Einschlafprobleme durch Übermüdung oder Abendessen?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von christine, 14. November 2003.

  1. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo!

    Ich habe den Beitrag schon im Ernährungsforum gepostet, aber vielleicht bin ich hier richtiger. Hallo an alle!

    Ben schläft sei fast zwei Wochen nicht gut ein, und ich weiß nicht, warum das der Fall ist. Ich vermute, daß es an der Nahrungsumstellung am Abend liegt, aber vielleicht hat ja jemande den ultimativen Durchblick..

    Bis vor ein paar Wochen bekam Ben um
    7Uhr 200 ml MM2

    10 Uhr 150 ml MM2

    12:30 190 g Kürbis/Reis mit 2 Tl Öl angereichert

    17 Uhr 200 ml MM2

    20 Uhr nochmal 200ml MM2 (er hielt super aus vom Mittagessen ) Bei der Flasche meistens eingeschlafen , ins Bett gelegt, geschlafen bis morgens und um halb 7 neu den Tag begonnen mit Flasche.

    O.k.
    Sei zwei Wochen gibts um

    7 Uhr wie gewohnt Flasche

    10 Uhr etwas Obstgläschen (ist wichtig für seinen Stuhlgang, der ist sonst problematisch fest, und sonst bekommt er noch kein Obst, erst in Kürze führe ich nachmittags den OGB ein)

    Wir haben das Mittagessen vorverlegt auf halb 12,

    15 Uhr 180 ml MM2

    18 Uhr/18:30 Reisflocken mit MM2 (ca 3 EL auf 200 ml Milch) und sollte zum Einschlafen nochmal ein Schluck Milch bekommen.
    Da nuckelt er sich aber einen ab und will eigentlich nichts mehr haben, so 100 ml ,weil er noch satt ist und ist mit dem Schnulli zufrieden. Er kommt ins Bett, und falls er gleich einschläft, gibts dann nach einer halben bis einer Stunde Trarah, dann denke ich, er hat Blähungen oder so, nehm ihn raus, wenn er sich so nicht beruhigt, dann kommt oft ein Bauer und er ist wach, aber totmüde, schreit sich die Seele raus. Dann bin ich mir unsicher, ob er was im Bauch hat oder einfach nicht einschlafen kann (das kenne ich von ihm, dieses Geschrei bei Müdigkeit.) Vielleicht schluckt er wirklich beim Abendfläschchen Luft, in Ruhe trinkt er die Milch selten in letzter Zeit.

    Insgesamt schläft er seit einiger Zeit auch tagsüber komisch, vormittags schlief er eine halbe Stunde und mittags zwei in der Regel. Jetzt wacht er nach einer Stunde mittags auf, bleibt unter Umständen wach von 14 bis 20 Uhr (so wie gestern). Und macht dann noch rum bis 21 Uhr. Das ist doch viel zu wenig Schlaf, finde ich.
    Ich hab mal in einigen Beiträgen gelesen, daß es auch Hunger sein kann, daß Kinder nicht richtig einschlafen können, aber wenn das der Fall wäre, würde er dann die ganze Nacht problemlos schlafen?Ich hatte eher mal gedacht, er ißt zu viel abends und hat dann einen vollen Bauch, und ich hab dann am Abend etwas weniger Brei gegeben. Und ging davon aus, daß er dann seinen Nachthunger mit der Abendflasche stillt, aber so viel trinkt er ja nicht.

    Letztens hat er mal das erste Mal Hafer bekommen(also gluten), dann gabs auch zwei Stunden nach dem Essen für zwei Stunden Geschrei. Kann das sein, daß Hafer schlechter verdaut wird als Reis? Durchfall hat er nicht bekommen, also geh ich davon aus, daß er das Gluten vertragen hat.......aber ich habs jetzt nicht mehr wirklich probiert.

    Tja. Wäre echt toll, wenn jemand einen Tip hätte.

    Vielen Dank schon mal, ich hoffe, ich hab mich nicht zu verzettelt im Beschreiben..........

    Christine
     
  2. Hallo Christine,

    ich hätte auch auf ein Ernährungsproblem getippt. Dass er Probleme auf Umstellung Beikost hat, das dauert bei manchen Kindern schonmal vier Wochen bis der Darm sich umgestellt hat. Das hat nicht unbedingt was mit Hunger zu tun.

    Wichtig in diesem Alter ist, dass Du nach Müdigkeitsanzeichen hinlegst, denn oft sinkt in diesem Alter der Schlafbedarf, Mama hält aber an einer eingespielten Routine fest und dann gibt es Probleme.

    Auch ein starkes Einschlafritual ist in diesem Alter wichtig, und es muss evtl. an neue Bedürfnisse angepasst werden.

    Wie läuft es denn zur Zeit bei euch?

    Alles Liebe
    Petra
     
  3. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Petra!

    Inzwischen hat sich die Sachlage wieder verbessert und ich denke, es ist ein Zusammenspiel von beidem gewesen, sowohl Essen als auch Schlafen.

    Ute hat mir zu "Miluvit mit" geraten zum Abendessen, und er schläft super damit, ohne ein Fläschchen danach noch zu bekommen. Das hat ihm nämlich nicht gut getan irgendwie, ich glaub, er war mehr auf nuckeln eingestellt als auf Schlafen und hat dann durchgedreht.

    Und der Punkt mit dem abnehmenden Schlafbedürfnis in seinem Alter stimmt auch, er schläft weniger und muß halt lernen, daß am Nachmittag noch ein KURZES Schläfchen sein muß, damit er nicht total am Ende ist abends. Das war sicher so, aber man stellt immer wieder fest, daß nach schlimmen Zeiten auch wieder gute kommen.

    Danke für den Tip, ich bin so froh, daß Ihr Euch alle Zeit nehmt für Fragen!

    Christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...