Einfach mal heulen....

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Addy, 30. April 2010.

  1. Addy

    Addy Tourist

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Zuhause :-D (LDK)
    Homepage:
    Jetzt ist es so weit. Ich bin mit den Nerven fertig. Mein Freund kam vor gut zwei Wochen in mein Zimmer und weckte mich! Er hatte starke Schmerzen. Natrlich rief ich sofort den Notarzt und der "nette Kerl" an der Leitung fragte was denn los sei.

    Ich sagte mein Freund liegt auf dem Boden und Kotzt und Krampft. "Es ist bestimmt nur eine Magen- Darm Grippe, er soll eine Kleinigkeit essen" Ich wurde wütend! Ich ruf doch nicht wegen ein bisschen erbrechen an! Der Typ sieht ihn doch nicht und hat somit auch keine Ahnung! Ich sagte das ich nicht wegen ner Magen darm grippe nachts um 3 beim 112 anruf! Der Typ versprach mir einen Arzt zu schicken. Und drückte mich einfach weg! Der Arzt kam dann auch (45 minuten später!!!( Und sagte aber das er erst vor 10 Minuten infomiert wurde (es war nichtmal ein Notarzt!) Und spritze meinem Freund sofort ein entkrampfendes Mittel und rief den Rettungswagen. Im Krankenhaus wurde er dann sofort untersucht (er kotze Pausenlos dabei, ich war Gott sei dank nicht mit) Und dann bekam er die "LMAA" spritze! Nun durfte er unterschreiben das er Operiert werden soll (Nach der LMAA spritze soll er das unterschhreiben!!!) Er war ja so drauf das er alles unterschrieben hätte. Und so unterschrieb er, das er damit einverstanden ist das die Ärzte ihn "Auf Verdacht" aufschneiden! Das heißt: "Herr ... Möglich ist der Blinddarm, Vielleicht haben sie auch Luft zwischen Lunge und Blinddarm, es könnte aber auch der Magen sein! Und Ich saß daheim: Ab 8 Uhr morgens rief ich in dem Krankenhus an, (MEIN FREUND HATTE DA DER OP ZUGESTIMMT UND MAN SOLLTE MICH INFORMIEREN!!! Stand alles drin, Tel. Nummer von mir, Name etc.)

    Ich rief alsoum acht an und es hieß das man mir keine Auskunft geben darf weil wir nicht verheiratet sind, weil keine Patientenverfügung vorliegt (LÜGE!!! Ich rief um 8 an und er unterschrieb das schon um halb 7!) Irgendwann schrie ich den Typ von der Info an: "Sagen sie mir wenigstens ob der Vater meines Kindes noch lebt oder ob er durch ihre unfähigen Ärzte schon krepiert ist!" Der machte sich dann voll wichtig und war voll beleidigt! Irgendwann sagte er mir dann: "Der Herr ... Wird gerade für die Op fertig gemacht!" Ich sagte: "Wie Op? Was ist es denn? Warum?" Er sagte "Ich kann ihnen nicht mehr sagen so steht es im Computer!" Na vielen Dank! Ich rief meinen Opa an (In diesem Fall der einzige Mensch den ich noch habe, leider) und der fuhr mich natürlich SOFORT ins Krankenhaus. Mein Freund wurde gerade weggefahren, ich sah ihn nochmal kurz! Ich fragte die Schwester was er hat! "Wissen wir nicht, wir holen ihn nur ab!" Mein freund selbst konnte sowiesso nur noch grinsen! "Aber wenn sie eine Angehörige sinde, nehmen sie doch bitte die Sachen aus dem Schrank, er kommt wo anders hin nach der Op" Na vielen dank, die zweite! "Wohin kommt er denn dann?" "Wissen wir nicht!" Na toll... Weiß in diesem Krankenhaus überhaupt jemand was der andere tut? Sachen genommen und gewartet. Ich sprach eine Schwester an, wie lange die Op noch dauert, sie war sehr Freundlich und sagte "Ich sag ihnen wenn es vorbei ist" 10 minuten später machte sie Feierabend. Um 16 Uhr ging ich zu dem Arzt der ihn zu der Op "gezwungen" hat! Ich wurde richtig sauer!

