Einschlafprobleme am Tag :nix:

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von manja1, 3. Oktober 2005.

  1. Einschlafprobleme am Tag

    Hallo,

    unser Jannik (*09.06.05) findet tagsüber fast gar nicht in den Schlaf - bzw. schreit sich tagsüber in den Schlaf. :-(
    Nachts funktioniert es eigentlich recht gut. Wir legen ihn abends ca 19:00 Uhr wach in das Bett, es schläft selbständig ein, kommt dann 1-2 mal in der Nacht und schläft dann auch wieder selbständig ein. Dann ist es aber vorbei, wenn er dann tagsüber aufwacht geht das Geschrei los. Er schreit dauernd und läßt sich nicht beruhigen. Wir haben schon alles versucht. Wir waren auch schon in der Schreitherapie. Leider bin ich von der Beratung enttäuscht. Die Ärzte haben nichts herausgefunden, was wir nicht vorher schon wußten. Es hat sich auch nichts verändert.
    Er schreit panisch und lautstark, sodass wir gar nicht mehr an ihn rankommen.

    Vielleicht habt ihr ähnliche Erfahrungen bzw. einen Tipp für uns.
    Vielen Dank im voraus.

    Manja
     
  2. Ich kann nur sagen, dass wir das gleiche Problem hatten. Wir müßen das Zimmer abdunkeln, dann funktioniert es. Ansonsten brauch ich sie nur 5 Minuten rumtragen aber das will ich auf Dauer abgewöhnen.

    Gruß Denise
     
  3. Hallo Manja!

    Erstmal ein Trösterchen für dich :tröst:, so ein Tag mit einem unzufriedenen Baby ist wirklich total anstrengend!

    Wie bringt ihr denn euren Kleinen tagsüber zum Schlafen, wird er in den Schlaf getragen/gewiegt oder bleibt ihr bei ihm am Bett stehen oder wird er allein ins Bett gelegt?

    Wieviele Stunden schläft er denn insgesammt, also Tag und Nacht zusammengerechnet?
    Wie lange schläft er generell, wenn er tagsüber (mal) schläft, d.h. nach wievielen Minuten/Stunden wacht er da auf?

    Hier gibt es einige Mamis mit ähnlichen Erfahrungen. Schreib doch noch ein bischen mehr über euch.

    Vielleicht magst du dir auch mal diesen Beitrag hier durchlesen, da ging es kürzlich um ein ähnliches Problem. Oder du suchst generell auch unter dem Stichwort "Schreibaby". Auch da findest du bestimmt einige Tips und Erfahrungen bzw. zumindest Eltern denen es ähnlich ging/geht.

    vorerst mal lg,
    Johanna
     
  4. Hallo Johanna, hallo Denise,

    sorry, dass wir erst jetzt schreiben, aber wir hatten wieder einen anstrengenden Tag.
    Vielen Dank für eure Antwort und den Link die andere Seite.
    Wir haben es aufmerkam gelesen und stellen fest, dass es bei Jannik genauso ist.

    @Johanna
    Wie bringt ihr denn euren Kleinen tagsüber zum Schlafen, wird er in den Schlaf getragen/gewiegt oder bleibt ihr bei ihm am Bett stehen oder wird er allein ins Bett gelegt?
    Tagsüber schlafen ist bei uns ein heikles Thema. Viel schläft er tagsüber nicht, wenn doch nur mit viel Geschrei. Er wacht so ca. zw. 7.00 und 8.00 auf. Dann schläft er bis um 12.00 ca. 1/2 Stunde, entweder im Kiwa, TT oder im Laufgitter. (jenachdem was wir gerade vorhaben) Er schreit dann vor den Einschlafen mind. 1/2 Stunde manchmal auch länger. Dabei bleiben wir meistens bei ihm.
    Nach dem Mittag legen wir uns zusammen zum Mittagsschläfchen hin. Natürlich nicht ohne Geschrei (zw. 1/2 und 1 h schreien). Ich muss dann die ganze Schlafenszeit bei ihm bleiben sonst weckt er sofort wieder auf. Er schläft dann 1-2 h.
    Nachmittags schläft er dann noch ca. 1/2 h, aber nur im Tragetuch.

