Einschlafprobleme

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Sissi, 8. Dezember 2002.

  1. Hallöchen, ich hab mal eine Frage an Euch: Was macht ihr, wenn Eure Kinder absolut sich gegen das Einschlafen wehren? Wir haben momentan totale Probleme, lange Schreiorgien und sind völlig KO, weil Simon vorher immer sofort oder auch gerne eingeschlafen ist bzw. in seinem Bettchen es ganz toll fand. Haben ihn mit in unser Bett genommen u.s.w. Was macht ihr in diesen Situationen, wenn Euer Baby völlig übermüdet ist und sich gegen den Schlaf wehrt?
    Gruß Sissi
     
  2. Hallo Sissi,

    erstmal ein [​IMG] an euch. Solche Zeiten sind echt schwierig. Und da Paul ein schreibaby war, kenne ich das nur zu gut.

    Als er noch so klein war, haben wir ihn oft in den Arm genommen und eingeschaukelt, ihm vorgesungen und, und, und.
    Als er älter war, haben wir ein Umwandlung von Ferber angewand, was ich jetzt aber noch nicht unbedingt machen würde.

    Aber Du sagtest an anderer Stelle auch, das er zahnen würde. Evtl. liegt es daran.
    Ich würde ihn, zumindestens Abends, schön in Ruhe baden. Ein paar Tropfen Lavendel mit ins Wasser, schön einölen danach, auch Lavendelöl(?). Und zur Nacht einen Melissenwickel. Der hat bei uns vor kurzem super gut geholfen :jaja: :bravo: .
    Und wenn der Kleine Mann Schmerzen hat, könntest Du im ja Viburcolzäpfchen geben. Die sind homäophatisch und schaden nicht.

    Ich wünsche Euch baldige ruhige Nächte.


    LG
     
  3. Hallo!
    Uns geht es zur Zeit genauso. Schrecklich, kann ich nur sagen.
    Also wir haben das so gemacht: zuerst schauen, dass der Süssen echt nichts fehlt, sie wieder hinlegen, Schnuller rein, Schnuffeltuch in die Hand, und wieder raus gehen.
    Dann muss sie halt schreien (natürlich geh ich immer wieder rein, und beruhig sie, geh dann aber wieder raus). Wir hatten nämlich vor zwei Wochen das Problem, dass sie nachts 3 1/2 Stunden wach war, und nur ruhig war, wenn ich neben dem Bett sass. Das hat mich echt kuriert. Mach ich nie wieder. Das hat mich soooooooo genervt, dass ich mir geschworen habe das nie wieder mit mir machen zu lassen.
    Aber was ihr jetzt machen sollt, müsst ihr entscheiden.
    Jeder so, wie ihr es vor euch selbst vertreten könnt.
    Auf jeden Fall wünsch ich euch gute Nerven

    Nadine
     
  4. Hi Sissi,

    leider kann ich dir auch nicht helfen, ich suche selber noch nach einem Patentrezept für schreifreies Einschlafen im eigenen Bett.

    Katharina lässt sich im Moment überhaupt nicht mehr hinlegen, weder zum Wickeln, noch zum Waschen und Anziehen und schon überhaupt nicht ins Bett. Sie dreht sich sofort auf die Seite, windet sich, strampelt und schreit mit hochrotem Kopf. Sie beruhigt sich aber fast sofort, wenn sie auf den Arm kommt. In der letzten Nacht hat sie zumeist an der Schulter ihres Papas geschlafen, bis sie endlich so weit weg war, dass er sie ins Bett tragen konnte. (Er hat sie dann natürlich auch nicht noch mal geweckt. :wink: ) Das war aber hoffentlich die Ausnahme bei uns! Vielleicht liegt es daran, dass sie erkältet ist und im Liegen einfach schlecht Luft bekommt. :???:

    Ich drücke dir den Daumen, dass es bei euch nur eine vorübergehende Phase ist.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...