eingedrückter hinterkopf

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von scully78, 8. Mai 2003.

  1. unser 3mt alter sohn hat hinten vor allem linke seite eingedrückt.nun sagt der arzt man müsse es beobachten und ihn immer nur rechts lagern.da macht raouli aber nicht mit,er dreht einfach wieder auf den rücken.die mütterberatung meint,es sei eine typische ersscheinung von rückenlage.kann ja mein kind nicht zwingen,oder?er dreht den kopf schon nach rechts,aber nur wenn er will.was soll ich tun?carino-sacral,oder osteotrherapie?
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    mit den Therapieformen kenne ich mich leider kaum aus, wir haben hier aber einige Mamas mit Erfahrung.
    Zum lagern musst du ihm dann eben mit einem Keil oder einem gerollten Handtuch unterstützen, ebenso viel ablenken mit Speilzeug, so dass er gezielt mal in die andere Richtung schaut.
    Bitte bleibe in engem Kontakt mit deinem Kinderarzt :jaja:

    Liebe Grüße,
     
  3. Hallo Scully,

    schau doch mal, was hier schon mal geschrieben wurde:

    http://www.schnullerfamilie.de/forum/viewtopic.php?t=16285&highlight=schiefer+kopf

    Kurz gesagt: Unser Tom hat(te) auch durchs Rückenliegen so einen flachen (ehrlich gesagt, wie ein Brett) Hinterkopf, außerdem asymetrisch.

    Laut unserem KiA wächst sich das fast immer aus, wenn man die Lagerung verändert. Ich lege Tom jetzt zum Schlafen immer auf die Seite und wenn er wach ist, lasse ich ihn ganz oft auf dem Bauch liegen. Mittlerweile dreht er sich selbst auf den Bauch, um besser spielen und krabbeln üben zu können.

    Der Hinterkopf is viiiiiel besser geworden, und auch die Asymetrie ist weitestgehend verschwunden, das was noch da ist, hat er, nach Überprüfung aller nahen Verwandten, eindeutig von meinem Vater...

    Ach ja, zur Seitenlagerung: Ich habe Tom eine Nackenrolle in den Rücken gelegt, die stützt ihn ganz gut und er kann sich nicht drehen. D.h. konnte, mittlerweile ist er schon ganz schön mobil im Bett...

    Im Normalfall ist diese Hinterkopfverformung auch wirklich nur ein kosmetisches Problem, Schaden nimmt Dein Kind dadurch nicht.

    Viele Grüße, Gabi
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby eingedrückter hinterkopf

    ,
  2. eingedrückter hinterkopf baby

Die Seite wird geladen...