    Wieviele Stunden schläft er denn insgesammt, also Tag und Nacht zusammengerechnet?

    Zwischen 12 und 15 h (wobei er nachts schon fast 11 h schläft)

    Schreib doch noch ein bischen mehr über euch.
    Mehr über uns:
    Jannik kam in der 37. SSW per Kaiserschnitt zur Welt (wg.BEL)
    Die Ursache des Schreiens ist neben der Reizüberflutung ein Kiss-syndrom wg. BEL,
    Blockade der Halswirbel (jetzt wieder alles i.o.) und anfängliche Stillprobleme.
    Zur Reizüberflutung können wir eigentlich keine Ursache bei uns finden. Bei uns läuft kein TV oder Radio und wir haben auch keinen übermäßigen Stress bzw. Lärm.

    Wir hoffen, dass uns noch ein paar Tipps gegeben werden, wie wir unseren Jannik und unsere Nerven beruhigen können.
    Vielen Dank.
    lg Manja
     
  5. Hallo Manja!

    Wie geht es dir mit Janniks Schreien vor dem Schlafen? Dich macht das Schreien bestimmt auch ganz hibbelig, vielleicht auch schon vorher nervös, oder?

    Wahrscheinlich ist mein Tipp nicht neu für dich, ich schreib ihn aber trotzdem:
    Hast du schonmal versucht, dich mit ihm in ein abgedunkeltes Zimmer zu setzen, selbst eventuell ganz leise Entspannungsmusik zu hören und gaaaaaanz ruhig zu Atmen. Dieses lange Auspusten mit der Lippenbremse, wie bei der Geburtsvorbereitung, meine ich.
    Versuch dich ganz auf deine Atmung zu konzentrieren und diese Ruhe auf dein Baby zu übertragen. Nimm auch das Schreien an Jannik gedanklich an, akzeptiere es so, wie es ist.
    Bevor du dich so mit ihm hinsetzt, könntest du auch ne Ladung Rescue-Tropfen (Bachblüten) zu dir nehmen. Einfach einige Tröpchen unter die Zunge träufeln. Jannik kannst du die Tropfen sanft auf die Innenseite seiner Handgelenke massieren. Das beruhigt euch beide in dieser angespannten Situation.

    Dein Jannik scheint ein, sehr, sehr sensibles Baby zu sein. Vielleicht verträgt er auch noch nicht mehrere verschiedene Reizarten auf einmal. Versuch mal, immer nur eines seiner Sinnesorgane "anzusprechen", wenn du mit ihm spielst. Also z.B. nicht schaukeln und singen gleichzeitig, sondern jeweils nur eins. Oder aber auch nicht reden und streicheln, sondern nur eins usw.
    Bei ganz sensiblen Babys kann das auch schon "Reizüberflutung" sein. Auch wenn es für andere Babys durchaus angebracht ist.

    lg, Johanna
     
  6. Hallo Johanna,

    das mit dem abgedunkelten Zimmer haben wir schon ausprobiert.
    Papa hat sich mit dem kleinen hingelegt und nur die Hand auf Janniks Körper gehalten und mit der anderen Hand die Hand von Jannik gehalten.
    Auch dabei dauert es ca 30-45min bis Jannik mit Schreien aufhört und einschläft.
    Die Schreipausen werden nach einiger Zeit immer länger, bis er endlich aufhört zu schreien und die Augen zufallen. Im Moment des Einschlafen erschrickt er auch immer, sodass die Prozedur wieder von vor losgeht.

    Wir haben auch schon versucht Jannik mit dem gleichen "Ritual" wie abends in sein Bett zu legen. Das fand er gar nicht toll.

    Viele Grüße
    Manja
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby einschlafprobleme tagsüber

    ,
  2. einschlafprobleme baby am tag

    ,
  3. einschlafschwierigkeiten baby tagsüber

    ,
  4. baby hat tagsüber einschlafprobleme
Die Seite wird geladen...