Einschlafen und ohne Mami sein

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Nini und Lilli, 30. November 2009.

  1. Nini und Lilli

    Nini und Lilli Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Bremen
    Ich hab jetzt mal zwei Anliegen.
    Ich hoffe das ist ok wenn ich das zusammenpacke.

    Natalie schläft nicht alleine ein, nur auf MEINEM Arm.
    Außer kurz nach ihrer geburt hat sie es bisher nie geschafft alleine Einzuschlafen. Und bis vor kurzem ist sie immer wach geworden wenn ich sie in ihr Bett gelegt habe.
    Das ist aber besser geworden, sie wird nicht mehr jedes mal wach.
    Vielleicht habt ihr mal ein paar Tipps, wie ich es schaffe das sie alleine (nicht auf meinem Arm) einschläft.

    Am Wochenende hab ich Natalie zu meiner Schwester gegeben, weil ich auf der Weihnachtsfeier meiner Firma war, und sie hat 2 Stunden lang geschrien und ließ sich nicht mal mit der Flasche beruhigen. So hat meine Schwester mir das gesagt.
    Das war auch genauso als meine Mutter vor einigen Wochen auf sie aufgepasst hat.
    Gibt es vielleicht ein paar Tricks, um das zu ändern?

    Natalie hat sehr viel Kontakt zu Menschen, und sie freut sich immer wieder wenn sie mal bei jemand anderes auf dem Arm ist, aber wehe die Mami ist mal mehrere Minuten nicht zu sehen und hören.
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Einschlafen und ohne Mami sein

    Michelle schlief anfangs relativ problemlos ein. Seit der ostheopathischen Behandlung vor einem Jahr ging es nur noch mit Mama. Daran hat sich bis heute nichts geändert, aber wir arbeiten daran.

    Michelle schlief nur mit meiner Hand ein. Anfangs musste ich sie in den Schlaf streicheln. Langsam und bedächtig änderte ich das in nur Hand halten. Dann in Hand halten bis die Spieluhr einmal durch ist, neu aufziehen und ohne Hand einfach danebensitzen. Inzwischen ist es so, dass ich weiter weg vom Bett sitze und (still für mich) lese bis sie einschläft. Es ist ein langer Abnabelungsprozess, aber ich halte ihn in unserem Fall für wichtig, einfach weil ich auch den anderen Kindern gerecht werden möchte.

    In so jungem Alter hab ich meine nie weggegeben *Gluckebin* Da kann ich dir also nichts raten. Ich weiß aber, dass meine beiden Großen damit locker umgingen, gern bei Oma waren und auch nichts dagegen hatten, wenn ich sie dort schlafen legte. Von daher war der Schritt zum dort bleiben ohne Mama ein kleiner. Aber wie gesagt: meine waren einfach älter.
     
  3. Nini und Lilli

    Nini und Lilli Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Bremen
    AW: Einschlafen und ohne Mami sein

    Ok, das mit dem langsam abnabeln werde ich mal versuchen.
    Aber sobald sie liegt schreit sie, auch wenn ich sie streichel und ihre Hand halte.
    Das hab ich schon einige male versucht.

    Ich würde Natalie ja auch noch nicht so gerne weggeben, aber ich bin alleine und habe somit keine Zeit für mich. Das stört mich auch nicht so, nur krieg ich von allen Seiten zu hören: Du musst sie mal weggeben, sonst wird sie niemals ohne dich sein können... Du musst das ändern... Du hast sie jetzt schon total verzogen... usw.
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Einschlafen und ohne Mami sein

    Ach Nini, Dein Kind ist viereinhalb Monate alt! Da wuerde ich mir ueberhaupt keinen Kopf darueber machen, was andere Leute sagen. Wenn Du als Alleinerziehende bei einer Einjaehrigen keine Babysittingangebote von Oma annimmst, dann ist das etwas anderes. Aber vorerst moechte Dein Baby einfach bei Dir sein. Sie nimmt sich selbst wohl noch als Teil von Dir wahr. Gib' Ihr die Sicherheit und Mama, die sie braucht, dann wird sie eines Tages auf Wackelbeinchen auch froehlich zur Oma oder Tante staksen.
    Wenn Du einen zweiten Erwachsenen brauchst, einfach auch um einmal Freizeit zu haben, dann suche Dir vorerst vielleicht einen festen Babysitter aus, zu dem Deine Tochter eine Beziehung aufbauen kann, und gib sie nicht gleich abwechselnd zu Oma, Tante,...

    Lulu
     
  5. Nini und Lilli

    Nini und Lilli Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Bremen
    AW: Einschlafen und ohne Mami sein

    Ich brauche die Freizeit nicht wirklich. Ich geb sie nicht gerne weg. Aber immer wenn wir bei meiner Mutter sind (was öfter als Wöchentlich ist), muss ich mir das selbe anhören. Und mir gehen langsam die Wörter aus.

    Ich geb Natalie manchmal zu meiner Mutter und ich geh dann zu meinem bruder ins Zimmer und spiele mit ihm Playstation oder ähnliches. Das klappt eine Weile, aber wohl auch weil Natalie mich hört.

    Ich weiß einfach nicht mehr was ich denen sagen soll wenn die wieder damit kommen, ich fang schon an alles zu wiederholen und denen infomaterial darüber zu geben (meist Internetseiten). Dazu kommt dann immer: Man muss nicht alles glauben was irgendwelche Internetseiten sagen...
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Einschlafen und ohne Mami sein

    Nini, ich würd da gar nicht diskutieren. "Ich will nicht" muss reichen. Kann es nicht sein, dass deine Mama einfach furchtbar erpicht aufs Enkelkind sitten ist? Das wäre ja einerseits löblich, andererseits muss sie es dir überlassen, wie weit du bereit bist zu geben.
     
  7. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Einschlafen und ohne Mami sein

    *auch alleinerziehend bin* Ein "ich möchte das nicht" der eigenen Mutter gegenüber kann und muss ab und an sein :zwinker: und vor allem wenn es dem Wohle des eigenen Kindes dient *jawoll*

    Dein Mäusle is doch noch soooo klein..irgendwann geht sie von allein :zwinker:

    Meine haben auch bei Oma übernachtet..so mit etwa 2-3 alleine :zwinker: und vorher mal zum Mittagsschlaf aber da war ich dann eben immer dabei.. Hat sich halt immer gesteigert denn Oma und Opa müssen ja auch kennengelernt werden vom Baby :zwinker:
     
  8. Nini und Lilli

    Nini und Lilli Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Bremen
    AW: Einschlafen und ohne Mami sein

    Daran liegt es nicht, wir sind mindestens einmal die Woche da.
    Es liegt daran das meine Mutter früher Probleme mit meinem kleinen Bruder hatte. Sie hat ihn nie weggegeben in den ersten 3 Jahren. Er wollte nicht in den Kindergarten, das war ganz schlimm. Und als er zur Schule kam fing sie wieder an zu Arbeiten, in Teilzeit. Er ist krank geworden, richtig krank und erst als sie kündigte wurde er wieder gesund.
    Sie möchte nicht das ich das selbe durchmache.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...