    "Wo ist mein Freund? Sagen sie es mir auf der Stelle! So lang werden noch nichtmal schwer geschädigte Unfall Opfer Operiert! Sagen sie es mir oder ich rennn ihnen ÜBERALL hin nach, zur Not in den Op hinterher!" Der Arzt sagte er schaut kurz in die Akte (45 minuten später stolperte er mir durch Zufall in der Cafeteria wo ich was für den Zwerg holte über die Füße, dummerweise für ihn) Und dann wurd ich richtig sauer und plärrte das es das ganze Krankenhaus hörte "Bestimmt ist er drauf gegangen weil sie zu blöd sind und nicht mal für 5 Pfennig Grips haben!" Und da erfuhr ich endlich mal was "Die Op lief gut, es geht ihm den Umständen entsprechend bla bla er ist seit 14.15 Uhr fertig es war der Blinddarm, er liegt auf Intensiv weil kein Zimmer frei war morgen kommt er auf normal station bla bla war der Blinddarm" Ich fragte nur noch mit Tränenerstickter Stimme: "Kann ich ihn sehen" Er sagte ja... Ich RANNTE zur Intensiv station. Klingelte. Niemand reagierte, Klingelte erneut, und nochmal, und nochmal. Als jemand mit Bett kam rief ich den Leuten zu "Ich will auch rein" und ich durfte in den Vorraum! Sie mssen noch einen Moment gedul haben, der Herr .... ist noch nicht soweit, wir rufen sie. 15 minuten vergingen wo auch Leute kamen die ihre Leute besuchen durften. Ich wartete und wartete und wartete. Endlich durfte ich zu ihm. Ich sah das es ihm gut ging soweit, er hatte nur starke schmerzen und bekam nichts dagegen. Naja, das war noch halbwegs okay, die haben ja auch ihre Verordnungen. ich sagte ihm, das ketzt alles gut wird und das es der Blinddarm war und hielt ihn ein wenig im Arm. Dann muusste ich heim! Am nächsten Tag brachte ich ihm die Klamotten und er lag auf dem normalen Zimmer wie sie versprochen hatten!

    Und da ging es richtig los! Es war kein Griff über dem bett (war halt keiner mehr übrig) Und er lag NACKT, nur mit de Op kittel bekleidet im bett (Decke war nämlich auch keine übrig.) Die Beine hingen aus dem Bett, es war viel zu klein! Ich beschwerte mich erst mal richtig. Er bekam dann alles (die schwestern haben es von einer anderen Station geklaut, aber mir doch egal) Das mit dem Schmerzmittel funktionierte dann auf der Station auch nicht. Er bekam nichts, obwohler MEHRFACH verlangte! Lediglich Infusionen (die manchmal 4 stunden leer an ihm hingen weil es vergessen wurde). Er hatte Hunger und durfte nichts essen, Mein Freund wollte aufklärung haben,denn wenn es "nur" der Blinddarm war, wieso ging die Narbe vom Schambereich bis zum Brustkorb??? Tja, wusste keiner, nur der Chirurg, und der war gerade nicht da... überhaupt, wir haben vor ein paar tagen erst erfahren was es war. Ein Magengeschwür, was nach außen gewachasen ist und geplatzt ist... Den Blinddarm haben sie gleich mit rausgenommen... Wenn er gerade "offen" ist! So und nun kommt der Punkt, der mich besonders aufregt. Am morgen nach der Op kamen die Schwestern rein und wollten ihn waschen. Sie drehten ihn auf die Seite, er schrie vor Schmerz (er ist ABSOLUT NICHT wehleidig, AUA sagt der höchstens wenn er einnen Hammer auf den Kopf bekommt) die Schwestern ignorierten das, wuschen und schwätzen weiter, 15 minuten lang. Zwischendurch kam mal ein "Stellen sie sich nicht so an, das muss sein!" und das war es. Dann musste er noch aufstehen (danach hatte er RICHTIG HEFTIGE schmerzen, die er Ohne Schmerzmittel aushalten musste) und die Damen zogen ab. Pfleger kamen alle 10 minuten (nur nicht wegen ihm, aber sie taten auch nichts für ihn)

    Ich habe ihn jetzt die Woche gewaschen (bzw. tage dann konnte er es selbst) Ich habe seine "Pipi ente" geleert (die schwestern liefen an dem Vollen Ding mehrmals vorbei, keine leert es!) und noch so kleinigkeiten habe ich gemacht. Wir haben immer den Pfleger geärgert. Der hatte null plan wie man den Tropf einstellt. Also haben wir sobald mein freund an der Infusion dran kam am Rädchen gedreht, so dass der Tropf aufhört zu laufen und dann hat der immer einen Arzt aus dem Flur holen müssen um den Tropf einzustellen (die Ärzte haben den armen Bub oft genug geschimpft) :-D Jetzt war die Nachuntersuchung ob der Magen dicht ist. Mein Freund stand eine Stunde auf dem Flur (weil der Computer gesponnen hatte, soviel pech kann niemand allein haben) aber es ist alles okay jetzt. Er kannn wieder feste nahrung essen und ist wieder daheim! GOTT SEI DANK! NIEWIEDER IN DIESES KRANKENHAUS! Ich selbst habe da in diesem KH auch schon sehr schlechte erfahrungen gemacht. Ist zwar eine andere geschichte aber wenn ich grad dabei bin:

