einschlafprobleme gibts zwar nicht....

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von HarryTHX, 28. Oktober 2003.

  1. ...aber Aufwachprobleme!

    Erstmal viele Grüße aus Hessen an alle Eltern hier. Dies ist mein erstes Posting in dem netten Forum hier.

    Also, damit als Papa ich auch was von unserer 1-Jährigen Hannah habe, ist Abendessen, ins Bett bringen und morgens aus dem Bett bringen und frühstücken meine Aufgabe.

    Klappt auch alles super, nach dem Abendbrei wird nach der Schlafgehwindel auf dem Wickeltisch ein bischen geschmust, dann gibts das Kuscheltier und mit Schnuller und ein paar lieben Worten gehts dann so um 19-19.30 in die Heia. Dann brummt Sie durch bis morgens so um 7. Wenn Sie das erste mal lamentiert ( und das ist schon nervig übers Babyfon) springe ich gleich unter die Dusche und mach mich in Windeseile fertig. Dann zu ihr rein ins Zimmer, das Geschrei hat schon deutlich zugenommen. Kaum sieht sie mich, reicht sie mir die Schmuseente und lacht über ganze Gesicht. Alles weitere ( Wickeln, Anziehen, Flasche usw) geht alles wieder ohne Geplärr.

    Tja, ist doch ganz OK, könnte man sagen. Aber wie kann ich mal in Ruhe duschen und nicht Gefahr laufen die Zahnbürtse zu verschlucken vor lauter Hast, da meine Kleine so weint??

    Bin gespannt, ob jemand einen Ratschlag hat.

    Viele Grüße

    Harry
     
  2. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Harry,

    da hab' ich einen gaaaaaaanz einfachen Tipp (aber ob der Dir so gefällt? ;-)

    Einfach den Wecker auf halb sieben stellen, dann hast Du eine halbe Stunde Zeit zum Duschen, Rasieren, Kaffee trinken......

    Mach' ich auch so :jaja: obwohl Madame nach dem Aufwachen meistens auch noch gern im Bettchen liegt und "erzählt".

    Liebe Grüße!
     
  3. Hallo Harry,

    da muss ich leider Alexandra zustimmen. Bei uns ist das nicht anders. Tim wird zwischen 7 und 7.30 Uhr wach. Also stehe ich um 6.30 Uhr auf und geniesse noch eine Tasse Kaffee in Ruhe bis der Kleine sich meldet.

    Gruß

    Bärbel
     
  4. hallo harry -

    ich mach es genau umgekehrt wie meine "vorschreiberinnen". wenn meine zwei gegen 7:00 uhr aufwachen, warte ich erstmal, bis das morgendliche erzaehlen etwas nachdruecklicher wird, dann wackele ich noch leicht schlaftrunken zu ihnen, dann gibt es was zu essen. denn auch wenn sie sehr froehlich morgens sind, so ist auch ihre geduld morgens begrenzt ;-)

    wenn sie dann zufrieden sind und ein bisschen spielen, mache ich mir kaffee, fruehstuecke und dusche. die zwei sind jetzt sieben monate alt und das klappt sehr gut.

    liebe gruesse,

    melanie
     
  5. HI,

    hehe, heute ( Samstag !!) bin ich mal um 6.30 aufgestanden. Hannah schlief noch. Und nach einem gemütlichen Kaffee gings Babyfon an. Und siehe da, sie wacht gar nicht mit Geplärr auf sonderm erzählt so vor sich hin, murmelt mit ihrem Schmusetier usw. Erst nach einer ganzen Weile wird sie quengelig. Das ist dann wahrscheinlich der Zeitpunkt an dem ich normalerweise erst vom Babyfon wach werde....

    Eigentlich ne ganz einfache Geschichte, wenn es nur nicht so schwer wäre freiwillig so früh aufzustehen.....

    Viele Grüße

    Harry
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...