf alle Fälle kein Milchbrei mehr gegeben, und schon gar nicht der Rest von morgens (Reste immer verwerfen, die schon mal warm waren) - da gehört ein milchfreier Obst-Getreidebrei her.

    Sieh mal unter: http://www.babyernaehrung.de/essensplan.htm

    Dort steht, wie ein gesunder Ernährungsplan im jeweiligen Alter aussieht.
    Du solltest dir auch überhaupt unbedingt die Seiten von Babyernährung ansehen - das ist Pflichtlektüre!!

    Gruß Conny[/url]
     
  3. Ich möchte mich Connys Worten nur anschließen.

    Hier ein Vorschlag von mir für euren Essensplan:

    Hier würde ich entweder Stillen oder den Brei auch weiterhin geben, falls sie vom Stillen nicht satt wird oder du nicht stillen möchtest, aber bitte mit Löffel.

    Ist ok. Bitte, wie Conny schon sagt - 1 EL Öl mit rein.

    Hier wäre ein Obst-Getreide-Brei besser (ohne Milch!) Breireste auch nicht aufwärmen!! Brei immer frisch zubereiten. Wenn sie vom OG-Brei nicht satt wird, kannst du im Anschluss daran auch noch stillen. Vorschläge für die Breizubereitung findest du auf Utes Seite.

    Gib ihr hier ruhig den Milchbrei und anschließend die Brust. Dann hat sie erstmal ein gutes "Polster" für die Nacht.

    Hoffe, wir konnten etwas helfen. Alles Gute für euch.
     
  4. Hallo,

    vielen Dank schon mal für eure Tips !!!!!

    Vielleicht nur noch kurz zur Erklärung des Breis !!!!

    Der Brei wird von mir morgens frisch bereitet
    Der Rest kommt in den Kühlschrank !!!
    Dieser Rest wird nicht erwärmt !!!!!! Und Christina bekommt ihn vom Löffel !!!!!

    Meint Ihr wirklich sie bekommt zuviel Milch ?????
    Ich hab´s mir zwar auch schon mal gedacht, aber die Milchfreien Brei ( die ich bisjetzt probiert hab) isst sie mir alle nicht !!!!!


    In dem Brei sind 150 ml und 100 ml Wasser
    Der Griessbrei abends ist fertig gekauft !!!!1


    Ich dank euch schon mal

    Dumarie
     
  5. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo!
    Ich bins nochmal.
    Also der Plan meines Sohnes (ist zwar erst knapp 8 Monate - aber egal) sieht so aus:

    morgens: Milchbrei, selbst gerührt: Haferflocken mit 100 ml Milumil 2 und 1 EL Obstmus - mehr mag er morgens nicht

    mittags: 190 g Gemüse/kartoffel/Fleisch plus Öl

    nachmittags: Obst-Getreide-Brei, mit Obstmus und Haferflocken (Instant von Milupa, geht total fix und sind nicht teuer), Wasser und Öl

    abends: 1 Portion Fertigmilchbrei (von Milupa, Alete, Hipp - mit Wasser zubereitet)

    manchmal trinkt er wenn ich ins Bett gehe ca. 100-150 ml Milumil 2, manchmal gar nicht.

    Die Breie werden alle frisch zubereitet (mittags ist es eh noch ein Gläschen), mit den InstantFlocken (gibts als Reis, Hafer, 7Korn, Hirse) geht das total schnell. Die brauchen nicht quellen u. nicht kochen und es ist dann halt wirklich frisch. Obstmus nehme ich meist aus dem Glas, manchmal mache ich auch Zwieback-Brei. Die Rezepte findest du alle auf Utes Seiten. Stöber da mal durch, ist super-interessant!

    Wenn du den Brei eh vom Löffel gibst, ist das total in Ordnung. Aber in dem Alter würde ich nach jeder vollen Mahlzeit keine Milch mehr zum trinken geben, nur Durstlöscher (am besten Wasser oder ungesüßten Tee, es ginge auch Wasser mit etwas Saft wenn sie partout das andere nicht mag). Naja und das nachts stillen musst du selbst wissen. Vielleicht kannst du ja nach und nach zumindest 2x davon wegbekommen. Ist doch gewiss nicht einfach für dich, so oft oder? Aber du mußt es wissen, wenn es dich nicht stört, schaden tut es nicht. Es gehören auf alle Fälle zwei milchfreie Mahlzeiten täglich und das hintereinander. Damit die Aufnahme des Eisens vom Mittagessen nicht unterbrochen wird, sollte der Nachmittagsbrei auch noch milchfrei sein.

    Liebe Grüße Conny
     
  6. Hallo nochmal,

    ich werd das mit den OGB nochmal probieren ist ja jetzt auch schon eine Weile her seit ich das letzte Mal probiert hab !!!!
    Vielleicht mag´s sie ja jetzt !!!Vielen Dank für deine Rezepte, hört sich gut an !!!!

    Das mit dem in der Nacht stillen ist total nervig und ich wär froh wenn ich´s reduzieren könnte fragt sich nur wie ????????

    Sie hat nämlich anscheinend Hunger !!!!!
    Und ich geb ihr viel lieber die Brust als die Flasche (Ich persönlich find´s für mich einfach praktischer )

    Liebe Grüße

    Dumarie
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    im Grunde wurde schon alles erklärt. Kleiner Tipp noch von mir. Morgens lieber einen Milchgetreidebrei mit Wasser anrühren - dann kannst Du sicher sein dass alles drin ist was dein Kind braucht. Das mit dem Halbmilchbrei nicht der Fall.

    Nach dem Frühstück bleibt das Essen milchfrei bis zum Abendbrei. Stillen dazwischen ist natürlich in Ordnung.

    Der Nachtschlaf hängt auch damit zusammen wieviel und was ein Kind tagsüber isst. Nur wenn der Speiseplan optimal ist - wie hier von meinen Helferlein beschrieben - ist die Chance auf ruhige Nächte gegeben. Ansonsten muss sich ein Baby nachts seine fehlenden Nährstoffe über die mumi holen.

    Generell würde ich keien milchhaltigen Mahlzeiten für Babys im Kühlschrank aufbewahren. Die Verkeimung ist nicht ohne, Milchprodukte nehmen den Geschmack anderer Lebensmittel an und durch das Stehen verflüchtigen sich z.B. auch Vitamine.

    Viel Erfolg mit dem OGBrei.

    :winke: Ute
     
  8. ^Vielen Dank für eure Antworten wir beide probieren jetzt nachmittags den OGB.
    Mal sehen was passiert !!!!

    Aber was ist mit der Einseitigkeit ??????

    Reichen an Obst Banane, Apfel und Birne

    Und das jeden Tag ????
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...