    Ich wurde wegen akuten Nierenschmerzen im KH eingeliefert. Ich damals 14 rief noch vom Handy meine Mutter an, da sie es ja vielleicht wissen sollte. Sie kam sofort und durfte NICHT bei der Untersuchung dabei sein! Arzt:" Wir haben bessere erfahrungen damit wenn die Eltern nicht dabei sind!" Der Arzt untersuchte mich und wollte mir dann zum Abschluss den Finger in den Po stecken. Ich schlug ihm vor, sich selber im Arsch rumzu popeln. Ich wollte das nicht (Wie gesagt, ich war 14) Meine Mutter musste in der Zeit einen Stapel Papiere unterschreiben wegen Op und so, falls eine sein muss! Die war fix und fertig. Nun wollte der Arzt mit allen Mitteln mir seinen Finger hintenrein schieben... NEIN NEIN NEIN! ICH WILL DAS NICHT! FERTIG AB! Kann mich ja schließlich keiner zwingen, dachte ich. 3 Pfleger hielten mich dann fest. Ich biss in meiner Verzweiflung den Arzt! Den Rest könnt ihr aus dem Arztbrief an den Hausarzt entnehmen:
    "Die Patientin bekam auf Grund einer Hyperventilationstetanie Valium, worauf sie gut anschlug und half die Untersuchungen voranzutreiben... "

    Achja, und die Sache mit meiner Niere? Ich habe 3, davon hängtt eine In der Wirbelsäule. Dies hat ein anderes Krankenhaus mittels simpler Ultraschall technick herausgefunden. Und die haben mir ihre Finger nirgendwo rein geschoben. Stellt euch vor...

    Es tut mir auch leid euch jetzt mit sowas zu "belästigen" aber ich weiß grad mal nicht wohin mit meinem Frust, meiner Wut, meiner Trauer.. mein Freund kommt sich hässlich vor mit dieser Riesen Narbe, ich kanns ja auch verstehen, es deprimiert mich einfach ihn n so einer Schwachen Zeit bei mir zu haben. Er leide und das tut mir weh. Ich habe leider niemand dem ich das erzählen kann. Wenn jemand es liest, gut. wenn nicht auch gut. Ich bin meinen Frust los, er steht hier. Mehr kann ich "für mich" nicht mehr machen vorerst!
     
    #1 Addy, 30. April 2010
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2010
  2. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: Einfach mal heulen....

    Uahh sei bitte so lieb und setze ein paar mehr Absätze das lässt sich so wirklich ganz arg schlecht lesen.
     
  3. Addy

    Addy Tourist

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Zuhause :-D (LDK)
    Homepage:
    AW: Einfach mal heulen....

    Besser so? Oder noch mehr?
     
  4. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: Einfach mal heulen....

    Nein so gehts ganz gut.:jaja:

    Klingt wirklich ziemlich traumatisch.:-?
    Geht es deinem Freund wieder soweit besser?
     
  5. Addy

    Addy Tourist

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Zuhause :-D (LDK)
    Homepage:
    AW: Einfach mal heulen....

    Ich würd sagen blendend :-D
    Klar, tut die Narbe noch weh und so, aber er selbst ist nie zum Arzt gegangen und er hat oft gebrochen (er hat es immer auf den Nervösen Magen geschoben)
    Nun hat endlich das erbrechen aufgehört. Er schläft wieder nachts, kann essen was er will.... auch wenns schrecklich war, er hat wieder ein großes Stück Lebensqualität :-D Und beim nächsten mal geht er gleich zum Arzt (was er sowieso nicht macht, ich kenne ihn...) :-(
     
  6. hokasa

    hokasa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    OWL
    AW: Einfach mal heulen....

    Ich hab hier auch so ein exemplar :umfall:
    Wünsche euch gute besserung und das ihr nie wieder in diese Klinik gehen müsst :troest:
    Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, euch bei dem Leiter der Klinik zu beschweren oder mal zum Anwalt zu gehen? Den sowas sollte man nicht so unterm Tisch kehren, schon alleine um andere Patienten vor solchen Erlebnissen zu schützen.
     
  7. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Einfach mal heulen....

    :umfall:

    Meine Güte, was für ein Erlebnis.

    Ist denn inzwischen alles wieder in Ordnung??

    Beschweren würde ich mich allerdings auch. Ich kann doch nicht nach einer LMAA Spritze eine Einwilligung zur OP geben, da weiß man doch gar nicht, was da gemacht wird.
     
  8. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Einfach mal heulen....

    Also bei allem Verständnis für diese abenteuerliche Story, einen Tropf nach einer solchen OP auszustellen, nur um den Pfleger zu ärgern...

    Da fehlen mir fast die Worte, sorry!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. lmaa spritze

Die Seite wird geladen...